Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Bezirksliga Mittelfranken Nord - 22. Spieltag - So. 10.03.2019 15:00 Uhr
2:2 (1:0)
Topspiel der Woche: Gerechtes Unentschieden im Kellerduell
Für beide Mannschaften war die Ausrichtung vor der Partie klar: Ein Sieg muss her, um sich ein wenig aus dem Abstiegskampf der Bezirksliga Mittelfranken Nord zu befreien (Weisendorf), oder um den Anschluss an das rettende Ufer wiederherzustellen (SpVgg Diepersdorf).
Aus Diepersdorf berichtet Florian Fraunholz


Aufgebot und Noten

 
1
2,6
(8)
2
2,8
(8)
5
2,8
(8)
8
2,4
(8)
18
2,7
(8)
6
2,6
(8)
7
3,0
(8)
11
3,1
(8)
16
2,6
(8)
19
2,5
(8)
25
2,8
(8)
 
Beß (87.)
 
Danninger (77.)
32
-
(0)
30
-
(0)
1
3,0
(9)
3
3,2
(9)
7
1,8
(9)
8
2,4
(9)
10
2,2
(9)
18
2,9
(9)
22
3,1
(9)
19
2,8
(9)
21
2,9
(9)
14
2,9
(9)
 
23
3,5
(9)
 
Kreiner (34.)
26
-
(0)
 
Adler (77.)
24
-
(0)
27
-
(0)
Durchschnittsalter: 24,9
Durchschnittsalter: 22,9
Trainer: Daniel Wolf
Trainer: Bernd Fuchsbauer

Spielbericht

 
Nach zuletzt fünf Spielen ohne Sieg wollte die SpVgg Diepersdorf mit einem Dreier gegen die Konkurrenz aus Weisendorf den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze wiederherstellen. Trotz der heiklen Wetterlage (starke Windböen), die auf anderen Plätzen der Umgebung zu Absagen führte, wurde das Spiel wie geplant angepfiffen. Alle Akteure hatten mit den schwierigen äußeren Bedingungen zu kämpfen, doch die zirka 50 tapferen Zuschauer in Diepersdorf bekamen eine spannende Partie zu sehen.
Michael Preis (vo.) attackiert Waldemar Adler.
Florian Fraunholz
Traumstart für die SpVgg
Bereits nach vier Spielminuten durchbrachen die Hausherren die Defensive der Weisendorfer. Philipp Hahn lief alleine auf das Tor des ASV zu und wurde durch Zwinger zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entschied korrekterweise auf Elfmeter. Diesen verwandelte Tobias Bei souverän zur frühen Führung und sorgte somit für einen wahren Raketenstart der Hausherren. Auch in der Folge war Diepersdorf die aktivere Mannschaft und spielte weiter nach vorne. In der zehnten Minute war die Spielvereinigung nah dran am 2:0, doch nach einem Kopfball wurde der Ball von einem ASV-Verteidiger auf der Torlinie geklärt. Die Spieler der SpVgg sahen das Leder dabei hinter der Linie, doch der Unparteiische ließ weiterspielen. Nur vier Minuten später setzte sich auf der linken Seiten Maximilian Danninger durch und versuchte sein Glück, doch Zwinger parierte den Schuss souverän. Das Spiel verflachte folglich immer mehr und beide Teams versuchten es bevorzugt mit Versuchen aus der Ferne. Die nächste Großchance hatte wieder Diepersdorf. In der 31. Spielminute sah Daniel Wolf den gestarteten Dominik Distler, der aber wenige Millimeter am kurzen Eck vorbeischoss. Wenige Augenblicke vor dem Halbzeitpfiff zeigte der starke Schiedsrichter Frank ein zweites Mal auf den Punkt, auch dieses Mal war die Entscheidung korrekt. Im Gegensatz zum ersten Strafstoß waren diesmal aber die Gäste die Nutznießer - zumindest zunächst. Den Kai Dillinger ahnte die richtige Ecke und parierte den Versuch von Manuel Wild.
Bastian Lange (re.) kommt gegen Alexander Stengel durch.
Florian Fraunholz
Diepersdorf kontert Weisendorfs Doppelschlag
Weisendorf musste nach dieser ersten Halbzeit etwas ändern - und tat es. Die Gäste kamen wie ausgewechselt aus der Kabine und zeigte sich nun auch in der Offensive. In der 50. Spielminute zog Tobias Geyer einen Eckstoß direkt auf das Tor von Dillinger, der jedoch rechtzeitig zur Stelle war. Fünf Minuten später gab es eine Neuauflage des Duells Geyer gegen Dillinger, doch diesmal hatte der Akteur des ASV Weisendorf das bessere Ende für sich. Mit einer starken kämpferischen Leistung grätschte Geyer im zweiten Versuch den Ball über die Linie und brachte den ASV so zurück ins Spiel. Weisendorf ließ nicht nach und wollte unbedingt in Führung gehen, was wenige Minuten später mit einem Traumtor auch gelingen sollte. Kapitän Tim Schmidt zirkelte einen Freistoß von der linken Seite in Richtung langes Eck, wo der Ball unhaltbar im Winkel einschlug. Zu diesem Zeitpunkt war die Gäste-Führung durchaus verdient, jedoch bewies auch Diepersdorf Moral und schlug zurück. Philipp Hahn blieb vor dem Tor eiskalt und schob souverän zum 2:2 ein. Bis zum Abpfiff neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend. Einzig Tobias Geyer hatte noch eine gute Möglichkeit auf den Siegtreffer, jedoch rauschte der Ball knapp am kurzen Pfosten vorbei.
Alexander Macher im Laufduell mit Waldemar Adler.
Florian Fraunholz
Ein Unentschieden, mit dem keiner leben kann
Das Endergebnis ist gerecht, daran hatten nach dem Schlusspfiff wenige Beteiligte Zweifel. Die erste Halbzeit ging komplett an die Hausherren, die mit dem Elfmetertor nach vier Minuten einen Traumstart in das Spiel hatten. Auch folglich war die SpVgg näher am 2:0 dran, als die Gäste am Ausgleich. Doch dieser war für Weisendorf in der 42. Minute zum Greifen nah, als Manuel Wild zum Elfmeter antrat, aber am stark reagierenden Dillinger scheiterte. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel auf den Kopf gestellt: Die Gäste spielten sofort munter nach vorne und kamen folgerichtig zum Ausgleich durch Geyer. Ein absolutes Traumtor von Tim Schmidt machte das Comeback des ASV perfekt. Das Ergebnis war verdient, da Weisendorf nun mehr investierte und die Hausherren den Beginn der zweiten Hälfte komplett verschliefen. Doch Diepersdorf fing sich und kam durch das zweite Saisontor von Hahn zum 2:2-Ausgleichstreffer.

Die äußeren Bedingungen heute waren am Rande der Legalität und machten den Akteuren zu schaffen. Der heftige Wind und vereinzelter Regen erschwerte den Spielern technische Aktionen und hatten merklich Einfluss auf das Spielniveau.

Die Punkteteilung hilft beiden Teams nicht wirklich weiter. Diepersdorf bleibt weiterhin im Tabellenkeller stecken, während sich die Gäste nicht entscheidend vom Tabellenkeller absetzen können.
Spielbericht eingestellt am 10.03.2019 20:06 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Daniel Wolf (Trainer SpVgg Diepersdorf)
"Im Grunde ist es zu wenig heute. Wenn wir rauskommen wollen, müssen wir wieder drei Punkte holen. Nach dem Seitenwechsel haben wir die erste Viertelstunde verpennt und sind später wieder zurückgekommen. Nach dem 2:2 war es ein 50:50-Spiel. "
Kai Dillinger (Spieler SpVgg Diepersdorf)
"Der Punkt ist zu wenig. Der Wind hat es für alle heute sehr schwer gemacht, auch der Freistoß geht ohne den Wind niemals so rein. "
Bernd Fuchsbauer (Trainer ASV Weisendorf)
"In der ersten Halbzeit waren wir von der Rolle. Die Bedingungen waren grenzwertig heute, aber ich verstehe, warum Diepersdorf spielen wollte. Nach dem Seitenwechsel war unsere Führung verdient, danach haben wir mal wieder nicht nachgesetzt und so müssen wir uns mit dem Punkt begnügen."

Spiel-Ticker

Diepersdorf
Weisendorf
45
90
Live-Ticker: Florian Fraunholz
90
+1
Spielende (16:46 Uhr)
80
 
 
Geyer mit einem guten Schuss aber der Ball geht denkbar knapp am linken Eck vorbei
75
 
Gentes, Rene (SpVgg Diepersdorf) / 1. gelbe Karte
69
 
Tooooor für SpVgg Diepersdorf
2:2 Hahn, Philipp / 2. Saisontor
Er schiebt zum Ausgleich ein!
68
 
 
Bislang geht die zweite Halbzeit komplett an die Gäste. Auch die Führung ist somit verdient.
62
 
Tooooor für ASV Weisendorf
1:2 Schmidt, Tim / 2. Saisontor
Was für ein Tor! Schmidt zirkelt einen Freistoß von der linken Seite ins lange Eck
61
 
 
Weisendorf ist nach dem Seitenwechsel die bessere Mannschaft und wird offensiv immer gefährlicher
55
 
Tooooor für ASV Weisendorf
1:1 Geyer, Tobias / 3. Saisontor
Im zweiten Versuch grätscht er den Ball über die Linie
50
 
 
Er zieht die Ecke direkt aufs Tor, der Keeper kann gerade noch klären.
49
 
 
Er wird von Wild bedient, aber der Schuss geht zwei Meter über das Tor
47
 
 
Schöner Schuss aber da fehlt ein guter Meter
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (16:01 Uhr)
 
 
 
Halbzeit in Diepersdorf. Bei schweren äußeren Bedingungen erwischte der Gastgeber einen Traumstart und ging in der Anfangsphase durch einen berechtigten Elfmeter in Führung. Auch in der Folge war die Spielvereinigung die bessere Mannschaft, jedoch offensiv nicht zwingend genug. Mit fortlaufender Spielzeit kamen die Gäste besser ins Spiel und hatten durch einen Elfmeterpfiff kurz vor der Pause zur besten Chance auf den Ausgleich. Dillinger parierte diesen sicher und sorgte damit für die Pausenführung der SpVgg. Zum Wiederanpfiff melden wir uns wieder live!
45
+4
Halbzeit (15:49 Uhr)
45
+1
 
Dillinger klärt seinen Schuss mit den Fäusten
43
 
 
Wild tritt an und schießt halb hoch in die linke Ecke. Dillinger ahnt dies und pariert den Elfmeter sehenswert
42
 
Elfmeter für ASV Weisendorf
41
 
 
Sein Freistoß von der Sechzehnerkante geht deutlich drüber
38
 
 
Sein erster Versuch wird geblockt, der zweite geht gut drei Meter über das Tor
31
 
 
Wolf schickt ihn klasse in Richtung Tor, doch sein Schuss geht Millimeter am kurzen Eck vorbei
28
 
 
Der Torwart hält seinen Schuss ohne Probleme fest
24
 
 
Das Spiel verflacht immer mehr in dieser Phase
14
 
 
Schöner Schuss aufs kurze Eck, der Torwart pariert sicher
13
 
 
Sein Schuss geht deutlich drüber
12
 
 
Diepersdorf präsentiert sich in der Anfangsphase dominant
10
 
 
Nach einem Kopfball der Gastgeber scheint der Ball hinter der Linie zu sein doch der Linienrichter zeigt sofort an das weitergespielt wird
8
 
 
Derweil werden die Windböhen immer stärker
8
 
 
Durch diesen souverän verwandelten Elfmeter starten die Hausherren optimal in die Partie.
5
 
Tooooor für SpVgg Diepersdorf
1:0 Beß, Tobias / 4. Saisontor
4
 
 
Er wird vom Keeper zu Fall gebracht
4
 
Elfmeter für SpVgg Diepersdorf
3
 
 
Die äußeren Bedingungen sind denkbar schlecht heute
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (15:00 Uhr)
 
 
 
Hallo und Willkommen aus Diepersdorf zum Kellerduell der Bezirksliga Nord. Die heimische Spielvereinigung trifft heute auf die Gäste vom ASV Weisendorf. Zum Anpfiff melden wir uns live!

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2018/19 - 22. Spieltag
Datum: 10.03.2019 15:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Konrad-Räbel-Sportpark

Zuschauer

Zuschauerzahl: 50
Mario G.
omaha
lake10
SpVgg D.
anpfiff.
+ 3 weitere fussballn-Leser

Torschützen

1:0
(5.)
1:1
(55.)
1:2
(62.)
2:2
(69.)

Spielerstrafen

SpVgg Diepersdorf
Gentes R. (75.) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Tim Schmidt
(ASV Weisendorf)
Nicht nur das Traumtor bringt dem Kapitän der Gäste die Auszeichnung ein. Er agierte heute sehr lauffreudig und war kämpferisch ein Vorbild für seine Mannschaft. Er war an vielen offensiven Aktionen beteiligt und überzeugte in seiner Rolle als Ballverteiler!

Schiedsrichter

 
Peter Frank
(SC Uttenreuth)
Der Schiedsrichter zeigte eine starke Leistung und auch das junge Gespann wusste zu überzeugen. Bis zur 75. Minute kam der Schiedsrichter ohne Karte aus und hatte gleichzeitig zu jeder Zeit das Spiel im Griff!
Note: 1,5 (2)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
durchschnittlich
(4)
Leistungen der Teams
Heim
 
3,0
(7)
Gast
 
2,7
(7)
Erg. ok? (j/n)
7
(7)
Ballbesitz
50
50
(3)
Zweikampf
55
45
(3)
Beste Spieler
Bratwurst
--
 
(0)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)


Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
34
75:37
77
2
34
92:42
76
3
34
67:32
68
6
34
90:63
62
7
34
70:58
56
10
34
59:56
43
11
34
60:66
43
12
34
51:56
42
13
34
50:57
39
14
34
53:65
38
15
34
47:85
35
17
34
36:77
24
18
34
31:113
12
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Uwe Kellner
Telefon 0173-8577708