Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 

Landesliga Nordost - 1. Spieltag - Sa. 13.07.2019 15:00 Uhr
VOR ORT Topspielreporter Daniel Karnbaum
Für die SG Quelle Fürth kommt es beim Auftakt zum Heimspiel gegen Bayernliga-Absteiger Jahn Forchheim.
fussballn.de / Schlirf

SG Quelle Fürth

Gradmesser gegen eine Wundertüte

Frühzeitig wurden bei der SG Quelle Fürth die personellen Weichen gestellt, um den nächsten Schritt in der Entwicklung zu gehen. Mit fünf Neuzugängen, die zum Teil schon eine namhafte Vita vorweisen können, konnten sich die Dambacher verstärken: "Wir wollen mehr Stabilität in unser Spiel bekommen", betont Team-Manager Thomas Färber den Weg, der nun einige externe Erfahrung mit dem weiterhin aus dem eigenen Nachwuchs nachrückenden Spielern (sieben sind es in diesem Jahr) vorsieht: "Man kann schon jetzt sagen, dass ein neuer Wind reingekommen ist und die Neuzugänge der Mannschaft gut tun", so Färber, der indes mit Blick auf die Vorbereitung auch sagt: "An den Ergebnissen allein lässt sich das noch nicht ablesen, aber es wurde von Woche zu Woche besser und entscheidend ist es jetzt, wenn es losgeht!" Zum Auftakt kommt mit Jahn Forchheim ein Bayernliga-Absteiger, der einen gewaltigen Umbruch hinter sich hat. Entsprechend schwer fällt da im Vorfeld eine Einschätzung: "Das ist sicherlich noch eine Wundertüte. Aber allgemein zählt man die Bayernliga-Absteiger ja zu den Favoriten. Ich denke, es ist auf alle Fälle ein guter erster Gradmesser für uns." Die Ambitionen, daraus macht man in Fürth-Dambach keinen Hehl, liegen in dieser Saison auch eine Schublade höher: "Wir wollen bis zum Schluss um die vordersten Plätze mitspielen. Das ist - auch aufgrund der Neuzugänge - unser Ziel."
Es fehlen: Menz (Sprungelenksverletzung)
Fraglich: Glasner (erkrankt)
Aufgebot letztes Spiel SG Quelle Fürth (TSV Kornburg, 12.10.2019):
Expertentipp von Marco Galuska
3:1

Firat Güngör (links) hätte gerne mehr Vorbereitungszeit gehabt.
Sebastian Baumann

SpVgg Jahn Forchheim

Neugierig auf die Landesliga

Für die Sportvereinigung Jahn Forchheim ist die Liga-freie-Zeit beendet. Am kommenden Samstag (13.07.) startet die Mannschaft um Cheftrainer Christian Springer in die neue Saison der Fußball-Landesliga. Zum Auftakt muss der Jahn auswärts bei SG Quelle Fürth ran. Damit endet für das neu zusammengestellte Team auch die Sommervorbereitung, die für Trainer Springer eigentlich deutlich zu kurz ausgefallen ist. Trotzdem blickt er optimistisch auf die startende Saison: „Wir sind natürlich auch neugierig, was da in der Landesliga auf uns zu kommt.“, so Springer. Ähnlich sieht das die Mannschaft. Für Neuzugang Mathias Rupp war es eine spannende und intensive Zeit: „Wir haben alle zusammen sehr gut und fleißig gearbeitet, um in der uns zur Verfügung stehenden Zeit optimal auf die Liga vorbereitet zu sein.“, sagt Rupp. Viele neue Namen tauchen im Kader für die anstehende Saison auf. Einer, der in Forchheim geblieben ist, ist Firat Güngör. Er hätte sich durchaus eine längere Vorbereitungszeit gewünscht, sagt aber auch: „Die Stimmung in der Mannschaft ist super. Es sind einige neue, gute Leute dazugekommen. Aber wir haben uns schnell kennengelernt. Die Chemie passt. Ich freu mich, dass es am Samstag wieder losgeht.“ Ähnlich sieht das auch Neuzugang Rupp: „Die Stimmung, der Spaß, aber auch die Motivation in der Mannschaft - alles passt. Wir sind bereit für die neue Liga und die neue Herausforderung.“ Zum Auftakt geht’s für den Jahn nach Fürth. Für Trainer Christian Springer ist es kein Problem auswärts zu starten – eher, dass die Runde direkt mit einer englischen Woche beginnt: „Das wird spannend. Da entsteht für uns schon ein gewisser Zeitdruck.“. Denn nach dem Auftakt empfängt der Jahn am nächsten Mittwoch Feuchtwangen und am darauffolgenden Wochenende geht’s nach Neudrossenfeld. Jetzt muss der Jahn aber erstmal gegen Quelle Fürth ran. 
Aufgebot letztes Spiel Jahn Forchheim (FSV Stadeln, 12.10.2019):
Expertentipp von Sebastian Baumann
1:2

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Leser-Tipp (Sieg für...)

Dein Tipp für das Spiel

:
(bis Spielbeginn möglich)

Team-Vergleich

 
vs
Tabellenplatz
10
 
11
gewonnene Spiele
6
 
6
Zu-Null-Spiele
3
 
4
Spiele ohne Treffer
3
 
6
Formbarometer*
9
 
7
erzielte Tore
23
 
16
versch. Torschützen
8
 
10
Direkte Duelle **
8
3
0
Team-Vergleich
5
:
2
* Punkte aus den letzten vier Spielen, ** nur Pflichtspiele berücksichtigt.

Tabellenverlauf beider Teams



Fakten Jahn Forchheim

· seit 3 Spielen ungeschlagen

Top-Torjäger beider Teams

9/1
4/0
Zweite Zahl = Elfmetertore. Tore für ein anderes Team aufgrund eines Vereinswechsels innerhalb der gleichen Liga sind nicht berücksichtigt.

Spiel-Ort

Gustav-Schickedanz-Sportfeld
Coubertinstraße 9-11
90768 Fürth
Auf der Autobahn A73 Richtung Nürnberg. An der Ausfahrt Fürth-Poppenreuth rechts auf die Poppenreuther Straße Richtung Fürth-Stadtmitte. Über die Erlanger Straße und Dietrich-Bonhoeffer-Brücke links auf die B8 (Cadolzburger Straße). Dann links auf Hardste

Diese Spielvorschau...