Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 23.04.2019 um 14:30 Uhr
Tucher Ligapokal - Gruppe 2: Tuspo siegte im Zaun-Derby
In den Viertelfinalspielen der Gruppe 2 im Tucher Ligapokal war jede Menge geboten. Neben dem 7:0-Kantersieg des Post SV in Heroldsberg hatte auch Tuspo Nürnberg allen Grund zur Freude, die Kett-Truppe bezwang Nachbar ASN Pfeil-Phönix im Ziegelstein-Derby mit 2:0. Außerdem zogen auch die SpVgg Mögeldorf (3:1-Sieg gegen Fischbach) und die SpVgg Nürnberg (3:2 beim VfL Nürnberg) in das Halbfinale ein.
Von Michael Watzinger / HB / KM / MS
Michele Rendina (r.) und Tuspo Nürnberg gingen im Ziegelstein-Derby des Tucher Ligapokals gegen Daniel Frasch und dessen ASN Pfeil mit 2:0 als Sieger vom Platz.
fussballn.de / Watzinger
Tuspo Nürnberg - ASN Pfeil Phönix Nürnberg 2:0 (0:0)

Im Ziegelsteiner Derby entwickelte sich von Beginn an ein kampfbetontes Spiel. Beide Defensivreihen standen kompakt und so entwickelten sich im ersten Durchgang kaum Strafraumszenen. Kurz vor der Pause hatte Tuspo-Keeper Reinwand Glück, dass der Schiedsrichter ein Foulspiel des Hintermanns nicht mit der Ampelkarte bewertete. Ohne weitere große Highlights ging es für beide Mannschaften in die Kabine.

Im zweiten Durchgang legten die Hausherren eine Schippe drauf und schnürten die Gäste in die eigene Hälfte ein. Aus einem Einwurf heraus kam Schüller aus 25 Meter zum Abschluss, zog ab und der Ball senkte sich unhaltbar und sehenswert ins lange Eck (58.). Die Gäste mussten nun offensiv mehr machen und so kamen die Hausherren auch immer wieder zu Konterchancen. Eine Hereingabe von Harries legte Schüller auf selbigen wieder zurück und Harries sorgte mit dem 2:0 für die Vorentscheidung (78.). Kurz vor Schluss bekamen die Gäste einen diskutablen Elfmeter zugesprochen, den Ramadanov jedoch über das Tor schoss. Danach gab es kein Aufbäumen der Gäste mehr und es blieb beim durchaus verdienten Sieg für den Tuspo.

Leo Kaiser (in blau) und sein ASN Pfeil-Phönix bekamen im zweiten Abschnitt in der Defensive deutlich mehr zu tun. Nachbar Tuspo Nürnberg zog die Zügel an und kam so zu einem nicht unverdienten 2:0-Heimsieg im Derby.
fussballn.de / Watzinger

VfL Nürnberg - SpVgg Nürnberg 2:3 (1:1)

Bei bestem Fußballwetter gaben die Gebersdorfer Jungs am Ostermontag ihre Visitenkarte an der Salzbrunner Straße ab. Mit dem 3:2 sicherte Winklers Lucky Punch das Halbfinalticket und lässt die SpVgg weiter "von Berlin träumen". Nach einer disziplinierten Anfangsphase sorgte eine Ackermann-Ecke für das 0:1. Göverts Kopfball sprang vom Pfosten über den Rücken des Keepers zu Arslan, der aus kürzester Distanz tatsächlich den Ball im Kasten unterbrachte. In der Folge verpasste es das von Pirkwieser gecoachte Team das zweite Tor nachzulegen, verlor mehr und mehr den Zugriff und wurde vor der Halbzeit dementsprechend bestraft. Einen Freistoß der Gastgeber konnte Eiser noch abklatschen lassen, war bei Daniel Seidlers Nachschuss aber machtlos. Nach der Pause verpassten Gövert und Mühlberg die erneute Führung, ehe Arslan nach einem Schnittstellenball von Mühlberg nur noch mit einem Foul zu stoppen war. Der selbsteingewechselte Pirkwieser schickte den Torhüter in die falsche Ecke und traf zum 1:2 (59.). Wieder verpassten es die Gebersdorfer Jungs den Sack zuzumachen und mussten durch einen erneuten Standard den Ausgleich hinnehmen, Nihat Al Jabani traf für den VfL. Gegen Ende stand das Spiel auf Messers Schneide: Mühlberg und Winkler verfehlten ihr Ziel und Eiser rettete auf der Gegenseite überragend den Ausgleich. Das Siegtor war dann dem Kapitän vorbehalten. Feldlins Seitenverlagerung nahm Winkler zum Anlass auf dem Flügel durchzubrechen und in den Sechzehner vorzudringen, dort angekommen fackelte er nicht lange und schob ins kurze Eck zum vielumjubelten Siegtreffer ein. Damit stehen die Gebersdorfer Jungs verdient im Halbfinale und können sich jetzt mit einem guten Gefühl auf den Endspurt in der Liga fokussieren.

Tuspo Heroldsberg - Post SV Nürnberg 0:7 (0:2)

Der Kreisligist wurde auf 90 Minuten betrachtet seiner Favoritenrolle vollauf gerecht und zog durch einen deutlichen 7:0-Auswärtssieg in Heroldsberg in die nächste Runde ein. Zu Beginn des Spiels schlichen sich aber zunächst immer wieder Flüchtigkeitsfehler in das Aufbauspiel der Pirdal-Elf ein, welche der Tuspo immer wieder für freche Nadelspitzen nutzte - ohne dabei die ganz große Gefahr auszustrahlen. Burak Ölcer brachte dann die Gäste nach 14 Minuten in Front, als er nach einem missglückten Befreiungsschlag an den Ball kam, einen Gegenspieler aussteigen ließ und überlegt ins rechte untere Ecke abschloss. Offensivmann Emre Karac war es anschließend, der mit einem Doppelpack die Weichen endgültig auf Weiterkommen stellte (39., 55.). Ein Eigentor der Hausherren, sowie die Treffer durch Jonas Wiesinger, Markus Liedel und Winterneuzugang Serge Fomogne Fodjo schraubten das Ergebnis im weiteren Verlauf noch deutlich nach oben und sorgten für den etwas zu deutlichen Sieg des klaren Favoriten. 

Auch wenn ihm in dieser Szene das Nachsehen blieb, Emre Karac (l.) stellte mit einem Doppelpack die Weichen für den Post SV beim deutlichen 7:0-Erfolg in Heroldsberg auf Weiterkommen.
fussballn.de / Watzinger

SpVgg Mögeldorf 2000 - TSV Fischbach 3:1 (1:0)

Beide Mannschaften verzichteten auf einige Stammkräfte. Mögeldorf erwischte den besseren Start und ging nach einem feinen Spielzug durch Oliver Mehl in Führung. Auch Fischbach hatte seine Möglichkeiten. Bei der besten Gelegenheit nach einem direkten Freistoß rettete der Pfosten für Mögeldorf. Arthur Rein verpasste es auf der Gegenseite den Vorsprung auszubauen, sein Schuss zischte knapp am TSV-Tor vorbei. Direkt nach dem Seitenwechsel dann der Ausgleich: nach einem Pressschlag war Janik Schellenberger auf und davon und setzte den Ball ins kurze Ecke zum 1:1. Die Antwort der Heimelf ließ allerdings nicht lange auf sich warten, einen Eckball nickte Tobias Ubrig zur abermaligen Mögeldorfer Führung ein. Die Hausherren spielten nun dominanter und erzielten durch Mehl, erneut nach einem Eckball, den 3:1-Endstand. In zwei Wochen treffen die Teams dann in der Liga aufeinander. 

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
Tucher Ligapokal 2019

Infos zum Turnier

Datum: 10.03.2019 15:00 - 31.05.2019 19:00 Uhr
Sportstätte: Nürnberg/Frankenhöhe
Veranstalter: Bayerischer Fußballverband

Turnierplan und Ergebnisse

Finale / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Gruppe 1
Mittwoch, 29.05.2019
 
18:30
Cadolzburg - Dietenhofen
Gruppe 5
18:30
Weiltingen - Arberg
Gruppe 8
18:30
Scheinf./Tasch. - Gallm./Gebsat.
n.E.
Gruppe 7
19:00
Marktbergel - Geslau-Buch
Gruppe 2
Donnerstag, 30.05.2019
15:00
Post SV Nürnb. - SpVgg Mögeldorf
Gruppe 3
15:00
Elektra H. Nbg. - Roßtal
n.E.
Gruppe 4
15:00
Serbia Nürnberg - DJK Falke
Gruppe 6
15:00
Petersaurach - Heilsbronn
Halbfinale / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Gruppe 2
Dienstag, 07.05.2019
19:00
Tuspo Nürnberg - SpVgg Mögeldorf
§
Gruppe 6
19:00
Petersaurach - Windsbach
Gruppe 1
Mittwoch, 08.05.2019
18:00
Dietenhofen - Neuhof/Zenn
Gruppe 2
18:00
SpVgg Nürnberg - Post SV Nürnb.
n.E.
Gruppe 3
18:00
Elektra H. Nbg. - Eintr. Falkenh.
§
Gruppe 4
18:00
Conc. Fürth - DJK Falke
Gruppe 5
18:00
Dentlein - Arberg
18:00
Langfurth - Weiltingen
Gruppe 6
18:00
Heilsbronn - FV Fort. Neuses
Gruppe 7
18:00
Wiedersb.-Neun. - Geslau-Buch
Gruppe 8
18:00
Lenkersh./Wind. - Scheinf./Tasch.
18:00
Bad Windsheim - Gallm./Gebsat.
Gruppe 1
18:30
Großhabersdorf - Cadolzburg
n.E.
Gruppe 4
18:30
Serbia Nürnberg - SGV 1883
n.E.
Gruppe 7
18:30
Marktbergel - Aurach
Gruppe 3
19:00
Trafowerk Nbg. - Roßtal
Viertelfinale / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Gruppe 1
Donnerstag, 18.04.2019
18:30
Großweism.-Reg. - Großhabersdorf
n.E.
Montag, 22.04.2019
15:00
Puschend./Tuch. - Cadolzburg
15:00
Dietenhofen - Raitersaich
n.E.
15:00
Langenzenn - Neuhof/Zenn
Gruppe 2
15:00
Heroldsberg - Post SV Nürnb.
15:00
SpVgg Mögeldorf - Fischbach
15:00
VfL Nürnberg - SpVgg Nürnberg
15:00
Tuspo Nürnberg - ASN Pfeil-Phön.
Gruppe 3
15:00
Maiach-Hinterh. - Trafowerk Nbg.
15:00
TSV Zirndorf - Elektra H. Nbg.
Gruppe 4
15:00
SGV 1883 - Türk. SV Fürth
15:00
Serbia Nürnberg - Stein
§
15:00
SV Wack. Nürnb. - DJK Falke
§
Gruppe 5
15:00
Ehingen/Röckin. - Arberg
n.E.
15:00
Wassertrüdingen - Weiltingen
15:00
Dentlein - Dinkelsbühl
15:00
Wieseth - Langfurth
Gruppe 6
15:00
M'esch./Windsb. - FV Fort. Neuses
15:00
Petersaurach - Wolframs-Esch.
15:00
Elpersdorf - Heilsbronn
15:00
Weißenbronn - Windsbach
n.E.
Gruppe 7
15:00
Adelshofen - Aurach
15:00
Schillingsfürst - Marktbergel
15:00
Leutershausen - Geslau-Buch
15:00
Flachslanden - Wiedersb.-Neun.
Gruppe 8
15:00
Lenkersh./Wind. - Losaurach
15:00
Dachsbach-Bir. - Scheinf./Tasch.
15:00
Nordheim - Bad Windsheim
15:00
Obernz./Untera. - Gallm./Gebsat.
Gruppe 3
Donnerstag, 25.04.2019
19:00
Eintr. Falkenh. - Fürth-Poppenr.
19:00
Vatan Spor Nbg. - Roßtal
§
Gruppe 4
19:00
Oberasbach - Conc. Fürth
n.E.
Runde 1 / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Gruppe 7
Samstag, 02.03.2019
14:30
Wiedersb.-Neun. - Dombühl
Gruppe 4
Freilos: FC Stein
Donnerstag, 07.03.2019
19:00
Oberasbach - Meg. Alexandros
n.E.
Gruppe 6
Samstag, 09.03.2019
15:00
Petersaurach - Rauenzell
Gruppe 1
Sonntag, 10.03.2019
15:00
Ammerndorf - Großhabersdorf
15:00
Großweism.-Reg. - Weinzierlein
n.E.
Gruppe 2
15:00
Moorenbrunn - Tuspo Nürnberg
§
15:00
Azzurri SW Nbg. - ASN Pfeil-Phön.
n.E.
15:00
Altenfurt - Fischbach
15:00
VfL Nürnberg - Worzeldorf
Gruppe 3
Freilos: TSV 61 Zirndorf
15:00
Trafowerk Nbg. - Rangierb. Nbg.
15:00
TV Glaishammer - Elektra H. Nbg.
Gruppe 4
Freilos: FC Stein
15:00
Serbia Nürnberg - Flügelrad
Gruppe 5
15:00
Dürrwangen - Dinkelsbühl
15:00
Sinbronn - Weiltingen
15:00
Ammelbruch - Wieseth
15:00
Wilburgst./Mö. - Dentlein
Gruppe 6
15:00
Weißenbronn - Merkendorf
15:00
M'esch./Windsb. - Weidenbach
15:00
Schalkhausen - FV Fort. Neuses
15:00
Heilsbronn - Wernsbach-Weih.
Gruppe 7
15:00
Marktbergel - Colmb./O'dach.
15:00
Leutershausen - Weinberg
15:00
Rügland - Geslau-Buch
15:00
Breitenau - Adelshofen
n.E.
15:00
Schillingsfürst - Ins./Wet./Dieb.
15:00
Aurach - Lehrberg
n.E.
Gruppe 8
15:00
Thierberg - Dachsbach-Bir.
n.E.
15:00
Ergersheim - Scheinf./Tasch.
15:00
Hohlach - Bad Windsheim
15:00
Diet./Schauer. - Gallm./Gebsat.
15:00
Markt Bibart - Losaurach
Gruppe 6
Freitag, 15.03.2019
18:00
Großhaslach - Windsbach
§
Gruppe 5
Mittwoch, 20.03.2019
19:00
Königshofen - Arberg
Gruppe 6
19:00
Elpersdorf - Burgoberbach
Gruppe 8
Freitag, 22.03.2019
19:00
TSV/Fr. Neusta. - Obernz./Untera.
Gruppe 4
Freilos: FC Stein
Dienstag, 26.03.2019
19:00
ATV 1873 Frank. - Conc. Fürth
Donnerstag, 28.03.2019
19:00
SGV 1883 - Fortuna Fürth
Gruppe 5
Freitag, 29.03.2019
19:00
Ehingen/Röckin. - Schopfloch
Gruppe 1
Dienstag, 02.04.2019
19:00
Langenzenn - Burggrafenhof
§
Gruppe 5
Mittwoch, 03.04.2019
19:00
Wassertrüdingen - Bechhofen
§
Gruppe 7
19:00
Schnelldorf - Flachslanden
Gruppe 4
Freilos: FC Stein
Donnerstag, 04.04.2019
18:30
Türk. SV Fürth - Reichelsdorf
Gruppe 1
19:00
Markt-Erlbach - Dietenhofen
Gruppe 2
19:00
Heroldsberg - TB Johannis 88
§
19:00
Buchenbühl - Post SV Nürnb.
§
19:00
SpVgg Nürnberg - Bosna Nürnberg
§
19:00
SpVgg Mögeldorf - Hajduk Nürnberg
n.E.
Gruppe 3
Freilos: TSV 61 Zirndorf
19:00
Weiherh./Zirnd. - Maiach-Hinterh.
§
19:00
Obermichelbach - Roßtal
19:00
Eintr. Falkenh. - Sparta Noris
§
19:00
TSV Johannis 83 - Fürth-Poppenr.
Gruppe 4
Freilos: FC Stein
19:00
TSV Sack - DJK Falke
§
19:00
Altenberg - SV Wack. Nürnb.
Gruppe 1
Freitag, 05.04.2019
18:00
Mausdorf - Cadolzburg
§
Gruppe 6
18:00
Brodswinden - Wolframs-Esch.
Gruppe 8
18:00
Nordheim - Weigenheim
n.E.
18:00
Lenkersh./Wind. - Uffenheim
n.E.
Gruppe 1
Mittwoch, 10.04.2019
19:00
Wachendorf - Raitersaich
Donnerstag, 11.04.2019
19:00
Puschend./Tuch. - Bürglein
Gruppe 3
Freilos: TSV 61 Zirndorf
Freitag, 12.04.2019
18:00
SC Germania - Vatan Spor Nbg.
n.E.
Gruppe 5
Dienstag, 16.04.2019
18:30
Langfurth - Burk/Beyerberg
Gruppe 1
Donnerstag, 18.04.2019
19:00
Wilhermsdorf - Neuhof/Zenn

Top-Torschützen

Post-SV Nürnberg
1
SpVgg Mögeldorf 2000 Nürnberg
1
SpVgg Mögeldorf 2000 Nürnberg
1
TSV Cadolzburg
1
SpVgg Mögeldorf 2000 Nürnberg
1

Turnier-Statistik

Spiele
118
Tore gesamt
596
Elfmetertore (ohne 11m-Schießen)
0
Gelbe Karten
5
Gelb-rote Karten
0
Rote Karten
0
Zuschauerschnitt
88

Turnier-Modus

In 8 Gruppen wird im Turniermodus (KO-Spiele) ein Sieger ermittelt, der sich für den Toto-Pokal auf Kreisebene qualifiziert.

Weitere Artikel zum Turnier

23.04.2019
von Daniel Karnbaum / JE / MP
16.04.2019
von Marco Galuska



Diesen Artikel...