Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Bezirksliga Mittelfranken Nord - 27. Spieltag - So. 14.04.2019 15:00 Uhr
2:1 (1:0)
Topspiel der Woche: Derby-Dudek erlöst die Spieli
Die Spieli schoss in der ersten Halbzeit nur einmal auf das Tor und traf direkt. Der TV war das Team mit den besseren Chancen und belohnte sich in der zweiten Halbzeit mit dem Ausgleich. Weil aber der TV nur ein Abseits-Tor schoss und die Spieli eines das zählte, entschied sie das Erlanger Derby etwas glücklich für sich.
Aus Erlangen berichtet Stefan Stark


Aufgebot und Noten

 
1
2,3
(9)
12
2,4
(9)
17
2,6
(10)
18
2,8
(10)
7
3,1
(9)
9
2,9
(9)
10
3,9
(9)
20
3,4
(9)
15
1,8
(9)
21
2,7
(10)
11
3,6
(8)
 
Beier (67.)
6
-
(0)
 
Dudek (87.)
 
13
-
(0)
16
-
(0)
2
3,1
(7)
3
3,1
(7)
8
2,7
(7)
12
2,6
(7)
5
3,2
(7)
6
3,1
(7)
7
2,2
(9)
9
2,6
(7)
17
2,8
(6)
10
3,0
(7)
11
3,1
(6)
 
Liebel (46.)
15
-
(0)
 
Baum (80.)
4
3,0
(6)
 
Stöhr C. (34.)
16
-
(0)
22
-
(0)
14
-
(0)
Durchschnittsalter: 24,5
Durchschnittsalter: 24,4
Trainer: Joachim Müller
Trainer: Hannes Decher

Spielbericht

 
Dass das Erlanger Derby ein Abstiegsduell werden würde, hätten wohl die wenigsten Fans der Spieli gedacht. Wie prekär die Lage mittlerweile ist, zeigte sich vor dem Spiel vor allem darin, dass bei einer erneuten Niederlage der TV bis auf einen Punkt an den Landesliga-Absteiger heranrücken konnte. Der TV selbst befand sich zwar noch auf dem ersten Abstiegsrang, ließ aber letzte Woche mit einem satten 6:0 gegen Cagri aufhorchen. Die Hausherren dagegen verloren gegen den schon leicht abgeschlagenen ASV Fürth. Personell sah sich Spieli-Trainer Joachim Müller gezwungen, zwei Änderungen vorzunehmen. Singer ersetzte Hartmann in der Abwehr und Basener Diederichs im Sturm.
Sein Gegenüber Spielertrainer Hannes Decher nahm mit Liebel und D. Stöhr für Theobald und Roas zwei Wechsel gegenüber des letzten Spiels vor. Außerdem hütete Ebersberger das Tor für Ort.
Dominic gegen Dominik: Stöhr gegen Beier
Stefan Stark
Ein Schuss, ein Tor
Der TV kam besser in das Spiel und verbuchte auch den ersten Abschluss. Fabio Garcia setzte sich auf der linken Seite schön durch und drang in den Strafraum ein. Dort behielt er die Übersicht und legte von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr zurück auf Florian Söllmann, dessen Schuss Spieli-Keeper Oliver Harnos mit den Beinen abwehren konnte. Söllmann bekam aber gleich die nächste Chance, weil die Spieli den Ball nicht entscheidend klären konnte, doch sein Kopfball war keine echte Prüfung (8.). Die Hausherren wagten dann auch den ersten Ausflug nach vorne. Über Johannes Winkelmann kam der Ball zu Daniel Diller. Der Außenbahnspieler behielt im 16er den Überblick und legte quer auf Dennis Dudek, der locker einschob (9.). Danach wurde das Spiel zerfahrener und es ergaben sich nahezu nur gefährliche Situationen nach Freistoßflanken von Söllmann. Dominic Stöhr per Kopf (11.) und Söllmann selbst mit einem Direktversuch verfehlten aber das Gehäuse (15.). Aus dem Spiel heraus wurde es gefährlich, wenn Garcia Tempo machte. Erneut legte er zurück von der Grundlinie. Abnehmer war diesmal sein Spielertrainer Hannes Decher, dessen Schuss aber geblockt wurde (16.). Bis zur Halbzeitpause spielte sich das Spiel nahezu ausschließlich zwischen den beiden Strafräumen ab. Zweikämpfe wurden leidenschaftlich, aber nicht unfair geführt – Torchancen waren Mangelware.
Wieder Dominic Stöhr gegen Andre Karius, diesmal an der Außenlinie.
Stefan Stark
Offeneres Spiel, Spieli effektiver
Aus der Kabine kamen die Hausherren jetzt mal mit Schwung. Daniel Diller setzte sich auf der rechten Außenbahn wunderbar durch und legte den Ball in die Mitte auf den mitgelaufenen Timur Zenginer, der vom Gegner bedrängt nicht zum Abschluss kam. Den Abpraller drosch Dominik Beier Richtung Nebenplatz (46.). Der TV machte es jetzt, wie die Spieli in der ersten Halbzeit: Der erste Torschuss saß. Eine Flanke von der rechten Seite von Außenverteidiger Benedict Nein wurde länger und länger. Am langen Pfosten lauerte Fabio Garcia und schloss cool ins lange Eck ab (49.). Die Antwort der Spieli wollte Dennis Dudek geben. Er erlief einen langen Ball und visierte nach einer Drehung aus acht Metern links vor dem Tor das rechte Kreuzeck an - knapp daneben (54.). In der zweiten Halbzeit war deutlich mehr Tempo drin als in den ersten 45 Minuten. Danach zweimal Aufregung im Spieli-Strafraum. Die erste brenzlige Situation bereinigte aber Keeper Oliver Harnos, nachdem seine Vorderleute abermals nicht energisch genug geklärt hatten. Bei der zweiten bekam er Unterstützung vom Schiedsrichter, der auf Stürmerfoul entschied. Dann lag der Ball aber doch im Tor. Auch hier ertönte die Pfeife des Unparteiischen. Abseits - richtige Entscheidung. Für die Schlussphase zog Spieli-Trainer Joachim Müller seinen letzten Joker: Mit Yannick Diederichs kam ein anderer Sürmertyp für Basener auf den Platz. Und es funktionierte: Im Luftkampf blieb Diederichs Sieger und leitete so den Ball perfekt auf seinen Sturm-Kollegen Dennis Dudek weiter. Gegen einen TV-Abwehrspieler und den Torwart blieb er cool und traf mit seinem zweiten Tages-Treffer zum etwas schmeichelhaften Sieg (83.).
Der eingewechselte Burak Cam gegen Christopher Zemelka.
Stefan Stark
Schwere Duelle vor der Brust
Der TV hatte es heute in der Hand, wieder richtig dabei zu sein in der Verlosung um den Nichtabstieg. Am Donnerstag kommt das Spitzenteam aus Schwaig an den Europakanal. Die Bayern Kickers holten heute ein 0:0 auf der Alm in Kalchreuth und so vergrößert sich der Abstand zum Relegationsplatz wieder auf drei Punkte. Nur vier Punkte hat die Spieli vor dem Schleudersitz Vorsprung. Am Donnerstag geht es nach Nürnberg zum nächsten direkten Konkurrenten Türkspor. Locker lassen darf die Truppe von Joachim Müller noch nicht.
Spielbericht eingestellt am 14.04.2019 19:37 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Joachim Müller (Heiserer Heim-Trainer)
"In unserer Situation zählen nur drei Punkte. Das ist fußballerisch natürlich momentan unterirdisch, aber da sieht man halt auch, dass auch die Jungs, die aus höheren Ligen kommen, bloß Menschen sind. Wenn du keinen Erfolg hast - so lange - dann ist das klar, dass die nervlich fertig sind. Unsere Trainings sind Bombe. Man darf halt nicht vergessen, dass letztes Jahr in der Landesliga 25 Spiele verloren wurden. Jetzt haben wir glaube ich auch schon wieder 20 verloren, mit Pokal- und Vorbereitungsspielen. Das sind innerhalb eines Jahres fast 50 Spiele. Da geht es dann nicht einfach "so jetzt zaubern wir mal a weng". Das geht nur über Serie und wenn du die nicht hast, dann..."
Matthias Lorenczuk (Enttäuschter TV-Co-Trainer)
"Absolut unnötige Niederlage. Wir haben viele Chancen gehabt in der ersten Halbzeit, die wir nicht gemacht haben. Die Spieli macht mit ihrer ersten das 1:0. Dann verlieren wir völlig den Faden. Zweite Halbzeit kommen wir gut rein und machen verdient den Ausgleich. Dann ist es halt wie es so ist, wenn du hinten drin stehst: Der Gegner schießt einmal aufs Tor und macht das Tor, wir schießen ein Abseitstor, was aber schon berechtigt Abseits war. Hilft nix. Bitter, abhaken und Donnerstag geht's wieder weiter."
Tim Basener (Leicht angeschlagener Spieli-Akteur)
"Anfangs hatten wir Probleme, da war der TV besser. Dann machen wir das Tor. Das war eigentlich ganz gut gespielt, aber auch ein Fehler vom TV. Dann ist nicht viel passiert und haben den TV kommen lassen. Dann machen die das 1:1 und hatten dann Glück, dass es Abseits war. Wir wollten auf jeden Fall gewinnen, das sind wir dem Trainer auch schuldig. Wir hatten Glück, dass das Ding für uns ausgegangen ist. Wir müssen jetzt die nächsten Wochen bisschen weiter arbeiten und nächste Saison gescheit durchstarten."

Spiel-Ticker

SpVgg Erlangen
TV 48 Erlangen
45
90
Live-Ticker: Stefan Stark
90
+4
Spielende (16:50 Uhr)
90
+3
Diller, Daniel (SpVgg Erlangen) wegen Ball-Wegschlagens / 2. gelbe Karte
90
+2
 
Keller vergibt vier Meter vor dem Tor die Chance auf die Entscheidung.
87
 
Der Doppeltorschütze geht.
83
 
Tooooor für SpVgg Erlangen
2:1 Dudek, Dennis / 5. Saisontor (Vorarbeit Diederichs, Yannick)
Es funktioniert mit Diederichs. Der Hühne setzt sich im Luftkampf an der Strafraumkante durch und legt weiter auf Dudek, der aus der Drehung gegen Gegenspieler und Torwart vollendet.
80
 
Auch Baum scheint sich verletzt zu haben. Er fasst sich an den linken hinteren Oberschenkel und wird durch Roas ersetzt.
78
 
 
Wieder mal Söllmann per Freistoß. Der Ball rutscht ihm leicht über den Spann.
78
 
Basener lief die letzten Minuten schon nicht rund. Mit Diederichs kommt eine andere Art Stürmer - ein Zeichen für die letzten Minuten?
77
 
Zenginer, Timur (SpVgg Erlangen) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
74
 
 
Der Ball liegt im Tor und der TV jubelt. Doch die Fahne des Assistenten zeigt es an: Abseits. Der Treffer zählt nicht.
73
 
 
Langer Lauf von Basener über links. Seine Flanke kommt von Winkelmanns Hacke zu Dudek und zu Keller - daneben.
65
 
 
Söllmann sieht aus zentraler Position 20 Meter vor dem Tor den links mitgelaufenen Garcia. Nach einem Übersteiger kommt er zum Abschluss - geblockt.
64
 
 
Nach dem Ausgleich ist hier jetzt deutlich mehr Tempo drin.
63
 
 
Im Gegenzug kommt Diller noch an einen langen Ball heran. Kurz vor der Torauslinie gibt er den Ball in die Mitte - Dudek fehlen zwei Meter - Ebersberger ist zur Stelle.
62
 
 
Ecke Söllmann, Harnos will den Ball fangen und wird leicht angegangen, der Ball ist frei, aber der Schiedsrichter entscheidet auf Stürmerfoul.
61
 
Singer, André (SpVgg Erlangen) / 8. gelbe Karte
60
 
 
Die Spieli bekommt de n Ball nicht geklärt. Erst wird Nein von Zyder geblockt, aber die Kugel bleibt heiß bevor Harnos sich auf sie wirft und die Situation beruhigt.
54
 
 
Dudek erläuft einen langen Ball, nach einer Drehung zieht er aus 8 Metern halblinke Position ab - am rechten Kreuzeck vorbei.
49
 
Tooooor für TV 1848 Erlangen
1:1 Garcia, Fabio / 8. Saisontor (Vorarbeit Nein, Benedikt)
Eine Flanke von Nein wird länger und länger und fliegt über Singer hinweg. am langen Pfosten steht Garcia und vollendet ins lange Eck.
46
 
 
Jetzt die Spieli mal mit Tempo. Diller setzt sich auf der rechten Seite durch und gibt den Ball in die Mitte auf den mitgelaufenen Zenginer. Bedrängt vom Gegner kommt er aber nicht zum Abschluss. Den Abpraller jagt Beier aus 16 Metern auf den Nebenplatz.
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (16:01 Uhr)
 
 
 
Puh. Schwere Kost. Der TV ist die bessere Mannschaft und hatte eingeleitet vom starken Garcia zwei sehr gute Chancen. Die Spieli kam einmal vor das Tor und war dann gleich erfolgreich - etwas schmeichelhaft.
45
+1
Halbzeit (15:45 Uhr)
35
 
 
Sehr zerfahrenes Spiel bisher. Die Spieli sucht Struktur, der TV ist vor allem nach Standards oder über Garcia gefährlich. Von den Hausherren kam bis auf das Tor offensiv sehr wenig.
34
 
Stöhr scheint sich leicht verletzt zu haben. Fees ersetzt ihn 1:1.
17
 
Beier, Dominik (SpVgg Erlangen) wegen Foulspiels / 4. gelbe Karte
16
 
 
Wieder Garcia über die starke linke Seite des TV. Geht zur Grundlinie durch und legt erneut zurück auf Decher - geblockt
15
 
 
Erneut Söllmann mit einem Freistoß von der linken Seite - erneut ein guter Meter daneben.
11
 
 
Freistoß Söllmann aus dem rechten Halbfeld mit viel Schnitt auf den Kopf von Stöhr - der Ball geht einen guten Meter am langen Pfosten vorbei.
9
 
Tooooor für SpVgg Erlangen
1:0 Dudek, Dennis / 4. Saisontor (Vorarbeit Diller, Daniel)
Eigentlich war der TV am Drücker und die Spieli macht das Tor. Winkelmann will durchstecken. Der Ball wird geblockt und kommt zu Diller. Der TV reklamiert Abseits, Diller legt quer und Dudek hat keine Probleme mehr einzuschieben.
6
 
 
Garcia setzt sich auf der linken Seite gut durch und dringt in den Strafraum ein. Dort behält er die Übersicht und legt zurük auf Söllmann, dessen Schuss Harnos mit den Beinen abwehren kann. Im Anschluss daran bekommt die Spieli den Ball nicht entscheidend geklärt und Söllmann bekommt noch eine Kopfball-Chance, die aber wieder Harnos entschärfen kann.
1
 
 
Die Spieli scheint heute auf eine Viererkette in der Defensive zu setzen.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (15:00 Uhr)
Los geht's
 
 
 
Sein Gegenüber Spielertrainer Hannes Decher nimmt mit Liebel und Stöhr D. für Theobald und Roas zwei Wechsel gegenüber des letzten Spiels vor. Außerdem hütet Ebersberger das Tor für Ort.
 
 
 
Spieli-Coach Müller muss auf Hartmann verzichten, für ihn beginnt Singer. Außerdem ersetzt Basener Diederichs im Sturm.
 
 
 
Gleich gibt Schiedsrichter Andre Govorusic das Spiel frei.
 
 
 
Herzlich Willkommen zum Erlanger Derby der Bezirksliga. Dass es ein Kampf um den Abstieg werden würde, das hätten wohl vor allem die Fans der Spieli sich nicht träumen. Wie prekär die Lage mittlerweile ist zeigt sich vor allem darin, dass bei einer erneuten Niederlage der TV bis auf einen Punkt an die Spieli heranrücken könnte. Der TV selbst befindet sich zwar noch auf dem ersten Abstiegsrang ließ aber letzte Woche mit einem satten 6:0 gegen Cagri aufhorchen. Die Hausherren verloren dagegen gegen den schon leicht abgeschlagenen ASV Fürth.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2018/19 - 27. Spieltag
Datum: 14.04.2019 15:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Waldsportpark

Zuschauer

Zuschauerzahl: 175
matthe
anpfiff.
lake10
MB_48
André
+ 7 weitere fussballn-Leser

Torschützen

 
1:0
(9.)
1:1
(49.)

Spielerstrafen

SpVgg Erlangen
Beier - Foulspiel (17.) / 4. GK
Singer André (61.) / 8. GK
Zenginer - Foulspiel (77.) / 1. GK
Diller - Ball-Wegschlagen (90.+3) / 2. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Dennis Dudek
(SpVgg Erlangen)
Seine zwei Tore sicherten seiner Mannschaft drei immens wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Beim ersten richtig gestanden, das zweite klasse vollendet. Gutes Spiel!

Schiedsrichter

 
Andre Govorusic
(SpVgg Nürnberg Gebersdorf)
Gute Leitung der Partie. Abseitsentscheidung richtig gesehen und auch sonst fehlerfreies Auftreten!
Note: 1,5 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
durchschnittlich
(4)
Leistungen der Teams
Heim
 
2,3
(3)
Gast
 
2,0
(3)
Erg. ok? (j/n)
--
(2)
Ballbesitz
--
(1)
Zweikampf
--
(1)
Beste Spieler
Bratwurst
 
4,0
(4)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
29
74:34
64
2
28
59:31
61
4
27
50:23
55
6
29
52:47
49
7
28
73:54
47
8
29
47:48
39
11
28
44:45
36
12
29
50:48
36
13
29
51:58
36
15
29
42:61
27
16
28
33:72
25
17
29
31:62
21
18
29
27:92
12
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Uwe Kellner
Telefon 0173-8577708