Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 02.02.2018 um 07:30 Uhr
Ein fragwürdiger Spagat: Fußballs Stiefkind Futsal
In Slowenien spielen derzeit die besten Futsal-Profis bei der Europameisterschaft. Historisch dabei war das erste Tor einer französischen Nationalmannschaft. Frankreich ist dort angekommen, wo Deutschland in nicht mehr allzu langer Zeit hin möchte: weg von der (zumindest schon erlangten) Zuschauerrolle hin zur Teilnahme an den großen Turnieren des Sports. Der Spagat zwischen Fußball von Futsal bleibt fragwürdig.
Von Marco Galuska
Futsal - ein Spielball des Fußballs oder der Versuch zu reifen.
fussballn.de
"Spielt ihr Futsal oder klassischen Hallenfußball?"

Die Frage nach der gespielten Hallenvariante ist seit einigen Jahren bei der Einladung zum Hallenturnier noch vor Ort und Zeit der Veranstaltung anzugeben. Noch immer überwiegt eine gefühlte Masse an "Futsal-Muffeln" unter den Fußballern. Eigentlich muss dies auch gar nicht verwundern. Schließlich ist Futsal eben nicht gleich Fußball in der Halle, sondern verdient sich das Prädikat einer eigenen Sportart, die eben nicht rein zur gelegentlichen Überbrückung der schlechten Platzverhältnis auf anderem Terrain in den Winterwochen dienen sollte. Man stelle sich vor Freiluft-Tennisspieler sollten sich im Winter auf Badminton umstellen. Das mag dem einen mehr, dem anderen weniger gefallen.

Schlingerkurs in der Wortwahl und Siegerliste

Dass die in Genüge vorhandenen Vorzüge von Futsal durch den Fußballverband zwar einerseits ins Schaufenster gestellt werden, wirkt in manchen Belangen doch recht halbherzig. Beim "Lotto Bayern Hallencup" wird der Begriff "Futsal" meist ausgeklammert und in den Regularien angepriesen. Der Kommentator des Finalspiels fasste "den Futsalsport" verbal lieber mal mit Handschuhen an und nahm damit der gut gemeinten Live-Übertragung ein wenig Wind aus den Segeln.

Unverständlich bleibt auch, dass die Siegerlisten der Bayerischen Hallenmeisterschaften ab 2014 mit dem Zusatz "Hallenfußball nach FIFA-Regeln"/Futsal" fortgeführt werden, die "reinrassige" Bayerische Futsalmeisterschaft, die es von 2007 bis 2013 parallel zum Lotto Bayern Hallencup (dem mit Fußball und Bande) gab, auf dem Abstellgleis landete.

Bayern in der Futsal-Regionalliga an der Spitze

Dabei gibt es doch - mit dem Ende der Zweigleisigkeit - eigentlich gerade beim BFV ein klares Bekenntnis zum Futsal, mit Hinweis auf ein eingeführtes Ligensystem und der - sofern einigermaßen richtig gespielt und gepfiffen - zweifellos vorhandenen Attraktivität des Sports. Und damit steht der Verband auch nicht alleine da. Stolz kann man darauf verweisen, dass man den einstigen Rückstand in Sachen Futsal in der Spitze gegenüber Hessen oder Württemberg, wo man den Reiz des (keineswegs körperlosen) Spiels mit dem sprungreduzierten Ball früher für sich erkannt hatte, längst aufholen konnte. Aktuell kommen vier Teams des Spitzenquintetts der Futsal Regionalliga Süd aus Bayern.

Wo und wer ist die Futsal-Basis?

Nun gut, der Hinweis auf die Spitze wird von der Basis gemeinhin nur selten gern erhört. Dabei wird es auf Dauer weder im Futsal noch im Fußball eine Spitze ohne Basis geben. Ob diese Basis sich durch die Gelegenheits-Futsalspieler aus den Fußballklubs auf Dauer aufbauen wird, bleibt indes fraglich.

Fragen bleiben weiterhin in einem Spannungsfeld zwischen dem nun ausschließlich im privaten betriebenen Hallenfußball (mit Bande) und dem seit 2014 eben nicht mehr nur parallel betriebenen Futsal. Wäre es nicht eher angebracht, die Sportart Futsal grundlegend zu fördern und nicht als Fußball-Stiefkind mitzuschleppen? Zieht Futsal im Kampf um den Nachwuchs mit Fußball nicht ohnehin den Kürzeren? Hilft das Vorbild Messi, der über seine ersten Schritte beim Futsal zum Ausnahme-Fußballer wurde, wirklich Futsal - oder ist es einfach ein verzweifelt wirkender Versuch Fußballer abzuwerben, mit dem Beispiel des besten Fußballers?

Es gilt diese Fragen grundlegend zu beantworten. Doch wer beantwortet diese - und vor allem mit welchem Interesse? Ist es für den DFB seit Jahren eine schallende Ohrfeige, wenn wieder eine Futsal-WM oder -EM ohne den viermaligen Fußball-Weltmeister stattfindet? Oder wäre es doch nicht einfach wesentlich schlimmer, wenn Jogis Jungs in Russland nach dem Viertelfinale nicht im Siegerflieger in den Sommerurlaub ziehen?

Echtes Futsal-Aussieben zum Duell mit dem Regionalliga-Vizemeister

Ein klares Statement findet sich zumindest zwischen der fehlenden breiten Basis und erfolgreichen Spitze - und es lässt den Schluss zu, dass Futsal derzeit von der "Mittelschicht" beherrscht wird. Die Qualität und das Anspruchsniveau auf Futsal nach den Landesfinale ist im Zuge des Ligensystems gestiegen. Das zeigt sich an dem, was nun nach der Bayerischen Hallenmeisterschaft kommt. Die fünf Sieger aus den süddeutschen Landesverbände (Baden, Bayern, Hessen, Südbaden, Württemberg) spielen einen Gewinner beim "Süddeutschen Futsal Cup 2018" am 3. März 2018 in Regensburg aus. Jener Sieger bekommt es dann in einem Entscheidungsspiel mit dem Vizemeister der Futsal Regionalliga Süd zu tun. Der würde aktuell Jahn Regensburg heißen und bekommt dann die Aufgabe der Futsal-Gemeinschaft übertragen, die Fußballer aus der Deutschen Meisterschaft herauszuhalten. Schließlich heißt es da auch Deutsche Futsal-Meisterschaft.

Leser-Kommentare

von Fie007 am 06.02.2018 21:39 Uhr
Hans-Peter Seidl

21.01. 19:59 Uhr


Das waren meine Worte vor 3 Jahren! Jetzt kam noch die Streichung als Quali dazu! Wer wundert sich am fehlenden Interesse! Herr Kramer hat völlig Recht! Doch dass die Vereine auf den Verband einwirken kann? Diese Hoffnung habe ich schon lange aufgegeben! Meine Meinung zu "Futsal" ist, es hat wenig mit Fußball zu tun! Nur weil sich der Verband einbildet, diese Unterart des Fußballs unbedingt "durchdrücken" zu müssen, mangelt es an Vereinen die mitspielen! Meistens bekommt der Verein 4 - 5 Spieler zusammen die dann lustlos teilnehmen. Bei den Landkreismeisterschaften Fürth hat nur ein Bruchteil der Vereine gemeldet, einer erschien gar nicht! Früher ein Riesenbudenzauber über 3 Tage, heute? Das gleiche war bei der Fürther Stadtmeisterschaft: Früher 2 Vorrunden und dann die Endspiele, 16 Vereine in Fürth anwesend und das mit ihren Topspielern, wenn sie nicht angeschlagen waren! Die Zuschauer waren zahlreich und begeistert. Bei uns in Fürth, Ausrichter ASV VACH, gab es für alle Teilnehmer als Antrittsgage einen Spielball! Alle 8 Endrundenteilnehmer wurden prämiert, wobei der Sieger einen Satz Trikot bekam. Sachpreise für besten TW, Spieler und Torschützen. Und heute? An einem Tag die ganze Meisterschaft, Teilnehmer fast an einer Hand abzuzählen! Bei den Endturnieren in Nürnberg wurden dann die Eintrittsgelder, nach Abzug der Unkosten, unter den Vereinen aufgeteilt! Und heute Herr Raßbach? 30 € Startgebühr müssen gezahlt werden, das ist der u.a. der Grund für das schwindende Interesse der Vereine und Zuschauer! Wären nicht die zahlreichen türkischen Sportfreunde vertreten gewesen, hätte man die Zuschauer einzeln begrüßen können. So sieht es aus! Futsal ist keine Sportart für "gestandene" Fußballspieler, da muss angesetzt werden, sonst ist der Hallenfußball zum Scheitern verurteilt! Den Vereinen auch noch Vorwürfe zu machen, ist schon etwas vermessen! Vielleicht können ja dann die Funktionäre des Verbands nächstes Jahr ein Schafkopfrennen veranstalten.
 

Tabelle Futsal Regionalliga

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


mein-fussballn-PLUS

Im kostenfreien mein-fussballn-PLUS-Bereich erhalten Sie persönliche Informationen und können weitere Funktionen nutzen:
-
alle Neuigkeiten, die Ihre Person betreffen (neueste Benotungen, Glückwünsche zu Torerfolgen etc.)
-
persönliches Profil hinterlegen
-
einsehen, welcher User Sie in seine Interessensliste aufgenommen hat
-
Spiel- und Trainingspläne erstellen und ausdrucken
-
Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen

Meist gelesene Artikel


Neue Kommentare

08.02.2018 12:32 Uhr von Alter Mann
U15-Hallenbezirksmeisterschaft
06.02.2018 21:39 Uhr von Fie007
Ein fragwürdiger Spagat
30.01.2018 08:48 Uhr von FU25
Die Pumas vor dem Start
29.01.2018 10:58 Uhr von richtigerneuner
3. VR-Bank Junior-Soccer-Cup U15
28.01.2018 19:13 Uhr von Kicker22
3. VR-Bank Junior-Soccer-Cup U13


Diesen Artikel...