- Anzeige -
- Anzeige -
fussballn.de_mobile-logo.png
- Anzeige -
DJK Oberasbach - SV Burggrafenhof 5:2 (3:1)

Der "Winkler-Effekt"? Oberasbach feiert Auferstehung

Norbert Winklers Gebete allein werden nicht verantwortlich gewesen sein für den 5:2-Sieg der DJK Oberasbach. | Foto: fussballn.de
Norbert Winklers Gebete allein werden nicht verantwortlich gewesen sein für den 5:2-Sieg der DJK Oberasbach. | Foto: fussballn.de

Der Einstand ist Trainer-Oldie Norbert Winkler bei der DJK Oberasbach perfekt gelungen: Der bisherige Tabellenletzte siegte beim Start nach der Winterpause gegen den SV Burggrafenhof überzeugend mit 5:2 und hat plötzlich wieder Land in Sicht.

Die Hausherren begannen sehr offensiv und erarbeiteten sich schon in der Anfangsphase zahlreiche Chancen. Bereits in der 10. Spielminute hatte die DJK durch einen Foulelfmeter die große Chance, um in Führung zu gehen, doch Florian Schuster schoss rechts über das Gehäuse. Dennoch nur zwei Minuten später war Neuzugang Andreas Kopf zu Stelle und markierte das verdiente 1:0 für die DJK. Das 2:0 erzielte dann Christian Ungar in der 18. Minute durch einen sehenswerten Treffer aus rund 16 Metern. Nur fünf Minuten später markierte Niklas Penz per Kopf die verdiente 3:0-Führung für die Hausherren.

lauth streckt sich vergebensMichael Lauth streckte sich zwar vergebens, aber der Elfmeter von Florian Schuster ging ohnehin über das Tor des SVB-Spielertrainers. | Foto: fussballn.de

Nach etwa 35 Minuten kamen die Gäste so langsam ins Spiel, weil die Oberasbacher einen Gang rausnehmen mussten. Die letzte Phase der ersten Halbzeit gehörte klar den Gästen, die durch einen direkt verwandelten Eckball von Patrick Raab in der 45. Spielminute zum 3:1-Anschlusstreffer kamen.

zwingel kompromisslosKompromisslos klärte hier Oberasbach Kapitän Patrick Zwingel. | Foto: fussballn.de

Nach der Halbzeit übernahm Oberasbach wieder das Spielgeschehen und hatte wieder zahlreiche Torchancen. Nach einem klaren Foul im Strafraum der Gäste zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Elfmeterpunkt. Paul Manciu ließ sich in der 58. Minute die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zum 4:1. Das 5:1 gelang dann Niklas Penz in der 75. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß. Die Gäste kamen zehn Minuten vor Schluss nur noch zum 5:2-Endstand durch Raab. Durch diesen wichtigen Sieg verließ die DJK Oberasbach den letzten Tabellenplatz und meldete sich zurück im Abstiegskampf.

jubel djkGute Laune bei der DJK Oberasbach (Christian Ungar und Eray Yildirim) - der 5:2-Sieg zum Wiedereinstieg bringt eine Basis im Abstiegskampf. | Foto: fussballn.de

- Anzeige -