fussballn.de_mobile-logo.png
Ligapokal, Gruppe 7: Tuspo Heroldsberg - SV Eyüp Sultan 1:3 (0:2)

Eyüp folgt Zabo problemlos ins Finale

Der SV Eyüp Sultan (in rot) setzte sich beim Tuspo Heroldsberg verdient mit 3:1 durch und trifft nun im Finale des Ligapokals auf die SpVgg Zabo Eintracht. | Foto: S. Kolb
Der SV Eyüp Sultan (in rot) setzte sich beim Tuspo Heroldsberg verdient mit 3:1 durch und trifft nun im Finale des Ligapokals auf die SpVgg Zabo Eintracht. | Foto: S. Kolb

Der SV Eyüp Sultan ist der zweite Finalist der Gruppe 7 im Ligapokal 2017. Im Halbfinale setzte sich der Kreisligist beim A-Klassisten Tuspo Heroldsberg letztlich verdient mit 3:1 durch und zog ins Pokalfinale ein. Bereits in der ersten Halbzeit stellten die Sultane die Weichen auf Sieg und führten durch Tore von Yildirim und Demir zur Pause mit 2:0. Im zweiten Durchgang war es dann der starke Demir, der mit seinem zweiten Streich auf 3:0 (68.) erhöhte, ehe Heroldsberg stärker wurde und durch einen schönen Treffer von Guth verkürzen konnte (86.).

Der SV Eyüp Sultan zog mit dem 3:1-Erfolg gegen den Tuspo Heroldsberg ins Pokalfinale ein. Die Gäste aus Nürnberg waren über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft. In der 13. Minute konnte Eyüp Sultan durch Yildirim in Führung gehen, als die Hintermannschaft des Tuspo das Nachsehen hatte. Aus einer unübersichtlichen Situation heraus erzielte der Kreisligist in der 31. Spielminute das 2:0, als der Ball aus kurzer Distanz von Demir über die Linie „gestochert“ wurde.

In der 68. Minute schlug erneut Demir zum 3:0 zu, doch die „Blau-Weißen“ setzten nun immer wieder Nadelstiche und ließen die Köpfe nicht hängen. Ein zwischenzeitlicher Lattentreffer des Tuspo brachte die Gäste-Defensive in Verlegenheit. Vier Minuten vor dem Ende belohnte sich der Tabellendritte der A-Klasse 6, als Guth sehenswert das 1:3 erzielte. Während sich der Tuspo nun weiter auf den Aufstiegskampf konzentrieren kann, gastiert Eyüp Sultan im Pokalfinale voraussichtlich am Mittwochabend bei Zabo Eintracht.

- Anzeige -