Börsen-Ticker

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sparkasse Nürnberg

Spieler für U19 gesucht

Liebe Sportfreunde, der VfL Nürnberg e.V. Fußballjugendabteilung, sucht für kommende Saison 2016/17 Verstärkungen des...

Testspielgegner gesucht

Dergahspor II sucht für Sonntag, den 31.07.2016, einen Testspielgegner. KontaktSeyhan Gürbüz0176-19053838

Testgegner für U17 gesucht

Wir die JFG Schwarzachtal U17 Kreisliga suchen noch Testspiele an folgenden Wochenenden 13.08-14.08.16, 03.09-04.09.16Es...

Testgegner für 20./21.8. gesucht

Die DJK Nürnberg-Eibach II (A-Klasse) und Eibach III (B-Klasse) sucht einen Testgegner für den...

Torwart gesucht

Die RB Fortuna Fürth (B-Klasse) sucht für die kommende Saison noch einen zuverlässigen Torwart.Trainieren...

fussballn.de – Saisonbogen

fussballn.de – Archiv

Über 1.000 Nachwuchstalente aus dem Jahrgang 2005 schafften den Sprung an die BFV-Stützpunkte.

Wöchtentliches Training an den Stützpunkten / Auftakt am 12. September

Beim Talentsichtungstag des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) haben 945 Spieler und 103 Spielerinnen des Jahrgangs 2005 (U11) den Sprung in das Stützpunkttraining geschafft. Sie trainieren ab der kommenden Saison einmal wöchentlich an einem der 64 bayerischen Stützpunkte.

Zahlreich erschienen die Jugendleiter zur Pflichtsitzung des Verbandes.

Pflichtsitzung der Jugendleiter in Herrieden und Veitsbronn / Wissenswertes rund um die Saison

Auch für das kommende Spieljahr 2016/2017 gab es im Kreis Nürnberg/Frankenhöhe wieder zwei identische Sitzungen, welche die Jugendleiter der circa 180 Jugendarbeit betreibenden Vereine besuchen konnten. Am Montag dieser Woche war man zu Gast bei der JFG Nördlicher Landkreis Fürth, im Sportheim des Stammvereins ASV Veitsbronn/Siegelsdorf. Am Mittwoch fand die Versammlung in der Aula der Grund- und Mittelschule Herrieden unter der Bewirtung der SG TSV/DJK Herrieden statt. Gut 90 Prozent der Vereine nahmen das Angebot wahr.

4. Spieltag startet am Freitagabend / ATSV, Buch und Baiersdorf mit Auswärtsaufgaben / Dergah mit Kalender zu Gast in Kornburg / Veitsbronn will die Null streichen

Die SG Quelle Fürth hat Aufschlag am 4. Spieltag, wenn am Freitagabend ab 18.30 Uhr der SC 04 Schwabach zu Gast in Dambach ist. Die Frühwald-Elf könnte sich vorerst die alleinige Tabellenführung sichern, ehe am Samstag der ATSV Erlangen (in Röslau) und der TSV Buch (in Selbitz) nachziehen könnten. Obendrein sorgt das Duell zwischen Kornburg und Dergahspor für Spannung. Am Sonntag will Spitzenreiter Baiersdorfer SV (bei der SpVgg Bayreuth II) den nächsten Erfolg landen und der ASV Veitsbronn (gegen Neudrossenfeld) Zählbares aufs Konto buchen.

Regionalgruppen für die BFV-Pokalauslosung am Freitag eingeteilt

Am morgigen Freitag wird ab 16.15 Uhr im Stadion in Nürnberg die 1. Hauptrunde im BFV-Pokal ausgelost. Am Mittwochabend gab der BFV hierfür die Einteilung der 64 Mannschaften in fünf regionale Lostöpfe bekannt. Im Topf 4 ("Nordost") sind mit dem FC Bayern Kickers und der SpVgg Erlangen zwei der drei mittelfränkischen Kreispokalsieger vertreten. Mögliche Gegner kommen aus Buch, Bruck, Eltersdorf, Bayreuth oder Hof. Der TSV Wendelstein könnte beispielsweise auf den SV Seligenporten, FC Amberg oder Drittligist Jahn Regensburg treffen.

Qualifikation zum BFV-Pokal: FSV Erlangen-Bruck - VfB Eichstätt 4:3 (1:2)

Nachdem es bislang eine ganze Reihe der mittelfränkischen Teams in der Qualifikation zur 1. BFV-Hauptrunde erwischt hatte, konnte sich der FSV Erlangen-Bruck am Mittwochabend das letzte vakante Ticket durch einen 4:3-Sieg über Bayernligist VfB Eichstätt sichern. Auch dank dreier Treffer von Tom Jäckel landen die Brucker somit in der Lostrommel, aus der am Freitagnachmittag (ab 16.15 Uhr) in Nürnberg die 1. BFV-Hauptrunde ermittelt wird.

Finalsieg nach Elferkrimi gegen SG 83 II / Hausherren landen auf dem Treppchen

Kreisliga-Aufsteiger SV Poppenreuth konnte bei Tucher-Cup in Cadolzburg den nächsten Titelgewinn feiern. Im Finale setzte sich die Heininger-Elf nach Elfmeterschießen gegen die SG 83 II durch, nachdem es nach regulärer Spielzeit 1:1 gestanden hatte. Rang drei ging an die Hausherren vom TSV Cadolzburg, die sich mit 3:1 gegen den TSV Burgfarrnbach II durchsetzen konnten.

FC Herzogenaurach erwartet Favorit Cagrispor / Zirndorf - Stadeln am Samstag / Derby zwischen Schwaig und Lauf gedreht

Mit neun Punkten nach drei Partien steht derzeit der FC Herzogenaurach als Aufsteiger auf dem Platz an der Sonne und genießt freilich den Moment. Gelingt auch gegen Cagrispor am Sonntag ein Punktgewinn, könnte die Tabellenführung gar noch mindestens eine Woche länger andauern. Eröffnet wird der Spieltag aber zunächst am Freitag mit den Partien des TSV Burgfarrnbach gegen den ASV Fürth (18:30 Uhr) und dem Derby des SV Schwaig gegen den SK Lauf (19 Uhr) - hier wurde das Heimrecht getauscht. Nachdem sich am Samstag dann zwei Favoriten um den Aufstieg (der ASV Zirndorf empfängt den FSV Stadeln um 17 Uhr) duelliert haben werden, komplettieren fünf weitere Partien den 4. Spieltag: SV Tennenlohe - FC Kalchreuth, SG 83 - SpVgg Hüttenbach, FC Bayern Kickers - SpVgg Erlangen, FC Ottensoos - FC Hersbruck und SpVgg Diepersdorf - TV 48 Erlangen (alle um 15 Uhr).

Club-Torwarttrainer hielt Fortbildung beim TSV Kornburg

Erst wenige Wochen ist es her, da kam der 1.FC Nürnberg beim Landesligisten TSV Kornburg in seinem ersten Testspiel mit einem blauen Auge davon (3:2). Nun kehrte zumindest Torwart-Trainer Adam Matysek zurück in den Nürnberger Süden, um die Keeper des TSV in einem Training auf Herz und Nieren zu prüfen.

Spielplan der Kreisliga steht / Aufsteiger- und Absteiger-Duell zum Auftakt

Kreisspielleiter Thomas Raßbach hat den Spielplan für die Kreisliga in der Saison 2016/17 nun veröffentlicht. Der Startschuss in der Kreisliga Nürnberg fällt am Samstag 6. August um 17.30 Uhr beim SV Raitersaich, wenn der SV Burggrafenhof zu Gast ist. Interessante Partien finden am 1. Spieltag auch am Sonntag statt: Im Aufsteigerduell duellieren sich der SV Poppenreuth und der TSV Südwest, die Bezirksliga-Absteiger FC Stein und Post SV duellieren sich ebenfalls gleich zu Beginn. Auf- gegen Absteiger heißt es in Wintersdorf, wenn Neuling ASV Weinzierlein den TB Johannis 88 erwartet. Der TSV Fischbach startet bei "Angstgegner" SC Germania ins neue Spieljahr.

Seite 1 von 531

Startseiten-Partner
fussballn.de empfiehlt: