Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Landesliga Nordwest - 2. Spieltag - Mi. 17.07.2019 18:30 Uhr
3:2 (1:0)
Topspiel der Woche: Fuchsstadts verrückter Dreier gegen den Favoriten
Es war eine Partie, die für die Gastgeber unter denkbar schlechten Vorzeichen stand. Das Fuchsstädter Lazarett ist gut gefüllt und ausgerechnet in dieser Situation kam mit dem SV Alemannia Haibach einer der Topfavoriten auf die Meisterschaft an den Kohlenberg. Dennoch wollten die Füchse die Punkte natürlich nicht einfach so abschenken, insbesondere vor heimischem Publikum.
Aus Fuchsstadt berichtet Bastian Reusch


Aufgebot und Noten

 
1
2,8
(6)
3
1,4
(7)
4
2,5
(7)
5
2,0
(7)
6
2,4
(7)
8
2,1
(7)
10
2,4
(7)
17
2,5
(7)
18
2,4
(7)
7
1,8
(7)
9
2,8
(7)
12
-
(0)
 
Lieb L. (78.)
 
Döpfert (90.+2)
14
2,6
(7)
 
21
-
(0)
8
3,6
(4)
16
4,0
(4)
23
2,5
(4)
27
3,6
(4)
7
3,3
(4)
17
2,9
(4)
18
3,3
(4)
21
2,9
(4)
14
3,6
(4)
24
3,3
(4)
20
3,3
(4)
 
Koukalias (68.)
15
3,3
(4)
 
Sauerwein (71.)
13
2,5
(4)
 
Löhr (46.)
22
-
(0)
6
-
(0)
19
-
(0)
Durchschnittsalter: 22,8
Durchschnittsalter: 24,1
Trainer: Martin Halbig
Trainer: Torsten Zeuch

Spielbericht

 
Am Spieltag selbst musste denn neben den bisher schon bekannten Verletzten auch noch Michael Emmer beim FC absagen, der kurzfristig eine Schicht bei der Polizei übernehmen musste. Dennoch konnte Fuchsstadts Trainer Martin Halbig aber zumindest wieder auf die gewohnte Viererkette umstellen, im Sturm lief Stefan Graser an diesem Tag auf und machte seine Sache ordentlich.

Die Alemannia aus Haibach trat ebenfalls im 4-4-2 an und hatte eine prall gefüllte Auswechselbank dabei, auf der Spieler im Format eines Marco Trapp Platz nahmen.
Dominik Halbig war ein ständiger Unruheherd auf Fuchsstädter Seite und zugleich der Hoffnungsträger nachdem nahezu die gesamte FC-Offensive ausfällt.
Bastian Reusch
Fuchsstadt führt unterm Strich ein wenig glücklich zur Pause
Schon nach wenigen Minuten war die Marschrichtung der beiden Teams deutlich. Die Gäste versuchten natürlich das Spiel zu machen und gegen den Ball zu pressen, während die Gastgeber geschickt verschoben und erst ab Höhe des Mittelkreises aggressiv den Weg auf den ballführenden Haibacher suchten. Der SV war über die kompletten ersten 45 Minuten denn auch die aktivere Mannschaft, schaffte es aber nicht, sich einen Weg durch den Fuchsstädter Defensivverbund zu bahnen. FC-Keeper Leon Zwickl war wenig beschäftigt in Durchgang Eins.

Dem gegenüber setzten die Gastgeber vor allem über den sehr agilen Dominik Halbig einige Nadelstiche. Nach 18 Minuten kamen denn die FCler das erste Mal gefährlich vor die Haibacher Kiste. Halbig hatte sich schön auf links durchgesetzt, legte quer, aber Graser verpasste knapp. Kurz darauf durften dann die Hausherren durchatmen. Nach einem Querschläger in der Fuchsstädter Defensive kam Zwickl aus seinem Tor, traf aber den Ball ebenfalls nicht richtig, der Ball wurde auf der Linie geklärt.

Das Geschehen spielte sich im weiteren Verlauf häufig im Mittelfeld ab, Höhepunkte waren Mangelware. Die Führung für die Gastgeber war passend dazu auch kein Tor aus dem Spiel heraus, sondern ein von Halbig verwandelter Strafstoß nach Foul an Frederik Döpfert (32.). Nur gute zehn Minuten später hatte erneut Graser die Riesenchance die Führung zu erhöhen, doch konnte Haibachs Keeper Schuhmacher in letzter Sekunde vor dem Fuchsstädter Angreifer klären.
Stefan Graser scheitert in dieser Szene am Haibacher Keeper Joshua Schuhmacher.
Bastian Reusch
Haibach hat es, doch nicht! Das irre Comeback der Fuschter
Die erste dicke Gelegenheit nach Wiederanpfiff hatte der FC. Graser schickte Halbig mit einem schönen Pass auf die Reise, aber auch Halbig scheiterte am erneut stark reagierenden Schuhmacher im Haibacher Kasten (52.). Dann stellte sich das Bild der ersten Halbzeit wieder ein, Haibach versuchte zu drücken, fand aber kein Mittel gegen die massierte und disziplinierte Verteidigung der Gastgeber.

Diese hatten allerdings zwei Mal Riesenglück, denn erst nagelte Nikolaos Koukalias das Leder aus 17 Metern von halblinks ans Lattenkreuz, nur eine Minute später setzte Christian Breunig den Ball ebenfalls an den Pfosten (67., 68.). Haibach kam allerdings nun auf und was sich durch die beiden Pfostentreffer bereits angekündigt hatte, wurde in der 73. Minute Gewissheit. Der nach der Halbzeit eingewechselte Marco Trapp brachte noch einmal richtig Leben in die offensive Bude der Gäste. Dessen Ecke köpfte Johannes Gerhart ein (73.). Die Gastgeber wirkten nun ein wenig müde und mussten den Haibacher D-Zug gewähren lassen. Trapp drehte nur vier Minuten später per Kopf die Partie und schien zum Matchwinner zu avancieren.

Wer jetzt aber dachte, dass die Halbig-Elf geschockt und am Boden gewesen sei, sah sich eines Besseren belehrt. Lediglich eine Minute später gab es Freistoß für die Gastgeber. Diesen brachte Kolb in den Haibacher Strafraum, wo Steffen Schmidt stand und das Leder per Hinterkopf mit dem Rücken zum Tor über den verdutzten Schuhmacher in die Maschen hob, ein wirkliches Klassetor. In der Folge ging es hin und her, vor allem Haibach wollte jetzt nochmal nach vorne spielen. Vier Minuten vor dem Ende gab es noch eine Ecke für die Gastgeber, in der Mitte stand Neuzugang Sebastian Barthel völlig frei und drehte die Partie ein weiteres Mal wieder zugunsten der Gastgeber. Wenig später war Schluss und die FCler ließen sich aufgrund des Last-Minute-Comebacks verdient bejubeln.
Sebastian Barthel (re.) hatte ein ums andere Mal seine Liebe Not mit Haibachs Marco Trapp.
Bastian Reusch
Glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg
Klar waren die Gäste die optisch überlegene Mannschaft. Dennoch muss man gegen einen Gegner wie Haibach, gegen den man 13 Minuten vor Spielende mit 1:2 zurückliegt, erst einmal zurückkommen. Das haben die Gastgeber geschafft, profitierten dabei natürlich vom suboptimalen Abwehrverhalten der Haibacher Hintermannschaft, haben sich aber aufgrund ihres großen Willen die drei Punkte durchaus verdient.
Spielbericht eingestellt am 17.07.2019 23:46 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Martin Halbig (Trainer FC Fuchsstadt)
"Haibach hatte eigentlich keine nennenswerte Torchance aus dem Spiel heraus. Für die momentane Situation mit den vielen Fehlenden haben wir das wirklich gut gemacht. Ich hatte das vor dem Spiel gesagt, wir müssen eklig sein, in die Zweikämpfe kommen und aggressiv sein, dann haben wir auch heute eine Chance. Das ist auch eine Chance für diejenigen, die jetzt in die Mannschaft hineingerückt sind. Wir haben viele Nadelstiche über Konter gesetzt, kurz nach der Pause muss der Domi das 2:0 machen. Unterm Strich haben wir kämpferisch überzeugt, alle die heute auf dem Platz standen, haben das wirklich gut gemacht. "
Simon Bolz (Kapitän FC Fuchsstadt)
"So zurückzukommen und das Spiel zu drehen ist natürlich geil, vor allen Dingen, da wir genau wie gegen Coburg geführt und uns dann das 1:2 einfangen. Dass wir am Ende dann so zurückkommen, ist irre, auch durch welche Tore. Dass der Ball wie beim 2:2 so da hinten reinfällt, passiert nicht oft und wie der Sebastian bei seinem Kopfball zum 3:2 da einsteigt, ist schon klasse. Eigentlich wäre da eine Einstandskiste fällig. "
Torsten Zeuch (Trainer SV Alemannia Haibach)
"Das Spiel darfst du niemals verlieren. Natürlich hatten wir Pech und waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft. Wir haben dem Gegner aber zu viele Geschenke gemacht, gerade die zwei Standards am Ende, da darf man nicht so fahrig verteidigen und schon allein deshalb ist es unglaublich enttäuschend und bitter, dass wir jetzt mit leeren Händen nach Hause fahren. "

Spiel-Ticker

Fuchsstadt
Haibach
45
90
Live-Ticker: Bastian Reusch
90
+3
Spielende (20:22 Uhr)
88
 
86
 
Tooooor für 1. FC Fuchsstadt
3:2 Bartel, Sebastian / 1. Saisontor (Vorarbeit Halbig, Dominik)
Was ist denn hier los? Nach einer Ecke köpft Barthel ein
78
 
Tooooor für 1. FC Fuchsstadt
2:2 Schmidt, Steffen / 1. Saisontor
Freistoß kolb, Schmidt per Hinterkopf mit dem Rücken zum Tor drin Wahnsinn!
77
 
1:2 Trapp, Marco / 1. Saisontor
Trapp per Kopf zur Führung, da haben sie das Spiel gedreht.
73
 
1:1 Gerhart, Johannes / 1. Saisontor (Vorarbeit Trapp, Marco)
Nach Ecke Trapp aufs kurze Eck köpft
68
 
Nächster Pfostenknaller für Haibach.
67
 
Der SVlet jagt das Leder aus 17 Meter halb linke Position ans Lattenkreuz
66
 
 
Haibach versucht zu drücken, die Gastgeber setzen über schnelle Konter aber immer wieder Nadelstiche. Die Gäste schaffen es aber nicht, sich zwingende Gelegenheiten zu erspielen.
59
 
52
 
Gräser bedient Halbig, der scheitert an Schuhmacher.
47
 
Kolb, Tim (1. FC Fuchsstadt) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
46
 
 
Beide kommen unverändert aus der Kabine.
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (19:34 Uhr)
45
+2
Halbzeit (19:19 Uhr)
43
 
SV - keeper Schuhmacher klärt mit Mühe und Not gegen Graser
32
 
Tooooor für 1. FC Fuchsstadt
1:0 Halbig, Dominik (Foulelfmeter) / 3. Saisontor
Sicher links unten verwandelt.
30
 
Elfmeter für 1. FC Fuchsstadt
22
 
UZwickl draußenm tritt über den Ball, Stöth klärt für seinen Keeper auf der Linie.
19
 
Stark durchgesetzt, Halbig kommt über links, S. Graser verpasst in der Mitte knapp.
7
 
 
Haibch versucht früh anzulaufen und hat mehr vom Spiel, aber ohne gefährlich zu werden bis jetzt. Die Gastgeber verteidigen geschickt.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (18:32 Uhr)
 
 
 
Ein herzliches willkommen vom fuchsstädter Kohlenberg, die Mannschaften haben sich aufgewärmt und gehen zum umziehen in die Kabine. Die Gäste sind heute Favorit, schon allein, weil der FC erneut sehr ersatzgeschwächt in die Plartie gehen muss.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2019/20 - 2. Spieltag
Datum: 17.07.2019 18:30 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Sportstätte FC Fuchsstadt

Zuschauer

Zuschauerzahl: 340
InstaZw.
14
Elmar P.
Freddie
anpfiff.

Torschützen

 
1:0
(32.)
Halbig Dominik / 3. ST
(Foulelfmeter)
1:2
(77.)

Spielerstrafen

1. FC Fuchsstadt
Kolb T. - Foulspiel (47.) / 1. GK
SV Alemannia Haibach
Trapp (59.) / 1. GK
Summa (88.) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Sebastian Bartel
(1. FC Fuchsstadt)
Sorgte in der Defensive für Stabilität, zeigte sich zweikampfstark und dirigierte viel. Mit seinem entscheidenden Tor kurz vor Schluss machte er zudem den Sieg für seine Farben perfekt!

Schiedsrichter

 
Fridolin Hiefner
Zeigte eine souveräne Leistung, hatte die Partie zu jeder Zeit im Griff!
Note: - (0)

Spiel-Statistik

Torschüsse
7
10
Chancen
6
5
Eckbälle
1
3
Freistöße
15
17
Fouls
16
12
Abseits
1
3
Fuchsstadt
Haibach

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(4)
Leistungen der Teams
Heim
 
3,2
(5)
Gast
 
3,0
(5)
Erg. ok? (j/n)
--
(2)
Ballbesitz
--
(1)
Zweikampf
--
(1)
Beste Spieler
Bratwurst
 
3,2
(5)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)


Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
21
49:19
48
3
21
45:32
34
5
21
36:27
33
7
21
40:35
32
8
22
46:38
31
13
22
30:35
26
14
21
29:34
26
15
22
37:60
26
16
22
30:41
22
17
22
28:45
17
18
22
25:47
17
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Sebastian Werner
Telefon 0151-46624189