Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Relegation Kreisklasse Nürnberg/Frankenhöhe - Do. 13.06.2019 18:30 Uhr
3:2 (2:2, 1:2) n.V.
Topspiel der Woche: Glaishammer dreht Partie spät zu seinen Gunsten
Der TV Glaishammer hat am Abend gegen den TSV Ammerndorf spät das Runde noch einmal herumgerissen und mit einem 3:2-Erfolg nach Verlängerung die zweite Runde der Relegation zur Kreisklasse erreicht. Matchwinner war Aurelian Gliga mit dem Siegtreffer in der Verlängerung.
Aus Nürnberg berichtet Sebastian Kastner


Aufgebot und Noten

 
1
-
(0)
8
-
(0)
12
-
(0)
13
-
(0)
21
-
(0)
22
-
(0)
3
-
(0)
9
-
(0)
14
-
(0)
18
-
(0)
2
Buf E. (46.)
-
(0)
7
Radu I. (88.)
-
(0)
11
Gliga (46.)
-
(0)
1
-
(0)
2
-
(0)
15
-
(0)
8
-
(0)
14
-
(0)
17
-
(0)
9
-
(0)
10
-
(0)
11
-
(0)
3
Arif (38.)
-
(0)
12
-
(0)
16
Dorn (60.)
-
(0)
13
-
(0)
4
-
(0)
Durchschnittsalter: 29,8
Durchschnittsalter: 21,4
Trainer: Albert Duro
Trainer: Enzo Penna

Spielbericht

 
Auf der Sportanlage des ATV 1873 Frankonia war alles angerichtet für eine spannende Relegations-Begegnung zwischen den beiden A-Klassisten TV Glaishammer und TSV Ammerndorf um den Einzug in die zweite Runde der Relegation zur Kreisklasse. Bei 25 Grad im Schatten, einem kurz geschnittenen und vor Anpfiff noch einmal gewässerten Rasen waren 136 zahlende Zuschauer gekommen, um der Partie beizuwohnen. Sie wurden von beiden Mannschaften nicht enttäuscht.
Leon Reiningers Kopfball glich die Partie noch in der Anfangsphase aus.
fussballn.de / Kastner
Starke Ammerndorfer Halbzeit
Die Partie begann temporeich. Beide Mannschaften spielten ohne großes Abtasten nach vorne. In der siebten Minute wehrte Ammerndorf eine Freistoßflanke zu kurz ab, Azemi nahm den Ball mit vollem Risiko volley und netzte zur 1:0-Führung für Glaishammer ein. Doch Ammerndorf schlug kurz darauf zurück. Reininger köpfte nach einem Eckball wuchtig zum 1:1 ein.

Danach verflachte die Begegnung etwas. Beide Mannschaften waren jedoch weiter daran interessiert, den nächsten Akzent zu setzen. Nach einer guten halben Stunde zog Idrizi verdeckt ab, Glaishammers Keeper griff ins Leere und vom Innenpfosten sprang der Ball zur erneuten Ammerndorfer Führung in die Maschen.

Vor der Halbzeit bot sich Azemi auf der Gegenseite die Chance zum Ausgleich, doch er scheiterte an Panetta und so blieb es nach 45 Minuten bei einer knappen Führung für den TSV Ammerndorf.
Dominik Götz brachte Raul Sacu mit dieser Grätsche zu Fall.
fussballn.de / Kastner
Glaishammer setzt mehr Akzente
In den zweiten 45. Minuten spielte sich das Spielgeschehen zumeist zwischen den beiden Strafräumen ab. Abnutzungskampf könnte man es auch nennen. Torchancen blieben zunächst Mangelware. Glaishammer setzte mit zunehmender Spieldauer mehr Akzente, Ammerndorf war darauf bedacht, defensiv gut zu stehen und die Angriffe des TV abzuwehren.

In der 83. Minute hatte Mihaes am zweiten Pfosten stehend das 2:2 auf dem Fuß, wurde jedoch von einem Mitspieler am Torabschluss gehindert und so verpuffte diese Chance. Nun lief dem TV Glaishammer mehr oder weniger die Zeit davon. Als sich einige Zuschauer schon Richtung Ausgang aufmachten, um schnell nach Hause zu kommen, glich Azemi die Partie doch noch aus (86.). Zunächst scheiterte Azemi an Panetta, Mihaes' Nachschuss wurde auf der Linie geklärt und erneut war Azemi am Ball und jagte das Leder schließlich unter die Querlatte.
Aurel Gliga jubelt über den 3:2-Siegtreffer in der Verlängerung.
fussballn.de / Kastner
Gliga wird zum Matchwinner
So musste die Verlängerung - oder ein etwaiges Elfmeterschießen - die Entscheidung bringen. Glaishammer blieb auch in der Extrazeit die spielbestimmende Mannschaft. Mit Ablauf der ersten Halbzeit sorgte Gliga mit einem platzierten Flachschuss für das 3:2 für den TV Glaishammer und einer erneuten Wendung in dieser Partie.

Die zweiten 15 Minuten Verlängerung wurden sehr körperlich geführt. Schiedsrichter Jürschik hatte alle Hände voll zu tun und hätte durchaus härter durchgreifen können. Ammerndorf warf Mann und Maus nach vorne, doch Glaishammer war stets rustikal dazwischen.

Es blieb nach 120 Minuten beim 3:2-Erfolg des TV Glaishammer, der in der zweiten Runde (Montag, 19 Uhr, Ort noch offen) auf die 2. Mannschaft der SGV 1883 Nürnberg-Fürth trifft, die parallel ebenfalls eine Zusatzschicht einlegen musste, ehe Tuspo Heroldsberg mit 3:2 niedergerungen war.
Spielbericht eingestellt am 13.06.2019 23:08 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Keine Stimmen zum Spiel

Spiel-Ticker

TV Glaishammer
Ammerndorf
45
90
105
120
Live-Ticker: Sebastian Kastner
120
+4
Spielende (21:04 Uhr)
106
 
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung (20:45 Uhr)
105
+2
Halbzeit Verlängerung (20:45 Uhr)
105
 
3:2 Gliga, Aurel / 1. Tor in Relegation
Flachschuss passt. Glaishammer dreht die Partie.
91
 
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung (20:29 Uhr)
30 Minuten obendrauf.
90
+4
Ende reguläre Spielzeit (20:21 Uhr)
88
 
Radu, Ion im Spiel
86
 
2:2 Azemi, Mevljudin / 2. Tor in Relegation (Vorarbeit Mihaes, Cosmin)
Azemi scheitert am Keeper, Mihaes' Nachschuss wird auf der Linie geklärt, aber dann nagelt Azemi das Leder unter die Latte.
85
 
Spielerwechsel TSV Ammerndorf
83
 
Ohje. Mihaes steht einschussbereit am 2. Pfosten und wird beim Abschluss vom eigenen Mitspieler gestört.
77
 
 
Das Spiel wird hektischer . Doppel-Gelb an der Seitenlinie.
60
 
Spielerwechsel TSV Ammerndorf
Dorn, Felix im Spiel
59
 
Mihaes, Cosmin (TV Glaishammer Nürnberg) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
Es entwickelt sich ein Abnutzungskampf im Mittelfeld. Die Partie nimmt an Fahrt auf. Mihaes kommt zu spät und hat die Sohle drauf.
46
 
Buf, Ernest im Spiel
46
 
Gliga, Aurel im Spiel
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (19:33 Uhr)
45
+2
Halbzeit (19:19 Uhr)
38
 
Spielerwechsel TSV Ammerndorf
Arif, Usmann im Spiel
36
 
 
Atem hat seinen zweiten Treffer auf dem Fuß, Pannetta ist zur Stelle.
31
 
Tooooor für TSV Ammerndorf
1:2 Idrizi, Brahim / 1. Tor in Relegation
Oh, das sieht Glaishammers Keeper beim Schuss von Brahim nicht gut aus. Vom Innenpfosten springt der Ball schließlich ins Tor.
26
 
 
Kurze Trinkpause. Die Partie hat sich nach der guten Anfangsphase beruhigt.
15
 
Tooooor für TSV Ammerndorf
1:1 Reininger, Leon / 1. Tor in Relegation
Ecke - Kopfball - Tor. So einfach kann es gehen. Reininger köpft wuchtig zum 1:1 ein.
7
 
1:0 Azemi, Mevljudin / 1. Tor in Relegation
Freistoßflanke von links zu kurz abgewehrt von Ammerndorf und Azemi lädt voll durch.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (18:32 Uhr)
 
 
 
Die Mannschaften sind noch beim Aufwärmen. Der Platz wird aktuell gewässert. Nur an Zuschauern mangelt es aktuell noch sehr. Circa 75 Personen sind da.

Spielinfos

Liga: Relegation Kreisklasse Nürnberg/Frankenhöhe
Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2018/19
Datum: 13.06.2019 18:30 Uhr
Sportstätte: ATV Frankonia

Zuschauer

Zuschauerzahl: 136

Torschützen

 

Spielerstrafen

TV Glaishammer Nürnberg
Mihaes - Foulspiel (59.) / 1. GK

Keine taktische Aufstellung hinterlegt

Spieler des Spiels

Mevljudin Azemi
(TV Glaishammer Nürnberg)
Ein Mittelstürmer wie er im Buche steht: Kantig, durchsetzungsstark und treffsicher. Glaishammers Stoßstürmer avancierte mit zwei Treffern zum Spieler des Spiels. Er ging weite Wege und warf sich in jeden Zweikampf.

Schiedsrichter

 
Fabian Jürschik
(SpVgg Greuther Fürth)
Begann souverän und mit klarer Ansage. Verlor leider im Laufe der Partie seine Linie und zeigte sich in der hektischen Schlussphase und Verlängerung zu zaghaft.
Note: - (0)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Kein Voting abgegeben

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Relegations-Ergebnisse

Dienstag, 11.06.2019
Worzeldorf
-
 4:1
-
Seukendorf
 9:0
Wilhermsdorf
-
 6:5
-
Münchsteinach
 1:3
Donnerstag, 13.06.2019
-
Heroldsberg
 3:2
Langenfeld
-
 3:6
Samstag, 15.06.2019
Worzeldorf
-
 3:0
Diespeck
-
Wilhermsdorf
 1:4
Sonntag, 16.06.2019
Münchsteinach
-
 0:2
Montag, 17.06.2019
-
Rügland
 1:0