Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Bayernliga Nord - 12. Spieltag - Sa. 15.09.2018 15:00 Uhr
1:4 (1:1)
Topspiel der Woche: Phantom Ekern knockt Vach aus
Zur Vacher Kärwa jubelte der SV Seligenporten über einen verdienten 4:1-Sieg. Mit drei Treffern war der US-Amerikaner David Ekern der Matchwinner der Baumgart-Elf, die ihre besten Phasen jeweils zu Beginn der Spielhälften hatte. Vach konnte zwar durch einen schönen Treffer von Rico Röder bis zur Pause ausgleichen, musste die Überlegenheit der Klosterer aber anerkennen.
Aus Vach berichtet Marco Galuska


Aufgebot und Noten

 
1
-
(0)
16
-
(0)
18
-
(0)
3
-
(0)
7
-
(0)
10
-
(0)
17
-
(0)
11
-
(0)
6
-
(0)
 
 
Dutt (69.)
42
-
(0)
21
-
(0)
1
-
(0)
2
-
(0)
4
-
(0)
17
-
(0)
14
-
(0)
15
-
(0)
19
-
(0)
23
-
(0)
8
-
(0)
 
Glasner (63.)
24
-
(0)
 
 
Ekern (63.)
25
-
(0)
20
-
(0)
21
-
(0)
Durchschnittsalter: 26,7
Durchschnittsalter: 23,4
Trainer: Norbert Hofmann
Trainer: Hendrik Baumgart

Spielbericht

 
Nach der ärgerlichen 1:2-Niederlage in Sand hatten die Vacher nun im Heimspiel gegen den SV Seligenporten etwas gutzumachen. Die Klosterer wollten nach dem enttäuschenden Saisonstart den guten Lauf fortsetzen und sich in der Tabelle weiter nach oben arbeiten.
Mergim Bajrami machte gerade zu Beginn mächtig Betrieb in der SVS-Offensive.
fussballn.de
Klosterer geben Gas, Vach kommt zurück
So richtig hatten die Zuschauer ihre Plätze noch nicht eingenommen, da klingelte es bereits im Vacher Kasten. Nach einer der stark getretenen Wiedmann-Ecken köpfte Ekern zum 0:1 ein (2.). Seligenporten blieb am Gaspedal und drängte Vach in die Defensive. Nach einem bösen Fehler im Aufbau kam Glasner über rechts zum Flanken, Kohl konnte in höchster Not gegen den auffälligen Bajrami blocken (7.). Es dauerte bis zur 21. Minute, ehe der wieder genesene Konrad mit einem Flachschuss den ersten Abschluss für die Hausherren schaffte. Zwei Minuten später hatte der SVS dann Glück, als Keeper Kunze die Schnelligkeit Konrads unterschätzte, der Pressschlag aber ohne Folgen blieb. Seligenporten blieb nach Standards brandgefährlich, so auch nach einer Eckballvariante, bei der Wiedmann Kredel zu einer Parade zwang (27.), oder durch Olschewski, der per Kopf knapp drüber zielte (30.). Dennoch war Vach nun besser im Match. Schwesinger setzte die Kugel noch ins Fangnetz (33.). Besser machte es Rico Röder, der nach Vorlage von Zametzer den Ball herrlich in die rechte obere Ecke setzte - 1:1 (41.). So ganz unverdient war der Ausgleich beim Gang in die Kabinen nicht mehr.
Rico Röder besorgte mit einem tollen Treffer den 1:1-Ausgleich für Vach.
fussballn.de
Vach zu fehlerhaft
Zwar hatte der starke Takmak die erste Chance für die Hofmann-Elf, schloss aber zu unplatziert ab. Stattdessen leitete dann schon in der 49. Minute ein böser Fehlpass die erneute Führung der Gäste ein. Kobrowski bediente Ekern, der im zweiten Versuch Kredel bezwingen konnte (49.). Eine Viertelstunde später war Ekern dann endgültig der Matchwinner, als ihm die Vacher wieder aus den Augen verloren und er nach einem Freistoß aus dem Halbfeld zum dritten Mal einnetzte. Takmak musste anschließend in höchster Not gegen Bajrami das 1:4 verhindern (66.). Bajrami schoss nach feinem Zusammenspiel mit Kardovic drüber (72.), während Konrad mit einer Einzelaktion Kunze zumindest zu einer Parade zwang (83.). Vach war zwar bis zuletzt bemüht, aber eben auch immer wieder mit leichten Fehlern behaftet, so auch in der Schlussminute, als dann Olschewski frei vor Kredel den Endstand besorgte.
Raffael Kobrowski holte einen verdienten Sieg mit den Klosterern beim ASV Vach.
fussballn.de
Viel Qualität im Kloster
Auch wenn die Vacher Moral intakt erscheint und der Aufsteiger nie aufsteckte, so musste man an diesem Tag auch erkennen, dass die Qualität beim SV Seligenporten schon sehr beachtlich ist. Immer wenn es nötig war, zogen die Klosterer die Zügel an und dürften in der Verfassung noch weiter gen Norden in der Tabelle klettern.
Spielbericht eingestellt am 15.09.2018 19:24 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Norbert Hofmann (Trainer ASV Vach)
"Wir haben schwer ins Spiel gefunden, gleich den Rückstand kassiert. Erst nach 20 Minuten waren wir besser im Spiel und haben mehr Anteile bekommen. In der zweiten Halbzeit war es dann wie so oft, wir haben zu viele einfache Fehler gemacht, leiten das 2:1 bei eigenen Ballbesitz ein und laufen dann hinterher. Am Ende war es ein verdienter Sieg für Seligenporten, wir haben nach vorne immer wieder hohe Bälle gespielt, da hatten wir keine Chance."
Hendrik Baumgart (Trainer SV Seligenporten)
"Nach dem guten Start haben wir verpasst nachzulegen. In der zweiten Halbzeit haben wir uns kurz geschüttelt, wieder Druck gemacht. Letztlich sind wir zufrieden, auch wenn es noch einige Sachen zu verbessern gibt. Aber ok, bei einem 4:1 auswärts ist das sicherlich jammern auf hohem Niveau."

Spiel-Ticker

Vach
Seligenporten
45
90
89
 
Tooooor für SV Seligenporten
1:4 Olschewski, Tim / 3. Saisontor
84
 
Moos, Nico (SV Seligenporten) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
70
 
Kardovic, Dino (SV Seligenporten) wegen Unsportlichkeit / 2. gelbe Karte
63
 
Tooooor für SV Seligenporten
1:3 Ekern, David / 3. Saisontor
58
 
Bajrami, Mergim (SV Seligenporten) wegen Meckerns / 2. gelbe Karte
49
 
Tooooor für SV Seligenporten
1:2 Ekern, David / 2. Saisontor (Vorarbeit Kobrowski, Raffael)
41
 
Tooooor für ASV Vach
1:1 Röder, Rico / 5. Saisontor (Vorarbeit Zametzer, Dominik)
25
 
Röder, Sammy (ASV Vach) wegen Foulspiels / 3. gelbe Karte
2
 
Tooooor für SV Seligenporten
0:1 Ekern, David / 1. Saisontor (Vorarbeit Wiedmann, Marco)

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2018/19 - 12. Spieltag
Datum: 15.09.2018 15:00 Uhr
Sportstätte: Sportanlage Fürth Am Sportplatz, Platz 1

Zuschauer

Zuschauerzahl: 150

Torschützen

 
0:1
(2.)
1:1
(41.)
1:3
(63.)
1:4
(89.)

Spielerstrafen

ASV Vach
Röder S. - Foulspiel (25.) / 3. GK
SV Seligenporten
Bajrami M. - Meckern (58.) / 2. GK
Kardovic - Unsportlichkeit (70.) / 2. GK
Moos - Foulspiel (84.) / 1. GK

Keine taktische Aufstellung hinterlegt

Spieler des Spiels

David Ekern
(SV Seligenporten)
Der US-Amerikaner trat eigentlich nur selten in Erscheinung, dabei aber drei Treffer zu markieren, ist nicht ohne. Matchwinner für den SV Seligenporten!

Schiedsrichter

 
Maximilian Alkofer
(Siegenburg)
Souveräne Spielführung, die ihm auch half, in der einen oder anderen brenzligen Situation nie die Kontrolle zu verlieren.
Note: - (0)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Kein Voting abgegeben

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
17
42:11
38
2
16
37:13
37
3
17
47:28
37
5
16
29:23
29
6
16
29:18
28
8
16
29:24
24
10
17
34:36
22
12
16
23:31
20
13
17
27:32
18
14
17
33:40
17
16
17
12:43
13
17
16
17:35
11
18
16
16:38
10
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Sebastian Werner
Telefon 0151-46624189