Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 02.02.2019 um 21:00 Uhr
U17-Hallenbezirksmeisterschaft: SG Quelle sticht das Kleeblatt aus
Bei der mittelfränkischen Bezirksmeisterschaft der U17-Junioren in Burgbernheim holte am Ende Landesligist SG Quelle Fürth den Titel. Im Endspiel besiegte das Team von Zafer Sivetoglu den TSV 1860 Weißenburg mit 1:0. Beide Finalisten qualifizierten sich somit für die Bayerische Meisterschaft.
Von MG / UK
Die U17 der SG Quelle Fürth gewann die Hallenbezirksmeisterschaft am 2. Februar 2019 in Burgbernheim.
BFV
Gruppe A

Mit einer 1:3-Niederlage im Eröffnungsspiel gegen die SpVgg Ansbach war die SG Quelle Fürth gleich unter Zugzwang. Doch mit jener Drucksituation kamen die Dambacher glänzend zurecht. Gegen den ASV Neumarkt und die JFG Wendelstein gelangen 2:1-Siege, die zum Weiterkommen reichten. Ansbach war nach seiner Niederlage gegen Wendelstein (1:2) gezwungen, das letzte Spiel gegen Neumarkt zu gewinnen, während der ASV nach dem 2:0 gegen Wendelstein selbst noch Chancen aufs Halbfinale hatte, aber unbedingt siegen musste. Doch der Bayernligist aus der Bezirkshauptstadt hielt die Oberpfälzer mit 3:1 in Schach und war damit Gruppensieger.

Gruppe B

In Gruppe B ließ Favorit SpVgg Greuther Fürth nichts anbrennen. Mit einem 2:0-Startsieg gegen den Baiersdorfer SV und einem 5:2 gegen den TSV 1860 Weißenburg (der dem Profi-Nachwuchs somit die einzigen Gegentreffer in der Gruppenphase beibrachte) war das Kleeblatt fast schon durch, der 2:0-Erfolg gegen die SpVgg Mögeldorf 2000 sicherte den souveränen Gruppensieg. Dahinter war der 2:1-Erfolg der Weißenburger gegen Mögeldorf zu Beginn ausschlaggebend dafür, dass der TSV ins Halbfinale einziehen konnte. Der Baiersdorfer SV als Kreismeister des Spielkreises Erlangen/Pegnitzgrund und Tabellenführer in der Bezirksoberliga hatte am Samstagnachmittag nicht viel zu melden. "Das erste Spiel gegen Greuther Fürth war an sich gut, aber wir sind leider mit 0:1 in Rückstand geraten. Danach haben wir verpasst auszugleichen und ein Fehler von uns hat zum 0:2 geführt", erklärte Trainer Jan Gräßel. Der Start ins Turnier war damit nicht so erfolgreich wie gewünscht. Nach dem 0:6 in der zweiten Partie gegen die SpVgg Mögeldorf war das Turnier für den BSV bereits frühzeitig gelaufen. Immerhin gelang ein Ehrentreffer zum Abschluss beim 1:3 gegen Weißenburg.

Nach dem Sieg der Kreismeisterschaft im Spielkreis Erlangen/Pegnitzgrund war das Grinsen der Baiersdorfer breiter als nach der Bezirksmeisterschaft. Eine Woche nach dem Erfolg im Kreis wurde der BSV unter Coach Jan Gräßel nur Achter von acht Mannschaften im Bezirk.
Baiersdorfer SV

Bayernligisten im Halbfinale raus - Quelle gewinnt

Im ersten Halbfinale zwang Landesligist Weißenburg das leicht favorisierte Team aus Ansbach in die Knie. Die SpVgg um Trainer Stefan Schuhmann hatte am Ende das Nachsehen und verlor mit 2:3 gegen den TSV. Das zweite K.O.-Spiel war ein Stadt-Derby zwischen den beiden Fürther Lokalrivalen von der Quelle und dem Kleeblatt. Anders als in der Vorrunde konnte sich Bayernligist Greuther Fürth jedoch nicht so souverän verkaufen und geriet gegen den Landesligisten in Rückstand. Anstatt auszugleichen kassierten die Kleeblätter den nächsten Gegentreffer und waren somit nach dem 0:2 im Halbfinale raus.

Finalisten fahren nach Herrieden


Somit standen sich im Endspiel die beiden Landesligisten TSV 1860 Weißenburg und die SG Quelle Fürth gegenüber, die in der Gruppenphase jeweils nur den zweiten Platz geholt hatten. Die Teams spielten verhalten, machten die Räume eng und ließen kaum etwas zu. Am Ende traf die SG Quelle Fürth genau einmal ins gegnerische Gehäuse, so dass ihnen der Titel des Bezirksmeisters am Abend eines langen Turniertages sicher war. Ein Wiedersehen der Finalisten gibt es schon am kommenden Wochenende, denn Quelle Fürth und Weißenburg sind nun für die Bayerische Meisterschaft der U17 in Herrieden qualifiziert.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
U17 Hallenbezirksmeisterschaft Mittelfranken 2019

Infos zum Turnier

Datum: 02.02.2019 13:30 - 18:00 Uhr
Sportstätte: Grund- und Mittelschule, Schulstr. 1, 91593 Burgbernheim
Hallentyp: ohne Bande / Futsalregeln
Veranstalter: Bayerischer Fußballverband

Gruppen und Tabellen

Vorrunde
Gruppe A
1
SpVgg Ansbach, U17
3
7:4
6
2
SG Quelle Fürth, U17
3
5:5
6
3
ASV Neumarkt, U17
3
4:5
3
4
JFG Wendelstein, U17
3
3:5
3
Gruppe B
1
SpVgg Greuther Fürth, U17
3
9:2
9
2
TSV Weißenburg, U17
3
7:7
6
3
SpVgg Mögeldorf 2000, U17
3
7:4
3
4
Baiersdorfer SV, U17
3
1:11
0

Turnierplan und Ergebnisse

Vorrunde / 1 x 12 min
Samstag, 02.02.2019
13:30
SG Quelle Fürth - Ansbach
13:45
SpVgg Mögeldorf - TSV Weißenburg
14:00
Neumarkt - JFG Wendelstein
14:15
Baiersdorfer SV - Greuther Fürth
14:30
SG Quelle Fürth - Neumarkt
14:45
SpVgg Mögeldorf - Baiersdorfer SV
15:00
JFG Wendelstein - Ansbach
15:15
Greuther Fürth - TSV Weißenburg
15:30
Ansbach - Neumarkt
15:45
TSV Weißenburg - Baiersdorfer SV
16:00
JFG Wendelstein - SG Quelle Fürth
16:15
Greuther Fürth - SpVgg Mögeldorf
Halbfinale / 1 x 12 min, 6m-Schießen
Samstag, 02.02.2019
16:30
Ansbach - TSV Weißenburg
16:45
SG Quelle Fürth - Greuther Fürth
Platzierungsspiele / 1 x 12 min, 6m-Schießen
Samstag, 02.02.2019
Spiel um Platz 7
17:00
JFG Wendelstein - Baiersdorfer SV
Spiel um Platz 5
17:15
Neumarkt - SpVgg Mögeldorf
n.6.
Spiel um Platz 3
17:30
Ansbach - Greuther Fürth
n.6.
Finale
17:45
TSV Weißenburg - SG Quelle Fürth

Turnier-Statistik

Spiele
18
Tore gesamt
76
6m-Strafstoß-Tore (ohne 6m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Zeitstrafen
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Keine Daten

Weitere Artikel zum Turnier


Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...