Börsen-Ticker

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sparkasse Nürnberg

Testspiel gesucht

Der TSV Ammerndorf sucht am Wochenende 11./12. Februar noch ein Testspiel. Kontakt über fussball@tsvammerndorf.de oder...

Campo Ballissimo - Das Fußballcamp kommt…

Der FC Bayern Kickers veranstaltet vom 01.09.-03.09.2017 ein Campo Ballissimo Fußballcamp und alle Jungen...

SV Poppenreuth II sucht Testgegner

SV Fürth-Poppenreuth II sucht noch einen Gegner für den 05.02.17 und den 26.02.17. Nur...

Testgegner für Vorbereitung gesucht

Der FC Franken Schwabach sucht noch Testgegner für die Wintervorbereitung. Wenn möglich auswärts, da...

Erfahrener Trainer sucht neue Herausforderung

Hallo zusammen. Hab mich jetzt lange genug ausgeruht und suche eine neue Aufgabe als...

fussballn.de – Winterbogen

fussballn.de – Archiv

Der KSD Hajduk will in die Kreisklasse – Interview mit Trainer Anton Jukic

Ein positives Fazit zum bisherigen Saisonverlauf zog Anton Jukic, Trainer des KSD Hajduk, im Gespräch mit fussballn.de. Mit 32 Punkten aus 15 absolvierten Partien belegen die Kroaten in der A-Klasse 8 den zweiten Tabellenplatz. Das offensive Saisonziel "Aufstieg" erscheint somit keinesfalls übertrieben, auch wenn Tabellenführer VfL Nürnberg aktuell den direkten Weg in die Kreisklasse verhindert.

Poppenreuther Jungs mit krönendem Jahr

Nach der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Kreisliga konnte sich der SV Poppenreuth erstaunlich schnell im Oberhaus festigen. Zur Winterpause steht das Team von Kurt Heininger auf dem vierten Tabellenplatz und hofft nun durch die Rückkehr einiger Langzeitverletzter die Probleme der mitunter dünnen Personaldecke geregelt zu bekommen.

ESV-Coach Wolfgang Diehm im fussballn.de-Interview über sein erstes Halbjahr am Finkenbrunn

Rund ein halbes Jahr ist vergangen, nachdem Wolfgang Diehm das Traineramt beim ESV Flügelrad von Ender Uslu übernommen hat. Zur Winterpause steht der Kreisklassist unter neuer Leitung auf Tabellenrang vier und mischt so im Rennen um die begehrten Kreisliga(-relegations-)plätze ordentlich mit. Im ausführlichen Interview mit fussballn.de beleuchtet der ehemalige Coach der SpVgg Nürnberg die ersten sechs Monate in unmittelbarer Nähe zur Südwesttangente und blickt zudem bereits auf das junge Jahr 2017 voraus.

Futsal Nürnberg (in blau) unterlag dem Spitzenreiter aus Regensburg in der Regionalliga Süd mit 4:10.

Mittelfranken müssen sich dem souveränen Primus Jahn Regensburg mit 4:10 beugen

Am gestrigen Samstagabend gastierte Futsal Nürnberg in der Futsal-Regionalliga Süd beim unangefochtenen Spitzenreiter SSV Jahn 1889 Futsal und hatte dabei eine schwere Aufgabe vor der Brust. Doch die Nürnberger hielten über weite Strecken mehr als ordentlich mit, was sich im 3:5-Zwischnestand ausdrückte. Im zweiten Durchgang riskierte die Glauber-Truppe dann mehr, doch die Regensburger zeigten sich - im Gegensatz zu den Nürnbergern - vor dem Gehäuse eiskalt, sodass letztlich eine zu hoch ausgefallene 4:10-Pleite zu Buche stand. Die nächste Partie führt Futsal Nürnberg am kommenden Samstag nach Darmstadt.

Der SV Maiach sicherte sich sensationell die Hallenkreismeisterschaft!

Kreisklassist düpiert Dergahspor im Finale / FC Dombühl sichert sich Platz drei

Der SV Maiach hat sich sensationell die Hallenkreismeisterschaft im Kreis Nürnberg/Frankenhöhe gesichert. Durch einen 2:0-Erfolg im Finale gegen Titelverteidiger Dergahspor machte der Kreisklassist die Überraschung perfekt. Dritter in der Konkurrenz der jeweils vier besten Mannschaften aus den Alt-Spielkreisen Nürnberg/Fürth und Frankenhöhe sicherte sich der FC Dombühl durch ein 4:3 nach Sechsmeter-Schießen gegen Burgpokal-Sieger Eyüp Sultan. Dombühl begleitet somit den SV Maiach und Dergahspor zur Bezirksmeisterschaft in Hilpoltstein am kommenden Sonntag, 22. Januar.

Die U19-Junioren spielen am Sonntag, den 15.01.2017, den Hallenbezirksmeister im oberpfälzischen Auerbach aus.

Hochkarätig besetzte Hallenbezirksmeisterschaft der U19-Junioren geht am Samstag in der Oberpfalz über die Bühne

Alle Freunde und Sympathisanten des Jugendfußballs sollten sich den kommenden Sonntag (15.01.2017) vormerken. Denn dann steigt ab 12 Uhr in der Auerbacher Helmut-Ott-Halle (Neuhauser Str. 1b, 91275 Auerbach i. d. Oberpfalz) die Hallenbezirksmeisterschaft der A-Junioren. Die Spieldauer beträgt dabei 1x12 Minuten, das Finale ist für 18 Uhr angesetzt. In der namhaften Konkurrenz geht Hallenkreismeister SG Wettringen/Diebach als klarer Außenseiter ins Turnier.

VfL Nürnberg macht sich für Flüchtlinge stark und hadert mit der Bürokratie

Als Manager des SV Werder Bremen wurde Willi Lemke in der Fußballwelt bekannt, in den vergangenen Jahren hatte er sich als UNO-Sonderbeauftragter für Sport engagiert und nun zum Abschied aus diesem Amt in diversen Interviews über die Bedeutung des Breitensports zur Integration und als „Kitt der Gesellschaft“ geäußert. Beim VfL Nürnberg hat man diesbezüglich einiges zu berichten und vorzuweisen, gerade im Rückblick auf die vergangenen 16 Monate.

Kann Dergahspor Nürnberg den Titel des Hallenkreismeisters am Samstag verteidigen?

Kreismeisterschaft am Samstag ab 14 Uhr in der Halle am Berliner Platz

Die Vorrundenspiele sind gespielt und auch der Burgpokal und der Frankenhöhe-Cup sind Geschichte - nächste Station: Kreisfinale! Der SV Eyüp Sultan Nürnberg setzte sich im Burgpokal-Finale durch, in der Frankenhöhe sicherte sich die starke Hallen-Spielgemeinschaft TSV/DJK Schnelldorf/Wolframs-Eschenbach erneut den Titel. Die besten acht Mannschaften aus dem Kreis Nürnberg/Frankenhöhe. je vier pro Altkreis, treffen nun am Samstag, den 14.01.2017, ab 14:00 Uhr in der Halle am Berliner Platz in Nürnberg aufeinander und ermitteln ihren Meister. Die beiden besten Mannschaften sichern sich das Ticket zur Bezirksmeisterschaft am 22. Januar in Hilpoltstein.

Als krasser Außenseiter fährt BaKi Futsal Nürnberg zum Primus nach Regensburg.

Futsal Nürnberg gastiert beim SSV Jahn Regensburg

Zum Auftakt im neuen Jahr gastieren die Nürnberger Futsaler um Kapitän Peter Schulze-Zachau am kommenden Samstag (17.30 Uhr) beim verlustpunktfreien Spitzenreiter in Regensburg. Auf Nürnberger Seite gilt es die herbe 3:25-Klatsche aus dem Hinspiel vergessen zu machen und gut in das letzte Saisondrittel zu starten. Nach dem Gastspiel in Regensburg stehen für die Glauber-Truppe noch fünf Spiele an, in welchen es gilt, die gute Ausgangsposition mit Platz fünf und sechs Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge zu verteidigen.

Seite 1 von 610

fussballn.de empfiehlt: