Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 13.09.2018 um 03:00 Uhr
Toto-Pokal Achtelfinale: Schweinfurt kickt die Kickers raus
Regionalligist FC 05 Schweinfurt hat den Drittligisten aus Würzburg aus dem Turnier gekegelt und kann weiterhin seinen Titel verteidigen. 3:1 hieß es am Ende gegen den großen Favoriten. Die Partie musste aber wegen Fanausschreitungen insgesamt 14 Minuten unterbrochen werden.
Von Sebastian Baumann
04.09.2018

ASV Cham – ATSV Erlangen 0:3

Mit einigen Wechseln im Vergleich zum Ligaspiel am Wochenende ging der ATSV Erlangen in das Gastspiel in Cham. Der Landesligist konnte dabei die Begegnung in der ersten Halbzeit offen gestalten. In der zweiten Halbzeit war es dann aber Ferdinand List, der mit seinem Treffer zum 0:1, den Bayernligisten auf die Siegesstrasse brachte. Kurz danach sah Brandl auf Seiten der Chamer die Ampelkarte. Tim Ruhrseitz und der eingewechselte Ahmet Kulabas stellten wenig später noch auf den Endstand von 0:3.

TSV Buchbach – SV Schalding-Heining 4:0

Im Duell zweier Regionalligisten stellte der TSV Buchbach wie so oft seine Heimstärke unter Beweis. Denn durch Treffer von Samed Bahar, Maximilian Bauer, Merphi Kwatku und Thomas Breu gewann die Heimelf souverän. Vor dem vierten Treffer der Heimelf sah Schaldings Rene Huber noch die Rote Karte wegen einer Unsportlichkeit.

SV Wacker Burghausen – SpVgg Unterhaching 6:7 n.E.

0:0 stand es beim Traditionsduell zwischen dem heimischen Regionallgisten gegen den Drittligisten nach 90 Minuten, sodass das Elfmeterschießen entscheiden musste. Dort hatte der Gast das glücklichere Ende für sich und setzte sich knapp durch.

FC Memmingen  – TSV 1860 München 0:1

Erst in der 91. Minute konnte sich der Favorit aus München durchsetzen und gewann am Ende durch einen Treffer des eingewechselten Herbert Paul knapp mit 0:1 in Memmingen. Danach hatten die Hausherren noch eine dicke Chance und ein 60er traf bei einem Konter das leere Tor nicht. So blieb es beim knappen Sieg der Löwen. "Wir haben hier heute ein Feuerwerk abgebrannt. Das ist so bitter für meine Jungs. Das war vor dem entscheidenden Eckball ein glasklares Foul an unserem Olcay Kücük. das hätte gepfiffen werden müssen", sagte Memmingens Trainer Stephan Baierl nach dem Spiel.

FC Pipinsried  – FV Illertissen 0:1

Zuletzt hatte Pipinsried noch der SpVgg Bareuth einen Zähler abgetrotzt, sodass heute der Bayreuther Trainer Joe Albersinger gehen musste. Im Duell gegen den Ligakonkurrenten aus Illertissen im Pokal setzte sich aber der Gast knapp durch und kam dadurch ins Viertelfinale. Felix Schröter erzielte das goldene Tor in der 70. Minute.

Mi, 05.09.18

SpVgg Bayern Hof – SV Viktoria Aschaffenburg 0:3

1, 11, 27. Was sich nach den Lottozahlen anhört waren die Einschläge im Hofer Kasten durch Regionalligist Viktoria Aschaffenburg, der gleich in der ersten Halbzeit seine Favoritenstellung mit einem Dreierpack untermauerte. Jonas Fritsch, Daniele Bruno und Ugurtan Kizilyar waren die Torschützen. Dabei beließ es die Elf von Jochen Seitz auch und zieht souverän in die Runde der letzten Acht ein. "Wir sind überragend in die Partie gekommen - erster Angriff, erstes Tor und auch danach haben das die Jungs sehr souverän gelöst und nachgelegt. Nachdem Hof dann auch noch kurz nach der Pause den Elfmeter verschossen hat, war die Partie gelaufen. Man hatte nie den Eindruck, dass da noch was anbrennen könnte. Wir sind überglücklich, dass wir im
Viertelfinale sind und hoffen jetzt natürlich auf ein lukratives Los", erklärte Holger Stenger, Vorstandssprecher der Viktoria nach dem 3:0-Pokalsieg bei der SpVgg Bayern Hof via bfv.de

SV Seligenporten– TSV Rain/Lech 3:2

Im zweiten Mittwochsspiel lieferten sich Gastgeber SV Seligenporten und der TSV Rain/Lech einen offenen Schlagabtausch. Dabei sah es zunächst im Duell zweier Bayernligisten danach aus, als würden die Gäste in die nächste Runde einziehen. Nach 26 Spielminuten führte Rain durch Tore von Maximilian Käser und Blerand Kurtishaj 2:0. Doch die Gastgeber steckten nicht auf und verkürzten durch Marco Wiedmann noch vor der Pause. Nach  dem Seitenwechsel drehte der Regionalliga-Absteiger dann mit einem  Doppelschlag binnen zwei Minuten die Partie. Tim Olschewski und Nico Moos trafen in der 66. und 68. Spielminute für die Klosterer und schossen ihr Team in die Runde der letzten Acht. (via BFV.de)

Mi, 12.09.18
1. FC Schweinfurt 05 – FC Würzburger Kickers 3:1

Vor 5.160 Zuschauern im Willy-Sach-Stadion setzten sich die Schnüdel im unterfränkischen Vergleich mit Drittligist FC Würzburger Kickers 3:1 (2:0) durch und sicherten sich das Ticket für die Runde der letzten acht Teams. Damit ist der Titelverteidiger aus der Kugellagerstadt, der in den vergangenen beiden Spielzeiten bereits triumphierte, weiter mit von der Partie und darf vom Pokal-Hattrick träumen. Für den FWK war hingegen im Achtelfinale Endstation.
"Wir sind natürlich überglücklich. Ich bin stolz auf mein Team, das vor dieser Kulisse alles rausgehauen hat", sagte Schweinfurts Trainer Timo Wenzel: "Wenn Du am Ende gegen eine höherklassige Mannschaft mit 3:1 gewinnst, hast Du nicht viel falsch gemacht." Für FC-05-Vorsitzenden Markus Wolf war es ein Sieg, "mit dem ich gerechnet hatte. Jetzt freuen wir uns auf den nächsten attraktiven Gegner, mein Wunschlos wäre der TSV 1860 München." Freude auf der einen, Trübsal auf der anderen Seite. Kickers-Coach Michael Schiele nannte den Auftritt seiner Mannschaft am Ende "dünn. Wir sind zwar ordentlich ins Spiel gekommen, waren aber nicht zwingend genug. Dann kommt so etwas zum Vorschein".
Die Hausherren waren es, die nach einem anfänglichen Abtasten, in der die Kickers zwar mehr Ballbesitz verbucht hatten, allerdings Durchschlagskraft vermissen ließen, erstmals jubelten: Ein trockener Flachschuss von Marco Fritscher fand den Weg aus 17 Metern zur 1:0-Führung ins Tor. Und kurz vor dem Seitentausch schlug der FC 05 abermals zu. Alexander Piller tankte parallel zur Strafraumgrenze durch und jagte die Kugel schließlich aus 16 Metern perfekt ins Netz - 2:0 für den Regionalligisten.
Nach der Pause ging es dann Schlag auf Schlag: Die Würzburger kamen zum Anschlusstreffer (54.), nachdem sich Dominic Baumann an der Grundlinie behauptet hatte und Patrick Breitkreuz mustergültig bediente. Doch die Freude der Rothosen währte nicht lange: Der Ex-Würzburger Adam Jabiri stellte per Kopf den Zwei-Tore-Unterschied umgehend wieder her und sorgte für die 3:1-Führung (55.). Die Schweinfurter mussten die letzten 20 Minuten ohne Torwart Eiban auskommen, der sich nach einem Foul von Baumann verletzt hatte. (via BFV).
Die Partie musste aber zweimal wegen der Fans unterbrechen. Bei der dritten Unterbrechung - Schnüdel-Fans hatten gezündelt - schickte der Referee die Mannschaften sogar in die Kabine. Danach kamen die Mannschaften zurück und die Kickers-Fans ließen es im Block brennen. Nach 14 Minuten konnte es dann aber endlich weitergehen.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
Totopokal Landesebene 2018/19

Infos zum Turnier

Datum: 29.06.2018 18:30 Uhr - 30.06.2019
Sportstätte: Diverse Sportstätten
Veranstalter: Bayerischer Fußballverband

Turnierplan und Ergebnisse

Viertelfinale / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Mittwoch, 03.10.2018
16:00
Illertissen - FC Schweinfurt
16:00
Seligenporten - V. Aschaffenb.
Mittwoch, 10.10.2018
16:30
ATSV Erlangen - Unterhaching
19:30
TSV Buchbach - 1860 München
Achtelfinale / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Dienstag, 04.09.2018
17:45
FC Pipinsried - Illertissen
19:00
Cham - ATSV Erlangen
19:00
TSV Buchbach - Schalding-Hein.
 
19:00
Burghausen - Unterhaching
n.E.
 
19:00
Memmingen - 1860 München
Mittwoch, 05.09.2018
 
17:45
Bayern Hof - V. Aschaffenb.
19:00
Seligenporten - Rain/Lech
Mittwoch, 12.09.2018
 
19:00
FC Schweinfurt - FC Würzb.Kick.
2. KO-Runde / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Dienstag, 21.08.2018
18:00
Erlbach - Burghausen
 
18:15
Aubstadt - FC Schweinfurt
18:15
Würzburger FV - FC Würzb.Kick.
 
18:15
Bayern Hof - SpVgg Bayreuth
18:15
Vilzing - Schalding-Hein.
18:15
Ichenhausen - Memmingen
n.E.
18:15
Rain/Lech - Eichstätt
n.E.
18:15
Ergolding - 1860 München
18:15
Garching - Unterhaching
18:15
Gundelfingen - Illertissen
18:45
Bogen - Cham
19:30
Unterföhring - FC Pipinsried
Mittwoch, 22.08.2018
18:00
TG-At. München - TSV Buchbach
18:15
Großbardorf - V. Aschaffenb.
n.E.
18:30
SK Lauf - Seligenporten
 
19:00
Eltersdorf - ATSV Erlangen
1. KO-Runde / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Dienstag, 07.08.2018
18:30
Hain - V. Aschaffenb.
 
18:30
Oberschwarzach - FC Schweinfurt
18:30
Uettingen - Großbardorf
18:30
Aubstadt - Ansbach
 
18:30
SK Lauf - SC Feucht
 
18:30
FC Coburg - SpVgg Bayreuth
18:30
Sorghof - Seligenporten
 
18:30
FC E. Bamberg - Eltersdorf
18:30
Sand - ATSV Erlangen
18:30
Schwarzhofen - Schalding-Hein.
18:30
Regen - Vilzing
18:30
Erlbach - Töging
18:30
Dollnstein - Eichstätt
18:30
Deiningen - Rain/Lech
18:30
Großmehring - Garching
§
18:30
Ergolding - SpVgg Landshut
n.E.
18:30
ASV Dachau - FC Pipinsried
18:30
TG-At. München - TSV Rosenheim
18:45
Pilsting - Cham
Mittwoch, 08.08.2018
18:30
Arberg - Würzburger FV
 
18:30
Kickers Selb - Bayern Hof
18:30
Burgweinting - Burghausen
18:30
Neuburg - Gundelfingen
18:30
Ichenhausen - Mering
 
18:30
Unterföhring - Heimstetten
n.E.
 
18:45
Passau - Bogen
n.E.
Dienstag, 14.08.2018
 
18:30
Schwabmünchen - Illertissen
Mittwoch, 15.08.2018
12:00
Kempten - Memmingen
18:00
Bad Kissingen - FC Würzb.Kick.
18:00
Dornach - 1860 München
18:00
Emmering - Unterhaching
2. Qualifikationsrunde / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Mittwoch, 04.07.2018
18:30
Mering - Türk. Augsburg
Donnerstag, 05.07.2018
 
18:30
FC Lichtenfels - Bayern Hof
 
18:30
Rimpar - Sand
18:30
Ichenhausen - Aystetten
19:00
Bogen - Bad Abbach
 
19:00
SV F. Regensb. - Cham
n.E.
19:00
Großbardorf - DJK Don B. Bbg.
19:30
Neudrossenfeld - ATSV Erlangen
19:30
Töging - Traunstein
20:00
Erlbach - Hallbergmoos
§
Samstag, 07.07.2018
12:00
Geretsried - Gundelfingen
 
14:30
SG Quelle Fürth - Eltersdorf
 
15:00
Würzburger FV - Abtswind
n.E.
17:00
Schwabach - Ansbach
 
17:00
Ammerthal - Vilzing
Sonntag, 08.07.2018
17:00
Schwabmünchen - Sonthofen
 
17:30
Pfarrkirchen - SpVgg Landshut
 
18:30
Deisenhofen - TG-At. München
Montag, 09.07.2018
18:45
ASV Dachau - FC Ismaning
 
19:00
SC Feucht - Jahn Forchheim
§
1. Qualifikationsrunde / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Montag, 25.06.2018
19:00
Ichenhausen - Oberweikertsh.
Mittwoch, 27.06.2018
19:00
ASV Dachau - TSV Dachau
n.E.
Freitag, 29.06.2018
18:30
Fuchsstadt - Großbardorf
19:00
Schweb.-Schw. - DJK Don B. Bbg.
n.E.
Samstag, 30.06.2018
 
12:00
Egg - Gundelfingen
17:00
SV F. Regensb. - Burglengenfeld
17:00
Cham - Gebenbach
n.E.
17:00
Türk. Augsburg - Schw. Augsburg
17:00
Höchberg - Sand
17:00
Haibach - Abtswind
17:00
TSV Nördlingen - Schwabmünchen
17:00
Traunstein - Kottern
§
Sonntag, 01.07.2018
14:00
FC Lichtenfels - SV Mitterteich
14:00
SG Quelle Fürth - Erlangen-Bruck
n.E.
15:00
Unterpleichfeld - Würzburger FV
15:00
Geretsried - Landsberg
15:00
Aystetten - Gilching-Arg.
16:00
Mering - Feuchtwangen
16:00
Memmelsdorf - Jahn Forchheim
16:00
Weiden - ATSV Erlangen
16:00
Pfarrkirchen - Waldkirchen
16:00
SpVgg Landshut - Hauzenberg
16:00
Neudrossenfeld - Euerbach/Kützb.
17:00
Deisenhofen - Pullach
17:00
Töging - Holzkirchen
17:00
Rimpar - Erlenbach
n.E.
17:00
Bogen - Hankofen
n.E.
17:00
Bad Abbach - Kötzting
n.E.
17:00
Erlbach - Kirchanschöring
17:00
SE Freising - TG-At. München
 
17:00
Selbitz - Bayern Hof
 
18:00
Kaufbeuren - Sonthofen
n.E.
Montag, 02.07.2018
 
19:00
Buch - Ansbach
 
19:00
SC Feucht - Neumarkt
19:30
Hallbergmoos - Wolfratshausen
Dienstag, 03.07.2018
19:00
Neukirchen - Vilzing
19:00
Kornburg - Schwabach
19:00
Donaustauf - Ammerthal
 
19:00
Vach - Eltersdorf

Top-Torschützen

SpVgg Unterhaching
7
SpVgg Bayern Hof
6
DJK Vilzing
6
SpVgg Unterhaching
6

Turnier-Statistik

Spiele
118
Tore gesamt
568
Elfmetertore (ohne 11m-Schießen)
31
Gelbe Karten
347
Gelb-rote Karten
11
Rote Karten
7
Zuschauerschnitt
358

Turnier-Modus

Keine Daten

Weitere Artikel zum Turnier




Diesen Artikel...