Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 13.03.2018 um 09:55 Uhr
Heiko Tiessen: "Pokalsieg zum Abschluss wäre schon was!"
Im vierten Anlauf wird am heutigen Dienstagabend (19 Uhr) die Partie im Kreispokal zwischen den Bezirksligisten ASV Zirndorf und 1.FC Kalchreuth über die Bühne gehen. Beide Teams plagen Personalsorgen. Wir haben uns bei den Kapitänen umgehört. Dabei hat einer seinen Abschied zum Saisonende verkündet.
Von Marco Galuska
Noch bis zum Saisonende grätscht Heiko Tiessen für den ASV Zirndorf, nach elf Jahren geht es dann aber wieder nach Katzwang für den Routinier.
fussballn.de
Man möchte meinen, so wirklich weiß man weder beim ASV Zirndorf noch beim 1.FC Kalchreuth derzeit etwas mit dem Pokalspiel, das nach drei Absagen nun endlich ausgetragen werden soll, anzufangen. "Eigentlich hab ich gerade elf Mann. Alle anderen sind krank oder verletzt. Wenn wir weiterkommen sollten, dann würden wir am Ostermontag spielen und müssten das Nachholspiel in Hersbruck wohl unter der Woche spielen", nennt ASV-Coach Martin Hermann die Eckdaten, die nicht gerade große Pokaleuphorie in der Bibertstadt auslösen.

Tiessen plant Rückkehr nach Katzwang und Trainerlaufbahn


Abschenken werden die Zirndorfer das Spiel gegen den Ligarivalen aber keineswegs. Heiko Tiessen, der aktuell die Truppe als Kapitän führt, blickt voraus: "So ein Pokalsieg zum Abschluss , das wäre schon was!" Tiessen wird nach elf Jahren in Zirndorf seine Karriere nach der Saison beenden und will dann zurück zum TSV Katzwang wechseln, voraussichtlich in die AH-Mannschaft und mit dem Trainerschein beginnen.

2015 gab es schon mal den Pokaltitel für den ASV Zirndorf: Heiko Tiessen wird von Kreisspielleiter Thomas Raßbach für den Gewinn des Kreispokals geehrt.
fussballn.de/Schlirf

Doch ehe der Abschied für den 33-Jährigen vom ASV kommt, und der Pokal eine Art Kür darstellen würde, sieht der Abwehrmann die Pflicht in der Liga: "Wir brauchen schon noch ein paar Punkte, vor allem am Sonntag in Pegnitz müssen wir gewinnen." Nur einen Punkt gab es für Tiessen & Co aus den zwei Ligapartien nach der Winterpause: "Das klingt jetzt natürlich nicht so gut, obwohl wir im Gegensatz zur Vorrunde deutlich besser in der Defensive stehen. Der Punkt beim ASV Fürth war gerecht, aber gegen Stadeln müssen wir nicht zwingend verlieren. Uns fehlen natürlich ein paar wichtige Leute, auch für heute Abend durch Verletzungen, aber am Ende wollen wir natürlich trotzdem gewinnen, um eine Runde weiter zu kommen."

Auch Kalchreuth derzeit auf dem Zahnfleisch

Ähnlich ist die Situation auf der Kalchreuther Alm gelagert. "Ich würde lügen, wenn ich sage, dass der Pokal für uns höchste Priorität hat. Wir haben derzeit eine enorme Verletztenmisere, uns stehen neun fitte Spieler zur Verfügung. Nichtsdestotrotz hilft uns jedes Spiel, die Vorstellungen unseres neuen Trainers ein Stück mehr umzusetzen. Am Ende des Tages wollen wir jedes Spiel gewinnen", sagt FCK-Kapitän Markus Giering.

Keine leichte Situation: Markus Giering (in grau) muss mit seinen Kalchreuthern trotz Personalsorgen im Pokal und Liga bestehen.
Heidi Huber

Nachdem es am Sonntag nur zu einem 0:0 gegen Bayern Kickers gereicht hat ("Wir haben gute Chancen nach Standards liegen gelassen"), nimmt man die Situation in Kalchreuth so an, wie sie ist: "Wir gehen nach einem überragenden Trainingslager im Moment etwas am Zahnfleisch, aber es kommen auch wieder andere Zeiten", sagt der 24-Jährige.

Vor dem ASV ist nach dem ASV: Auf Zirndorf folgt Weisendorf

So geht der Blick auch schon auf das Wochenende, wenn man beim ASV Weisendorf vorspielt: "Weisendorf hat natürlich mit dem Kunstrasen überragende Bedingungen und durch die Vorbereitung den meisten Bezirksligisten etwas voraus. Letztendlich zeigt das Spiel gegen SG Nürnberg aber, dass der Ligaalltag doch ein anderer ist. Wir haben großen Respekt vor dem ASV und aus dem Hinspiel noch etwas gutzumachen", so Giering.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
Totopokal Nürnberg/Frankenhöhe 2017/18

Infos zum Turnier

Datum: 26.07.2017 18:30 Uhr - 01.05.2018
Sportstätte: Diverse Sportstätten
Veranstalter: Bayerischer Fußballverband

Turnierplan und Ergebnisse

Finale / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Dienstag, 01.05.2018
16:00
Arberg - Kalchreuth
n.E.
Halbfinale / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Dienstag, 10.04.2018
 
18:00
Arberg - SG Nbg. Fürth
Mittwoch, 11.04.2018
18:00
Kalchreuth - Stadeln
Viertelfinale / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Donnerstag, 29.03.2018
19:00
SG Nbg. Fürth - Aufkirchen
n.E.
Montag, 02.04.2018
15:00
Arberg - Eyüp Sultan
15:00
Herrieden - Stadeln
15:00
Kalchreuth - Mosbach
Zwischenrunde / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Per Losverfahren: Zwei Partien mit FSV Stadeln, 1.FC Kalchreuth und zwei Siegern aus der Region Nürnberg aus der 1. Runde. Sechs andere Sieger der 1. Runde sind direkt im Viertelfinale.
Mittwoch, 25.10.2017
 
19:00
SV Wack. Nürnb. - Stadeln
Dienstag, 13.03.2018
19:00
Zirndorf - Kalchreuth
Vorrunde / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Dienstag, 25.07.2017
19:00
Stein - Zirndorf
Dienstag, 08.08.2017
19:00
Arberg - Ornbau
n.E.
Mittwoch, 09.08.2017
18:30
Schillingsfürst - Mosbach
18:30
Ehingen/Röckin. - Aufkirchen
18:30
Flügelrad - SG Nbg. Fürth
18:30
Eyüp Sultan - Bayern Kickers
n.E.
19:00
SV Wack. Nürnb. - ASV Fürth
Mittwoch, 06.09.2017
18:30
Markt-Erlbach - Herrieden

Top-Torschützen

1. FC Kalchreuth
4
1. FC Kalchreuth
4
FC Bayern Kickers Nürnberg
3
1. FC Kalchreuth
3
ASV Zirndorf
3

Turnier-Statistik

Spiele
17
Tore gesamt
93
Elfmetertore (ohne 11m-Schießen)
5
Gelbe Karten
68
Gelb-rote Karten
2
Rote Karten
2
Zuschauerschnitt
123

Turnier-Modus

Keine Daten

Weitere Artikel zum Turnier


Hintergründe & Fakten

Teamdaten
Personendaten
Personendaten


Spielerstationen H. Tiessen

17/18
BL
 
16/17
BL
 
14/15
BL
 
13/14
BL
 
11/12
BOL
10/11
BOL
 
08/09
BL
 
07/08
BL
 


Diesen Artikel...