Börsen-Ticker

  • 1
  • 2
  • 3
Sparkasse Nürnberg

Jugendtrainer für Großfeld gesucht

Der FSV Stadeln sucht noch dringend Jugendtrainer (Großfeld) für die kommende Saison. Wer Lust...

Trainer für 2. Mannschaft gesucht

Der SC Germania sucht für seine zweite Mannschaft (A-Klasse) einen neuen Trainer. Bei Interesse...

Spieler für neue B-Klassen-Mannschaft gesucht

Eine neue B-Klassen-Mannschaft (BK7 Nürnberg/Fr.) DJK BFC Polonia II sucht Verstärkung auf allen Positionen....

fussballn.de – Saisonbogen

fussballn.de – Archiv

Frey-Elf gastiert am Donnerstag in Schnepfenreuth / Derby in Gründlach / Altenfurt will erstmals punkten

Am Donnerstagabend bereits startet die Kreisklasse 4 mit dem Kärwaspiel des TB Johannis 88 II gegen den ASN Pfeil Phönix in den 3. Spieltag der Saison. Zwei Tage darauf empfängt dann der verlustpunktfreie SF Großgründlach den Nachbarn vom ASC Boxdorf zum Derby, während der ASV Veitsbronn-Siegelsdorf II Elektra Hellas zu Gast hat. Zudem kreuzt die SG Viktoria 83 III die Klingen mit dem TSV Altenfurt und der TSV Buch II gastiert beim FSV Stadeln II. Außerdem empfängt die SpVgg Mögeldorf 2000 den FC Bayern Kickers II und der TSV Johannis 83 misst sich mit der DJK Falke.

BaKi und Zirndorf gleich doppelt im Einsatz / Erlanger Derby am Freitag / Sonntag der Gegensätze

Bereits am Donnerstag um 18 Uhr startet die Bezirksliga in dieser Woche mit dem Nachholspiel des ASV Zirndorf gegen den FC Bayern Kickers, der mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen könnte. Tags darauf folgt das Erlanger Derby, wenn der TV 48 die Spielvereinigung empfängt (18 Uhr) sowie die Partie des SV Schwaig gegen den ASV Fürth (19 Uhr). Nach einer kleinen Verschnaufpause am Samstag geht es dann mit dem Sonntag der Gegensätze weiter, wenn vornehmlich Teams aus der oberen Tabellenregion auf Kellerkinder treffen. So empfängt Herzogenaurach den ASV Zirndorf, BaKi tritt beim TSV Burgfarrnbach an und die SG 83 hat den 1. FC Hersbruck zu Gast. Zudem kommt es zum Verfolgerduell zwischen dem SK Lauf und dem FSV Stadeln. Außerdem stehen sich Tennenlohe und Ottensoos, Kalchreuth und Cagrispor sowie Diepersdorf und Hüttenbach gegenüber.

Burhan Karasu, Tim Ruhrseitz und Max Glaß wechseln liga-intern

Am Mittwoch vermeldete Landesligist ATSV Erlangen mit einer knappen Mitteilung die Verpflichtung gleich dreier neuer Spieler, die zuletzt allesamt beim Nürnberger Landesligisten Dergahspor im Kader standen. Dabei handelt es sich um Burhan Karasu, Tim Ruhrseitz und Torhüter Max Glaß.

Spitzenspiel steigt am Freitag in Dambach / Bruck erwartet Buch am Samstagabend / Dergah beim Kellerduell in Kasendorf

Der Kracher des 10. Spieltags steigt gleich am Freitagabend: Spitzenreiter SG Quelle Fürth empfängt um 18 Uhr den TSV Kornburg. Am Samstag reist der ATSV Erlangen nach Pegnitz, Schwabach gastiert in Mitterteich und Veitsbronn will in Röslau weiter punkten. Am Abend hat dann der FSV Bruck den TSV Buch zu Gast. Am Sonntag ist der ASV Vach Gastgeber für die SpVgg Bayreuth II, fährt Baiersdorf nach Selbitz und Dergahspor zum Kellerduell nach Kasendorf.

Kärwa-Derby zwischen SV Poppenreuth und SC Germania - kein Spiel wie jedes andere!

Zu Gast bei Freunden lautete einst der Slogan für die Heim-WM 2006. Treffender könnte man das Kärwa-Derby zwischen dem SV Poppenreuth und dem SC Germania allerdings auch nicht beschreiben. Wenn am Freitag um 18 Uhr die Pfeife von Fabian Bauer zum ersten Mal ertönt, kommt es am Kreuzsteinweg zum Aufeinandertreffen zweier Traditionsvereine, zum Duell Schüler gegen Meister, zur Begegnung zwischen Freunden, die sich 90 Minuten lang nicht kennen, ungeachtet des Ergebnisses danach aber wieder gemeinsam an der Bar im Poppenreuther Festzelt stehen werden.

Luca Napolitano (in weiß) wechselt vom FSV Erlangen-Bruck zum 1.FC Kalchreuth.

Luca Napolitano wechselt auf die Alm / ASV-Keeper Stampka zu Dergahspor

Die letzten beiden Tage, bevor das Transferfenster für die erste Saisonhälfte schließt, sind eingeläutet und auch in der Bezirksliga gibt es noch Veränderungen: So konnte der FC Kalchreuth sich die Dienste von Abwehrspieler Luca Napolitano sichern ,der mit sofortiger Wirkung vom FSV Erlangen-Bruck auf die Alm wechselt. Beim ASV Fürth hat sich mittlerweile Keeper Fabian Stampka verabschiedet, er soll künftig das Tor bei Dergahspor hüten.

Landesligist holt "Ikone" aus Seligenporten

"Eine Ikone geht von Bord", titelte die Homepage des SV Seligenporten am 11. August 2016. Nun, unmittelbar vor Ablauf der Wechselperiode, steht auch fest, wo Dominik Räder künftig seine Fußballschuhe schnüren wird: Der 28-Jährige kehrt praktisch zu seinen sportlichen Wurzeln zurück und wechselt zum Landesligisten TSV Kornburg. Wenn alles glatt läuft, könnte er schon am Freitagabend beim Topspiel beim Primus SG Quelle Fürth sein Debüt feiern.

Ein Trio legte den perfekten Start hin

Sieben Mannschaften sind nach dem 2. Spieltag in der Kreisklasse 2 noch unbesiegt, darunter auch der FC Heilsbronn und der SV Großhabersdorf, die sich im direkten Duell ohne Tore trennten. Das Spitzentrio bilder vorerst mit perfekten sechs Zählern der TSV Petersaurach, TSC Weißenbronn und SV Schalkhausen.

Fünffacher Schreiber schockt Hagenbüchach / Laubendorf schießt sich an die Spitze / Steinachgrund gibt sich keine Blöße

Mit einem 6:1-Sieg über die SG Wilhelmsdorf/Brunn setzten sich die Sportfreunde Laubendorf an die Spitze, dicht gefolgt von der SpVgg Steinachgrund (3:0 in Emskirchen) und dem DTV Diespeck (6:1 in Hagenbüchach). Auch die SG Obernzenn hat nach dem 3:1-Sieg in Langenzenn noch eine Weiße Weste. Die SG Puschendorf/Tuchenbach (0:3 gegen Neustadt) steht noch ohne Punkte da.

Seite 1 von 547

fussballn.de empfiehlt: