- Anzeige -
fussballn.de_mobile-logo.png
- Anzeige -
Oberasbach II gewinnt Kellerduell / Drei Punkte und drei Rote Karten für Sack

Burgfarrnbach II festigt Relegationsrang

Der TSV Burgfarrnbach II (in blau) siegte dank des besseren Starts mit 2:1 in Roßtal und sicherte den Relegationsrang nach unten ab. | Foto: fussballn.de
Der TSV Burgfarrnbach II (in blau) siegte dank des besseren Starts mit 2:1 in Roßtal und sicherte den Relegationsrang nach unten ab. | Foto: fussballn.de

In vier Partien fand der 16. Spieltag am Sonntag statt. Die Turnerschaft Fürth kam kampflos an die Spitze (Gegner Weinzierlein II konnte keine Mannschaft stellen). Der TSV Burgfarrnbach II siegte mit 2:1 beim Verfolger in Roßtal und untermauert Rang drei. Während Obermichelbach und Cadolzburg II die Punkte teilten (1:1), waren die DJK Oberasbach II (1:0 gegen Burggrafenhof II) und der TSV Sack (4:3 gegen Weiherhof inklusive dreier Rote Karten) die Gewinner im Tabellenkeller.

Tuspo Roßtal II – TSV Burgfarrnbach II 1:2 (0:2)

In einer zerfahrenen Partie nahm der Tabellendritte aus Burgfarrnbach die drei Punkte vom Steinerswäldchen mit. Der Tuspo kam gut in die Partie und erspielte sich gute Möglichkeiten, doch der entscheidende Pass kam nicht an. Danach drückten die Gäste nach vier Eckbällen hintereinander auf das 1:0. Dies fiel allerdings nach einem zu kurzen Abschlag der Heimelf.

Burgfarrnbachs Routinier Maik Riemel setzte sich hier im Kopfball durch. | Foto: fussballn.deBurgfarrnbachs Routinier Maik Riemel setzte sich hier im Kopfball durch. | Foto: fussballn.de

Schwab schnappte sich die Kugel und konnte im Sechzehner auf Wörner querlegen und dieser vollstreckte zum 1:0 in der 12. Minute. Kurz darauf erhöhte Schwab nach einem Abwehrfehler auf 2:0 in der 20. Minute. Die geschockte Heimelf hatte bis zur Halbzeit keine zwingende Tormöglichkeit mehr.

Kapitän Denis Stühler brachte Roßtal gleich nach dem Wiederanpfiff wieder heran. | Foto: fussballn.deKapitän Denis Stühler brachte Roßtal gleich nach dem Wiederanpfiff wieder heran. | Foto: fussballn.de

Nach dem Pausentee legte die Tuspo-Reserve die Schockstarre ab und verkürzte durch Stühler kurz nach Wiederanpfiff auf 1:2. Die müde wirkenden Gäste blieben in der Folgezeit durch Konter gefährlich. Die Roßtaler erspielten sich nun eine Tormöglichkeit nach der anderen. Das Anrennen blieb allerdings erfolglos, so dass die Gäste die Führung über die Zeit retten konnten.

DJK Oberasbach II – SV Burggrafenhof II 1:0 (1:0)

Im äußerst wichtigen Spiel um den Klassenerhalt zeigte Oberasbach von Beginn an, dass man dieses auch gewinnen wollte. Bereits in der 3. Minute gelang der Führungstreffer. Kirchdorfer wurde auf links freigespielt und legte klug in die Mitte, wo Thumer nur noch einschieben brauchte. Die nächsten 15 Minuten kontrollierte Oberasbach die Partie, ohne jedoch Chancen zu erzeugen. Nach der Verletzung von Thumer kam Burggrafenhof stärker in die Partie und bemühte sich um den Ausgleich. Doch auch die Gäste konnten sich keine wirklichen Chancen erspielen. Die große Chance auf den Ausgleich folgte mit dem Pausenpfiff. Der Schiedsrichter entschied nach einem Foul von Gnilka auf Strafstoß. Dimmer versagten jedoch die Nerven und Niemann konnte den Ball parieren.

Umkämpftes Kellerduell in Oberasbach mit dem besseren Ende für die Hausherren. | Foto: fussballn.de

In der zweiten Halbzeit wurde über die komplette Spielzeit mehr gekämpft als Fußball gespielt. Burggrafenhof hatte mehr Ballbesitz, doch Chancen waren Mangelware. Oberasbach lauerte die komplette zweite Halbzeit auf Konter, doch spielte diese nicht konsequent zu Ende. Letztlich konnte Oberasbach das Führungstor mit Geschick über die Zeit bringen und verschafft sich somit enorm Luft im Abstiegskampf.

Die DJK Oberasbach II behielt knapp die Oberhand und konnte drei wichtige Zähler gegen einen Konkurrenten behalten. | Foto: fussballn.deDie DJK Oberasbach II (schwarze Trikots) behielt mit viel Einsatz knapp die Oberhand und konnte drei wichtige Zähler gegen einen Konkurrenten einfahren. | Foto: fussballn.de

SC Obermichelbach – TSV Cadolzburg II 1:1 (1:0)

In einem umkämpften A-Klassen Spiel an der Waldsportanlage brauchte es etwa zwanzig Minuten, bis das erste Mal etwas Zählbares entstand. Der SCO kam besser in die Partie und attackierte die Gäste aus Cadolzburg mitunter sehr früh. Aus einer dieser Pressing-Phasen gelangte der Ball über Schenke und Zimmermann zu Tully, der den weit vor dem Tor stehenden Keeper mit einem schönen Heber überwand. Danach hätte die Heimelf die Führung durchaus in die Höhe schrauben können, doch Hemmeter verpasste aus aussichtsreicher Position.

Andreas Tully trifft zur Obermichelbacher Führung. | Foto: SCOAndreas Tully (Nr. 16) trifft zur Obermichelbacher Führung. | Foto: SCO

Nach dem Seitenwechsel war das Spiel zunächst ausgeglichen, in der 54. Minute konnten die Sporcher ausgleichen. Nach einer Ecke stand Tobias Wenzl goldrichtig und köpfte den Ball in die Maschen. Nach dem Ausgleich hätte das Spiel in beide Richtungen kippen können. Auf Michelbacher Seite wurden die langen Bälle mit dem Rückenwind gefährlich, während die Gäste über Konter zu guten Gelegenheiten kamen. Letztlich blieb es aber beim 1:1, auch weil SCO-Keeper Pickel einen guten Tag erwischt hatte und nichts mehr zuließ.

TSV Sack – SV Weiherhof 4:3 (3:1)

ball abgeluchstAurel Karacayli (links) siegte mit dem TSV Sack, erlebte das Ende der Partie aber nicht mehr auf dem Platz. | Foto: fussballn.de

- Anzeige -