Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 05.12.2018 um 08:00 Uhr
27. Brucker Dreikönigsturnier: Die Gruppe D hat es in sich!
Traditionell im Dezember lädt Thomas Groß, der Organisator des Brucker Dreikönigsturnier zur Auslosung ein und wie immer waren die Vereine dem Aufruf gefolgt. Herausgekommen bei der Auslosung sind wieder spannende Gruppen. Bei drei Gruppen scheint der Gruppensieger schon festzustehen, bei einer streiten sich gleich drei Sieger der letzten Jahre, um zwei Tickets für das Viertelfinale. Titelverteidiger ist Eltersdorf.
Von Sebastian Baumann
Letztes Jahr gewann der SC Eltersdorf das Turnier.
Sebastian Baumann
Bereits in der 27. Auflage wird es das Brucker Dreikönigsturnier geben - es gibt wohl kaum eine Sportveranstaltung in der Unistadt, die mehr Tradition aufweist. Kein Wunder, dass die Halle am Dreikönigstag immer picke, packe voll ist. Wie immer hast Organisator Thomas Groß ein Rahmenprogramm gebastelt. Die Brucker Gaßhenker werden wieder einen Gastauftritt haben und es gibt die ebenso traditionelle Tombola. Das besondere an dem Turnier ist, dass sich keine Mannschaft über den Weg ins Finale sicher sein kann, weil nach jeder Runde neu ausgelost wird. Kein Wunder, dass es auch mal ein vermeintlicher Underdog ins Finale schaffen kann, wie beispielsweise der SV Tennenlohe, der 2015 das Finale gewinnen konnte.

Zwei, die definitiv fehlen werden: Sven Röwe und Torschützenkönig Patrick Schwesinger neben Organisator Thomas Groß.
anpfiff.info

Drei klare Favoriten, schwierige Gruppe D

Wie immer sind die aktuell vier besten Mannschaften aus Erlangen in den Gruppen gesetzt. Dabei erwischten der FSV Erlangen-Bruck (gegen Spardorf und Siemens Erlangen), der ATSV Erlangen (gegen Frauenaurach und die DJK Erlangen) und die SpVgg Erlangen (gegen den Türkischen SV und den FC Dechsendorf) lösbare Aufgaben. Damit haben auch einige vermeintliche Underdogs die Chance zumindest das Halbfinale zu erreichen. Die Gruppe D hat es hingegen in sich. Denn dort wartet auf den Gruppenkopf und Titelverteidiger SC Eltersdorf der SV Tennenlohe und der TV 1848 Erlangen. Zwei Teams, die in den letzten Jahren immer wieder für Ausrufezeichen in der Halle sorgten. Tennenlohe gewann überraschend 2015 und der Turnverein sicherte sich 2012 erstmals den Titel. Sicher ist, dass es einen neuen Torschützenkönig geben wird. Denn Patrick Schwesinger, der in der letzten Auflage satte elf Treffer erzielen konnte, hat den SCE verlassen, sodass sich auf alle Fälle ein neuer Spieler die Torjägerkanone sichern wird.

anpfiff.info wird das Turnier wieder mit einem ausführlichen Liveticker begleiten.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
27. Brucker Dreikönigsturnier

Infos zum Turnier

Datum: 06.01.2019 09:30 - 17:29 Uhr
Sportstätte: Emmy-Noether-Halle
Hallentyp: Rundumbande / klassische Regeln
Veranstalter: FSV Erlangen-Bruck

Gruppen und Tabellen

Vorrunde
Gruppe A
1
FSV Erlangen-Bruck
0
0:0
0
2
VdS Spardorf
0
0:0
0
3
Siemens Erlangen
0
0:0
0
Gruppe B
1
ATSV Erlangen
0
0:0
0
2
TSV Frauenaurach
0
0:0
0
3
DJK Erlangen
0
0:0
0
Gruppe C
1
SpVgg Erlangen
0
0:0
0
2
Türk. SV Erlangen
0
0:0
0
3
FC Großdechsendorf
0
0:0
0
Gruppe D
1
SC Eltersdorf
0
0:0
0
2
SV Tennenlohe
0
0:0
0
3
TV 1848 Erlangen
0
0:0
0

Turnierplan und Ergebnisse

Keine Daten

Turnier-Statistik

Spiele
0
Tore gesamt
-
6m-Strafstoß-Tore (ohne 6m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Zeitstrafen
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Keine Daten



Diesen Artikel...