Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Bayernliga Nord - 1. Spieltag - Do. 11.07.2019 19:00 Uhr
0:1 (0:1)
Topspiel der Woche: Würzburg belohnt sich nicht
Unglücklich hat die neue Bayernliga-Saison für den Würzburger FV begonnen. Knapp mussten sich die Zellerauer dem brutal effektiv agierenden SV Seligenporten im Saison-Eröffnungsspiel beugen. Die Elf von Gerd Klaus stand defensiv kompakt und nutzte vorne seine erste Chance zum letztlichen Siegtor. Die Hausherren mühten sich zwar nach Kräften, der Ausgleich wollte aber nicht mehr fallen.
Aus Würzburg berichtet Alexander Rausch


Aufgebot und Noten

 
1
3,0
(3)
4
2,5
(3)
5
3,0
(3)
6
3,0
(3)
7
2,5
(3)
19
3,0
(3)
23
3,0
(3)
27
3,0
(3)
10
2,5
(3)
21
2,5
(3)
8
4,0
(3)
 
Michel D. (31.)
3
-
(0)
 
Schömig (87.)
18
4,5
(3)
9
-
(0)
11
-
(0)
12
-
(0)
15
-
(0)
25
3,0
(3)
2
2,5
(3)
4
2,0
(3)
14
2,5
(3)
19
3,0
(3)
7
2,5
(3)
9
2,5
(3)
18
2,5
(3)
23
3,0
(3)
24
3,5
(3)
10
4,0
(3)
8
-
(0)
 
27
-
(0)
 
Crow (76.)
15
-
(0)
 
Kobrowski (83.)
12
-
(0)
6
-
(0)
17
-
(0)
22
-
(0)
Durchschnittsalter: 24,1
Durchschnittsalter: 24,9
Trainer: Berthold Göbel
Trainer: Gerd Klaus

Spielbericht

 
Nahezu komplett runderneuert präsentierte sich der Würzburger FV seinen Fans. Von den Leistungsträgern des Vorjahres standen zu Beginn des Spiels nur Kapitän Tim Lorenz, Flügelflitzer Dennie Michel, Routinier Benjamin Schömig und Stoßstürmer Alexandru Cristian Dan auf dem Feld der Sepp-Endres-Sportanlage. Moritz Lotzen stand erstmals in der Startelf und bildete mit David Drösler und Lorenz die Dreierkette im neuen 3-5-2-System. Im ersten Spiel nach Andre Koob hütete der Ex-Großbardorfer Christian Dietz das Würzburger Gehäuse und mit Calvin Gehret und Jayson Tuda schafften zudem zwei ehemalige Rothosen den Sprung in die Startformation. Die Gäste setzten dem ein klassisches 4-2-3-1 entgegen mit dem ehemaligen Eltersdorfer Marco Janz als Spielführer.
Seligenportens Raffael Kobrowski wird von Kevin Röckert (Würzburger FV) attackiert).
Alexander Rausch
Knorr trifft den WFV ins Mark
Interessant zu sehen war, wie die neuformierte Mannschaft gegen den Titelfavoriten aus Seligenporten, der mit etablierten Akteuren wie Marco Janz, Christian Knorr oder Tim Olschewski begann, agieren würde. Und sie tat es von Beginn an forsch und engagiert. Die Würzburger versteckten sich keineswegs und hatten bereits nach wenigen Minuten bei Cristian Dans Kopfball – Kevin Röckert hatte von rechts geflankt – die erste gute Möglichkeit. Doch das Leder ging rechts vorbei. Seligenporten überließ den Gastgebern das Mittelfeld und fand in der Anfangsphase kaum statt – bis Christian Knorr perfekt freigespielt wurde, sich David Drösler vom Leib hielt und rechts unten einnetzte. Die unerwartete kalte Dusche für die Göbel-Elf, die sich aber nicht beirren ließ. Nach Calvin Gehrets Hereingabe stieg erneut Cristian Dan am höchsten, verfehlte aber sein Ziel erneut knapp (15.). Kurz darauf zielte Kevin Röckert abgefälscht drüber (19.). Die Hausherren hatten mehr vom Spiel, während Seligenporten sich nur selten offensiv zeigte. Erst nach einem Pressschlag zwischen Christian Knorr und David Drösler wurde es gefährlich, als das Leder nur knapp rechts vorbeistrich (28.). Zwar hatten die Blauen weiterhin mehr Ballbesitz, doch die Gäste hatten die Partie fest unter Kontrolle. Beinahe hätte Christian Knorr kurz vor dem Seitenwechsel nachgelegt, jagte das Leder aber knapp vorbei (44.). So gingen die Klosterer mit einem knappen, aber nicht unverdienten Vorsprung in die Kabinen.
Andreas Schuster versucht, Fabio Bozesan (Würzburger FV) zu enteilen.
Alexander Rausch
Die letzte Konsequenz fehlt
Ohne Veränderungen zum Seitenwechsel – Fabio Bozesan war bereits Mitte der ersten Hälfte für den verletzten Dennie Michel gekommen – arbeiteten die Hausherren auch im zweiten Durchgang vehement am Ausgleich, bissen sich aber weiterhin die Zähne aus. Ruhende Bälle landeten meistens auf Marco Janz Schädel und auch aus dem Spiel heraus tat sich nur selten eine Lücke auf im Seligenportener Defensivverbund. So versuchten es die leidenschaftlich agierenden Würzburger meist aus der Distanz. Aber sowohl Moritz Lotzens Freistoß (56.) als auch die Schussversuche Kevin Röckerts (59.) und Erik Schnell-Kretschmers (63.) landeten allesamt im Fangzaun. Ein Abschluss Jayson Tudas wurde geblockt (61.). Trotz mittlerweile deutlicher Überlegenheit – bei den Gästen schwanden mehr und mehr die Kräfte – fehlten den Würzburgern die spielerischen Mittel, den massiv stehenden Kontrahenten ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Als dann auch bei den Zellerauern in der Schlussphase die Beine schwer wurden, brachte die Klaus-Elf den Vorsprung sicher ins Ziel, musste aber in der allerletzten Minute doch noch einen Schreckmoment überstehen, als das Leder plötzlich im SV-Kasten lag. Zwar hatte Kevin Röckert eingeschoben, stand dabei aber deutlich im Abseits.
Resolut grätscht Benjamin Schömig Seligenportens Raffael Kobrowski das Leder vom Fuß.
Alexander Rausch
Göbel nicht unzufrieden
So entführte der selbsternannte Titelkandidat glücklich die Punkte aus der Domstadt und feierte einen Auftakt nach Maß in die neue Spielzeit, selbst wenn, wie auch Gerd Klaus hinterher feststellte, noch Luft nach oben ist, sowohl spielerisch, als auch konditionell. Nur an der Effektivität seiner Kicker muss der ehemalige Schweinfurter, im Gegensatz zu seinem Gegenüber Berthold Göbel nicht mehr feilen. Schlecht gelaunt war aber auch dieser nicht nach dem Auftritt der Seinen, denen aus seiner Sicht lediglich das nötige Quäntchen Glück gefehlt hat, um einen verdienten Punkt zu holen. Bereits am Mittwoch geht es für beide Teams weiter, wenn Seligenporten Viktoria Kahl empfängt und die Würzburger nach Karlburg reisen.
Spielbericht eingestellt am 11.07.2019 23:34 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Gerd Klaus (Trainer SV Seligenporten)
"Die Einstellung, die wir an den Tag gelegt haben, war schon herausragend. Wir waren ab der 55. Minute schon platt. Denn wir haben in den dreieinhalb Wochen Vorbereitung sehr hart trainiert. Es war klar, dass wir körperlich Probleme bekommen. Der WFV war dann auch nicht mehr ,wie erhofft, vom eigenen Tor weghalten, wirkliche Torchancen hatten sie aber keine. Defensiv haben wir sehr gut gearbeitet und wenig zugelassen. Spielerisch müssen wir noch zulegen, aber die Jungs haben eine brutale Einstellung. Deshalb bin ich mit dem Auftaktmatch nicht unzufrieden."
Berthold Göbel (Trainer Würzburger FV)
"Das war eine sehr unglückliche Niederlage, weil wir die Mehrzahl an Möglichkeiten hatten. In der zweiten Halbzeit dominieren wir, kommen aber nicht zwingend zum Abschluss. Dennoch haben es die Jungs gut gespielt. Das 0:1 ist unglücklich. Ansonsten haben wir mit unserer Dreierkette wenig zugelassen. Die Mannschaft hat Leidenschaft gezeigt, um jeden Ball gekämpft. Die Zuschauer können heute zufrieden nach Hause gehen."
Tim Lorenz (Kapitän Würzburger FV)
"Sie kommen ein-zweimal vor unser Tor und machen einen rein. Das ist auch eine Qualität, die sie haben. Wir haben kämpferisch alles rausgehauen, was drin war. Wir sind über 90 Minuten gerannt und sind topfit. Es ist sehr unglücklich, dass der Ausgleich nicht mehr gefallen ist. Wir wollten das gesamte Spiel nach vorne verteidigen. Das ist uns weitestgehend gelungen. Leider ist der letzte Ball noch zu selten gekommen, was aber dem geschuldet ist, dass wir fast komplett neu zusammengewürfelt sind. Es war heute aber ein Auftritt, auf dem wir aufbauen können. Offensiv müssen wir aber noch an unserer Effektivität arbeiten."

Spiel-Ticker

Würzburger FV
Seligenporten
45
90
Live-Ticker: Alexander Rausch
 
 
 
Unglückliche Niederlage für die Hausherren, die zwar viel versuchten, denen aber wenig gelang. Trotz schwacher zweiter Hälfte - Gerd Klaus erklärte diese mit dem Substanzverlust aufgrund des harten Trainings - entführen die Klosterer hier die drei Punkte und starten mit einem Sieg in die neue Saison.
90
+3
Spielende (20:56 Uhr)
90
+2
Bindner, Armin (SV Seligenporten) wegen Unsportlichkeit / 1. gelbe Karte
89
 
Olschewski, Tim (SV Seligenporten) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
85
 
 
Ob hier noch etwas passiert? Der WFV findet einfach nicht die Lücke und wirkt zunehmend kraftloser.
70
 
 
Die Heimelf ist mittlerweile dominant, zu wirklichen Chancen kommt sie aber nicht.
68
 
Bajrami, Mergim (SV Seligenporten) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
67
 
Schömig, Benjamin (Würzburger FV) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
62
 
 
Seligenporten steht defensiv sicher und lässt den WFV nicht zur Entfaltung kommen. Chancen Mangelware.
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (20:08 Uhr)
45
+4
Halbzeit (19:53 Uhr)
39
 
Gehret, Calvin (Würzburger FV) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
35
 
Moos, Nico (SV Seligenporten) wegen Unsportlichkeit / 1. gelbe Karte
32
 
Knorr, Christian (SV Seligenporten) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
31
 
 
Der WFV bemüht, kommt aber nicht Recht zum Zug.
13
 
 
Kalte Dusche für die Heimelf: Knorr trifft mit der ersten Chance
9
 
Tooooor für SV Seligenporten
0:1 Knorr, Christian / 1. Saisontor
7
 
 
Engagierter Beginn des WFV. Dan mit dem ersten Kopfball. Drüber
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (19:04 Uhr)
 
 
 
In rund 15 min geht es hier los. Die Zuschauerränge füllen sich.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2019/20 - 1. Spieltag
Datum: 11.07.2019 19:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Sepp-Endres-Sportanlage

Zuschauer

Zuschauerzahl: 600
anpfiff.

Torschützen

 
0:1
(9.)
Knorr Christian / 1. ST
ohne Vorarbeit/Einzelleistung

Spielerstrafen

Würzburger FV
Gehret - Foulspiel (39.) / 1. GK
Schömig - Foulspiel (67.) / 1. GK
SV Seligenporten
Knorr - Foulspiel (32.) / 1. GK
Moos - Unsportlichkeit (35.) / 1. GK
Bajrami M. - Foulspiel (68.) / 1. GK
Olschewski - Foulspiel (89.) / 1. GK
Bindner - Unsportlichkeit (90.+2) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Christian Knorr
(SV Seligenporten)
Der Angreifer der Gäste war in der ersten Hälfte steter Unruheherd und nutzte gleich die erste Gelegenheit des SVS eiskalt. Kurz vor der Pause wäre ihm beinahe sein zweiter Streich gelungen. Nach der Pause war der 30-Jährige dann vornehmlich in der Defensive gefordert.

Schiedsrichter

 
Andre Denzlein
(FC 1927 Hochstadt)
Der Unparteiische zeigte eine solide Vorstellung und hatte mit der Leitung der insgesamt fairen Begegnung keinerlei Probleme. Nur in Sachen Zeitspielauslegung muss er sich noch an die neuen Regeln gewöhnen.
Note: 2,5 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
durchschnittlich
(3)
Leistungen der Teams
Heim
 
2,0
(3)
Gast
 
2,0
(3)
Erg. ok? (j/n)
3
(3)
Ballbesitz
60
40
(3)
Zweikampf
51
49
(3)
Beste Spieler
Bratwurst
 
4,0
(3)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Folgende Leser tippten den Spielausgang korrekt:
Kathrin1

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags

Donnerstag, 11.07.2019
Freitag, 12.07.2019
Samstag, 13.07.2019
Sonntag, 14.07.2019
Mittwoch, 15.04.2020

Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
21
60:22
48
2
20
51:17
47
5
20
40:31
35
6
20
40:40
32
7
21
37:36
31
8
21
42:34
31
9
20
26:31
27
10
20
47:43
27
11
20
34:39
25
12
20
27:40
23
13
22
27:46
21
15
21
27:35
18
16
22
19:54
13
17
18
19:53
9
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Sebastian Werner
Telefon 0151-46624189