Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 

Landesliga Nordost - 3. Spieltag - Sa. 20.07.2019 14:00 Uhr
(Hinspiel: 3:4)
Torjäger Stefan Kolb ist gegen Forchheim wieder mit von der Partie.

TSV Neudrossenfeld

Der nächste Kracher

Vor dem Auswärtsspiel in Erlangen-Bruck hätte Thorsten Schirmer einen Punkt unterschrieben. Nach dem Spielverlauf fühlte sich die Punkteteilung nach dem 1:1-Unentschieden für den Neudrossenfelder Spielleiter eher wie eine Niederlage an, schließlich spielten die Grün-Weißen lange Zeit in Überzahl: "Wenn man eine halbe Stunde einen Mann mehr ist, dann will man natürlich auch mehr!" Auf die Leistung gegen den Ex-Bayernligisten und Mitfavoriten lässt sich jedoch aufbauen. Dass den Siemensstädter eine Torchance bereits zum Treffer ausreichte, ist aus Sicht von Thorsten Schirmer besonders bitter: "Mit unserer Leistung sind wir sehr zufrieden. Wir haben nur eine Chance zugelassen. Diese hat jedoch direkt zum Gegentor geführt." Die Abwehrarbeit lässt für die kommenden Wochen hoffen. Vorne sieht der Neudrossenfelder dagegen noch Luft nach oben. Da geht der Taschner-Elf zum Saisonbeginn noch die Durchschlagskraft und die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor ab. Wie bereits gegen Baiersdorf ließen die Grün-Weißen auch gegen Erlangen-Bruck gute Möglichkeiten aus.Inwieweit das gegen den nächsten Gegner aus Forchheim ausreicht, lässt sich schwer einschätzen, nachdem der Jahn nach dem Abstieg aus der Bayernliga einen Umbruch vollzogen hat. "Wie alle Mannschaften aus dem Großraum Nürnberg verfügen sie über ein Team mit spielerischer Qualität", warnt Thorsten Schirmer dabei insbesondere vor Stürmer Philipp Nagengast. Die gute Nachricht: Für das zweite Heimspiel am Weinberg können die Grün-Weißen nahezu aus dem Vollen schöpfen. Nur Jahn Löhrlein befindet sich aktuell noch m Urlaub.
Es fehlen: Lattermann (beruflich verhindert), Löhrlein (Urlaub)
Aufgebot letztes Spiel TSV Neudrossenfeld (1. SC Feucht, 29.11.2019):
Expertentipp von Thomas Nietner
1:1

Christian Springer
Uwe Kellner

SpVgg Jahn Forchheim

Kann der Jahn auswärts nachlegen?

Mit dem ersten Saisonsieg im Gepäck kann der Jahn mit breiter Brust nach Neudrossenfeld fahren. "Mir hat gefallen, dass wir einen ruhigen Spielaufbau und im Mittelfeld mehr Ballbesitz als gegen Quelle Fürth hatten. Im letzten Drittel hatten wir noch Schwierigkeiten. Da fehlt die Abstimmung, vielleicht auch die Qualität, aber die kann man nicht innerhalb von sechs Wochen Vorbereitung haben. Da arbeiten wir dran, dass wie sie besser machen, so dass wir dann Spiele höher gewinnen können. Wichtig war für uns heute, durch den Sieg in der Liga anzukommen", sagte Trainer Christian Springer nach der Partie und isst nun gespannt, wie sich seine junge Mannschaft gegen einen der Favoriten schlägt. Allerdings ist Neudrossenfeld musste Neudrossenfeld zuletzt in Überzahl eine Unentschieden gegen Bruck hinnehmen.
Aufgebot letztes Spiel Jahn Forchheim (SV Mitterteich, 30.11.2019):
Expertentipp von Sebastian Baumann
1:2

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Leser-Tipp (Sieg für...)

Dein Tipp für das Spiel

:
(bis Spielbeginn möglich)

Team-Vergleich

 
vs
Tabellenplatz
5
 
8
gewonnene Spiele
10
 
10
Zu-Null-Spiele
9
 
6
Spiele ohne Treffer
3
 
8
Formbarometer*
5
 
9
erzielte Tore
46
 
29
versch. Torschützen
11
 
10
Direkte Duelle **
1
0
4
Team-Vergleich
5
:
2
* Punkte aus den letzten vier Spielen, ** nur Pflichtspiele berücksichtigt.

Tabellenverlauf beider Teams



Top-Torjäger beider Teams

Zweite Zahl = Elfmetertore. Tore für ein anderes Team aufgrund eines Vereinswechsels innerhalb der gleichen Liga sind nicht berücksichtigt.

Spiel-Ort

Sportplatz Am Weinberg
Am Sportplatz
95512 Neudrossenfeld

Diese Spielvorschau...