Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Kreisliga Nürnberg - 1. Spieltag - So. 05.08.2018 15:00 Uhr
2:1 (2:1)
Topspiel der Woche: Glücklicher Auftaktsieg für Roßtal
Absteiger Tuspo Roßtal startete mit einem 2:1-Heimsieg gegen Aufsteiger Mögeldorf erfolgreich in die Kreisliga-Saison, hatte dabei aber trotz zeitweise doppelter Überzahl am Ende Glück, nicht noch den Ausgleich zu kassieren. Zum Matchwinner avancierte Tuspo-Kapitän Maximilian Oppitz, der beide Treffer für die Gündogan-Truppe beisteuerte.
Aus Roßtal berichtet Fabian Strauch


Aufgebot und Noten

 
1
-
(0)
2
-
(0)
5
-
(0)
6
-
(0)
7
-
(0)
8
-
(0)
12
-
(0)
13
-
(0)
20
-
(0)
3
Ohlendorf (84.)
-
(0)
10
Arici (46.)
-
(0)
16
-
(0)
21
-
(0)
15
-
(0)
1
-
(0)
3
-
(0)
12
-
(0)
14
-
(0)
24
-
(0)
7
-
(0)
10
-
(0)
17
-
(0)
19
-
(0)
21
Fetzer (34.)
-
(0)
6
Reisch (81.)
-
(0)
16
Pfeifer (76.)
-
(0)
11
-
(0)
4
-
(0)
15
-
(0)
Durchschnittsalter: 25,4
Durchschnittsalter: 23,7
Trainer: Özcan Gündogan
Trainer: Norbert Frey

Spielbericht

 
Zum Kreisliga-Auftakt gastierte Aufsteiger SpVgg Mögeldorf ersatzgeschwächt (u.a. fehlten Schmidt, Renn, Mehl, Kiefer und Wilhelm) am Steinerswäldchen bei Tuspo Roßtal. Auch die Gastgeber wussten nach dem Bezirskliga-Abstieg nicht so recht, wo man unter dem neuen Trainer Özcan Gündogan und dem vollzogenen Umbruch stehen würde.
Tuspo-Kapitän Maximilian Oppitz (in blau) traf vor der Pause doppelt.
fussballn.de / Strauch
Oppitz bringt Roßtal zwei Mal in Führung - SpVgg-Keeper Mayer sieht "glatt Rot"
Beide Teams benötigten 15 Minuten Anlaufzeit, um in der neuen Liga Fuß zu fassen. Die erste gefährliche Szene leitete Tuspo-Kapitän Oppitz mit einem feinen Flugball auf Flügelspieler Mützer ein, dessen Hereingabe Freund und Feind verpassten (15.). Die neu formierte Mögeldorf-Elf tat sich schwer Zugriff zum Spiel zu finden, ehe Tuspo-Kapitän Oppitz sich auf Höhe der Mittellinie ein Herz fasste und SpVgg-Keeper Mayer mit einem fulminanten Schuss zur Führung überwinden konnte (20.). Drei Minuten nach dem 0:1 zeigte sich der Gast erstmals offensiv, doch Schinner fand seinen Meister in Roßtals Schlussmann Albert. In der 26. Minute brachte Gäste-Verteidiger Bielz Gegenspieler Stühler im Strafraum zu Fall, die Pfeife des Unparteiischen blieb aber trotz Proteste stumm - eine knifflige Szene.

Mögeldorf war nun präsenter und erzielte auch den Ausgleich. Nach schöner Kombination fiel das Leder Hederer vor dem Kasten auf den Schlappen, der gefühlvoll zum Ausgleich einnetzen konnte (30.). Nach exakt 33 Minuten holte SpVgg-Torwart Mayer den via Steilpass weit links in den Strafraum bedienten Wolf spektakulär von den Beinen und sah dafür „glatt Rot“. Den fälligen Elfer verwandelte Oppitz souverän gegen den eingewechselten Ersatzkeeper Fetzer zum 2:1 (34.). Die Fusionself zeigte sich in Unterzahl aber nur geringfügig geschockt. Rein übernahm Verantwortung und flankte erst (ungewollt) am zweiten Pfosten vorbei, bevor Tuspo-Zerberus Albert den scharfen Freistoß des Flügelflitzers über die Latte lenkte. Danach ging es mit einer knappen Heimführung in die Kabinen.
Der Platzverweis gegen Schlussmann Tobias Mayer (in gelb) sollte die Mögeldorfer nur kurz beeindrucken.
fussballn.de / Strauch
Mögeldorf drückt trotz doppelter Unterzahl, belohnt sich aber nicht
In Durchgang zwei sorgte SpVgg-Spielführer Tobias Ubrig in der 58. Minute für einen ersten Distanzschuss, den Albrecht in Zusammenarbeit mit seiner Abwehr entschärfen konnte. Auf der Gegenseite verfehlte Alp aus gut 20 Metern via Freistoß das Ziel. Knappe 70 Minuten waren absolviert, da klärte die Mögeldorf-Defensive unzureichend, wodurch Stühler aus der Drehung die Chance zum 3:1 liegen ließ. Die Partie nahm nun wieder an Fahrt auf, aber auch Steffen Klein fand seinen Meister in Albert (72.).

Wenig später dezimierte sich die SpVgg weiter, als Bielz in derselben Szene erst den gelben Karton wegen Meckerns, um anschließend mit dem Rücken zum Referee noch einige Worte nachzuschieben und mit der Ampelkarte unter die Dusche geschickt zu werden (76.). Danach trat der eingewechselte Pfeifer einen Standard auf Leier, der das Leder ohne Abnehmer vom zweiten Pfosten wieder vor das Tor brachte. Die Elf aus dem Nürnberger Osten hatte trotz doppelter Unterzahl die Mehrzahl an Chancen, Roßtal verlegte sich überwiegend auf Defensivarbeit. Aber auch Steffen Klein hatte kein Schussglück für die Gäste (82.). In der Schlussphase köpfte Joker Reisch eine Ecke auf das Tor, doch ein Roßtal-Verteidiger verhinderte auf der Linie das 2:2. Kurz darauf war der glückliche Auftaktsieg für den Absteiger aus Roßtal mit dem Schlusspfiff besiegelt. Mögeldorf hingegen bot trotz Personalnot und zwei Platzverweisen eine Leistung, auf der man für die kommenden Spiele aufbauen kann.
Die Mögeldorfer Gäste um Christoph Ubrig (in weiß) hätten trotz doppelter Unterzahl zumindest einen Punkt aufgrund ihrer kämpferischen sowie spielerischen Leistung verdient gehabt.
fussballn.de / Strauch
Spielbericht eingestellt am 05.08.2018 19:08 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Keine Stimmen zum Spiel

Spiel-Ticker

Roßtal
SpVgg Mögeldorf
45
90
84
 
Spielerwechsel Tuspo Roßtal
46
 
Spielerwechsel Tuspo Roßtal
Arici, Deniz im Spiel
34
 
Tooooor für Tuspo Roßtal
2:1 Oppitz, Max (Foulelfmeter) / 2. Saisontor
30
 
1:1 Hederer, Patrick / 1. Saisontor
20
 
Tooooor für Tuspo Roßtal
1:0 Oppitz, Max / 1. Saisontor

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind Fan eines der beiden Teams und regelmäßig bei Spielen vor Ort? Dann machen Sie mit und versorgen uns als Vereinsverwalter mit Bildern, Infos, Tickern etc.! Als Dankeschön gibt es ein kostenloses Gold-Abonnement.
Tuspo Roßtal
SpVgg Mögeldorf 2000 Nürnberg
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2018/19 - 1. Spieltag
Datum: 05.08.2018 15:00 Uhr
Sportstätte: Sportanlage Roßtal Sportplatzweg 1, Platz 1

Zuschauer

Zuschauerzahl: 100

Torschützen

1:0
(20.)
1:1
(30.)
Hederer Patrick / 1. ST
SpVgg Mögeldorf 2000
2:1
(34.)
Oppitz Max / 2. ST
(Foulelfmeter)

Spielerstrafen

SpVgg Mögeldorf 2000 Nürnberg
Mayer (33.) / 1. RK
Rein (55.) / 1. GK
Bielz (76.) / -
Bielz (76.) / 1. GRK
Werner (90.+1) / 1. GK

Keine taktische Aufstellung hinterlegt

Spieler des Spiels

Max Oppitz
(Tuspo Roßtal)
Der Tuspo-Kapitän war letztlich der Matchwinner mit einem fulminanten ersten Treffer sowie einem souverän verwandelten Elfmeter zum 2:1-Endstand.

Schiedsrichter

 
Christoph Klein
Keine Beurteilung in Worten abgegeben.
Note: - (0)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Kein Voting abgegeben

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags




Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Michael Watzinger
Telefon 0176-20998092