Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 

Landesliga Nordost - 4. Spieltag - Fr. 26.07.2019 18:30 Uhr
(Hinspiel: 0:1)
Gibt es auch am Freitagabend wieder etwas zu feiern am Kronacher Wald?
fussballn.de

FSV Stadeln

Mit 110 Prozent ins zweite Heimspiel

Das dritte Spiel, der dritte Sieg - der FSV Stadeln hat mit dem 3:1-Sieg in Feuchtwangen einen absoluten Traumstart in der Landesliga Nordost hingelegt. "Es war kein leichtes Spiel in Feuchtwangen gegen einen unangenehmen Gegner, der nie aufgegeben hat. Wir haben auch nicht die Leistung gezeigt, wie in den Spielen zuvor, aber dennoch bin unheimlich stolz und froh, dass wir das Spiel trotzdem gewonnen haben", gab Coach Manfred Dedaj zu Protokoll. Froh ist der Trainer insbesondere auch über die Entwicklung in seinem Team: "Vor zwei Jahren hätten wir solche Spiel vielleicht noch verloren!" Dass der Auftritt nicht an die 5:0-Gala gegen die SG Quelle Fürth anknüpfen konnte, überrascht indes nicht: "Das war klar, dass das nicht immer so laufen kann. Aber ich muss die Mannschaft dafür loben, dass sie wieder die richtige Mentalität auf den Platz gebracht hat - und letztlich haben wir verdient gewonnen." Fragezeichen ergeben sich vor dem zweiten Heimspiel gegen Neudrossenfeld am Freitagabend ganz hinten und vorne: Keeper Alex Kracun hatte sich ohne Fremdeinwirkung am Knie verletzt und musste nach einer halben Stunde raus. Gerhard Strobel saß erstmals auf der Bank, nähert sich immer mehr einem Einsatz. Die Marschrichtung gegen Neudrossenfeld ist indes klar: "Wir müssen wieder unser Spiel machen, das ist ein Heimspiel, da wollen wir wieder das Maximum rausholen. Aber das macht die Mannschaft mit 110 Prozent von sich aus, da habe ich keine Sorgen!"
Es fehlen: Wölfel (Kreuzbandriss), Worst Ph. (Aufbautraining)
Fraglich: Kracun (Knieverletzung)
Aufgebot letztes Spiel FSV Stadeln (TSV Neudrossenfeld, 23.11.2019):
Expertentipp von Marco Galuska
1:1

War vor vier Jahren gegen Stadeln schon mit von der Partie: TSV-Kapitän Steffen Taubenreuther (grün)

TSV Neudrossenfeld

Zu Gast beim starken Aufsteiger

Nach dem Last-Minute-Treffer von Bas Peeters gegen Jahn Forchheim ist der TSV Neudrossenfeld nach drei Spieltagen mit sieben Punkten fast optimal in die Saison gestartet, auch wenn die Mannschaft vor allem in der Offensive noch Luft nach oben hat. Die Punkteausbeute stimmt aber schon einmal. Mit einem weiteren Sieg winkt am Freitagabend sogar vorübergehend die Tabellenführung. Dafür müssten die Grün-Weißen jedoch den starken Aufsteiger aus Stadeln bezwingen. Der Aufsteiger erwischte einen Traumstart in die Saison und strotzt nach drei deutlichen Siegen vor Selbstvertrauen. Vor allem der 5:0-Heimsieg gegen Quelle Fürth ließ vor zwei Wochen aufhorchen. Die Taschner-Elf ist daher vor dem Gastspiel in Fürth gewarnt und wird den Aufsteiger nicht auf die leichte Schulter nehmen. Das letzte Gastspiel der Grün-Weißen gegen den FSV Stadeln liegt bereits vier Jahre zurück. Damals teilte man sich die Punkte. Daran dürften sich aber nur noch Schlussmann Grüner und Kapitän Taubenreuther erinnern, die damals schon mit von der Partie waren.
Es fehlen: Rausch N. (Schulterverletzung)
Aufgebot letztes Spiel TSV Neudrossenfeld (1. SC Feucht, 29.11.2019):
Expertentipp von Thomas Nietner
1:1

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Leser-Tipp (Sieg für...)

Dein Tipp für das Spiel

:
(bis Spielbeginn möglich)

Team-Vergleich

 
vs
Tabellenplatz
4
 
5
gewonnene Spiele
10
 
10
Zu-Null-Spiele
7
 
9
Spiele ohne Treffer
6
 
3
Formbarometer*
5
 
5
erzielte Tore
40
 
46
versch. Torschützen
10
 
11
Direkte Duelle **
2
3
3
Team-Vergleich
1
:
5
* Punkte aus den letzten vier Spielen, ** nur Pflichtspiele berücksichtigt.

Tabellenverlauf beider Teams



Fakten FSV Stadeln

· seit 3 Spielen ohne Sieg

Top-Torjäger beider Teams

9/0
10/1
Zweite Zahl = Elfmetertore. Tore für ein anderes Team aufgrund eines Vereinswechsels innerhalb der gleichen Liga sind nicht berücksichtigt.

Spiel-Ort

Waldsportanlage
Am Kronacher Wald 2
90765 Fürth-Stadeln

Diese Spielvorschau...