Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 11.01.2018 um 11:59 Uhr
Post SV mit starker Hallenrunde: Und plötzlich war es ein Selbstläufer
In den vergangenen Jahren musste der stellvertretende Abteilungsleiter Andreas Niklaus (51) meist selbst noch die Schuhe schnüren, damit sich beim Post SV Nürnberg eine Hallenmannschaften fand. In diesem Winter coacht Niklaus die junge Truppe vom Ebensee am Rande des Parketts. Ohne Erwartungen gestartet steht die Post am Samstag nun bereits im Kreisfinale und will auch in Herrieden erfrischenden Futsal bieten.
Von Marco Galuska
Andreas Niklaus coacht seinen Post SV stellvertretend in der Halle überaus erfolgreich.
fussballn.de
"Wer Lust hat, soll mitmachen", so lautete einmal mehr das Motto, das der Post SV Nürnberg für die Hallenrunde ausgegeben hatte. Ohne echte Erwartungshaltung war der in der Kreisliga kriselnde Traditionsklub in die Halle am Berliner Platz gekommen. Zum Abschluss der Vorrunde staunten dann Trainer Mario Bierbrauer und sein Stellvertreter in der Halle, Andreas Niklaus, selbst nicht schlecht, was die Truppe, die ein Durchschnittsalter von 19,1 Jahren aufwies, so zeigte.

Plötzlich ein Selbstläufer


"Unsere Vorgabe war, dass die Jungs Spaß haben sollen und sich bitte keiner mehr verletzen möge, denn damit hatten wir im Feld zuletzt schon arg zu kämpfen", verrät Niklaus die Ausrichtung vor Turnierstart. Was dann kam, beschreibt das Post-Urgestein als "Selbstläufer".

Denn die jungen Spieler, die gerade erst aus dem eigenen Nachwuchs kommen, fanden nicht nur Gefallen am Futsal, sie brachten auch das nötige Handwerkszeug in taktischer und spielerischer Hinsicht mit, um auch Erfolg zu haben. Dabei hatte der Post SV kurioserweise in den letzten Jahren in der A- und B-Jugend aufgrund der weiten Fahrten gar nicht mehr für die Hallenrunde gemeldet.

Die Vorrunde wurde mit Idealpunktzahl gemeistert, in der Zwischenrunde glänzte der Post SV, bei dem mit Tom Faltermeier, Arthur Luft und nicht zuletzt Stefan Kühnlein Spieler hinzukamen, die "das Ganze noch einmal zusätzlich befeuert haben", wie Niklaus anfügt.

Weite Fahrt, die man gerne auf sich nimmt

Im Burgpokal brauchte die Post zwar etwas länger, um ins Turnier zu finden. "Uns haben zwei Spieler gefehlt. Beim ersten Spiel haben wir dann ganz schön Körner gelassen", so Niklaus. Letztlich reichte es dann doch noch zum Halbfinaleinzug und die Qualifikation für das Kreisfinale in Herrieden (Samstag ab 15 Uhr, LIVE-Ticker auf fussballn.de). "Jetzt müssen wir also doch wieder weiter fahren, aber das machen wir natürlich gerne", so Niklaus, der in Abstimmung mit Coach Bierbrauer die Truppe in der Halle leitet.

Großartig coachen muss Niklaus seine Jungs in der Halle aber ohnehin nicht: "Die machen das weitgehend selbst ganz gut. Und wenn man mal in so einem Flow ist, dann soll man es am besten auch laufen lassen."

Ohne Faltermeier und Favoritenrolle

Faltermeier wird am Samstag in Herrieden fehlen, dafür dürfte wohl Youngster Jonas Wiesinger und auch Torjäger Burak Ölcer wieder mit von der Partie sein. "Es geht darum, dass wir zehn Leute dabei haben, die wieder Spaß an der Geschichte haben. Die Favoritenrolle haben wir sicher nicht", stapelt Niklaus tief, mit dem Hinweis, dass man im Halbfinale des Burgpokals gegen den TSV Buch "keinen Auftrag gehabt" hätte.

Die Bucher Jungs, aber auch die SG Quelle Fürth sind Gegner in Gruppe B, in der die Ebensee-Kicker zunächst auf den 1.FC Heilsbronn treffen werden, was man bei der Post als Schlüsselspiel für das Turnier sieht. Insgesamt geht man aber "völlig entspannt" an die Aufgabe in Herrieden. "Die Hallenrunde ist schon jetzt ein großer Erfolg für uns. Die Stimmung ist super, aber die war auch gut, obwohl es auf dem Feld bisher nicht für uns lief."

Diesen Schwung aus der Halle ins Freie zu übertragen, darauf liegt nun das Hauptaugenmerk beim Post SV. "Das Lazarett hat sich gerade erst gelichtet, wir wollen keine weitere Verletzten und müssen dann sehen, dass wir aus dem Abstiegsstrudel in der Kreisliga herauskommen. Auf unser Potential dürfen wir uns jedenfalls nicht allein verlassen. Ich hab das auch selbst miterlebt, dass eine Situation, in der du hinten drinstehst eine alles andere als einfache Dynamik annehmen kann."

Angesichts seiner über 1000 Einsätze als Spieler beim Post SV sollten die Jungs die Worte des 51-jährigen Niklaus verinnerlichen, zunächst aber ist (mindestens) noch einmal Spaß unterm Hallendach angesagt.

Leser-Kommentare

Noch keine Kommentare

 
Hallenkreismeisterschaft Nürnberg-Frankenhöhe 2017/18

Infos zum Turnier

Datum: 16.12.2017 13:00 - 13.01.2018 20:00 Uhr
Sportstätte: Sporthalle Herrieden / Halle am Berliner Platz Nürnberg
Hallentyp: ohne Bande / Futsalregeln
Veranstalter: Bayerischer Fußballverband

Gruppen und Tabellen

Kreisfinale
Gruppe A
1
Türkspor Nürnberg
3
9:2
9
2
SG TSV/DJK Herrieden
3
8:4
6
3
FC Dombühl
3
4:6
3
4
SV Sfr. Dinkelsbühl
3
2:11
0
Gruppe B
1
Post-SV Nürnberg
3
6:2
7
2
TSV Buch
3
4:2
7
3
SG Quelle Fürth
3
6:5
3
4
1. FC Heilsbronn
3
1:8
0
Burgpokal
Gruppe 1
1
TSV Buch
3
7:0
7
2
SG Quelle Fürth
3
1:1
3
3
TSV Joh. 83 Nürnberg
3
0:3
2
4
SV Hagenbüchach
3
1:5
2
Gruppe 2
1
Türkspor Nürnberg
3
5:4
5
2
Post-SV Nürnberg
3
4:3
5
3
FC Serbia Nürnberg
3
4:5
2
4
DJK Falke Nbg.
3
3:4
2
Frankenhöhe-Cup
Gruppe A
1
SG TSV/DJK Herrieden
3
5:1
9
2
FC Dombühl
3
5:1
6
3
SV Dentlein am Forst
3
2:6
1
4
TSV Flachslanden
3
1:5
1
Gruppe B
1
1. FC Heilsbronn
3
8:2
7
2
SV Sfr. Dinkelsbühl
3
6:3
7
3
SV Weigenheim
3
4:4
3
4
TSV Marktbergel
3
3:12
0
Zwischenrunde Nürnberg
ZR Gruppe 1
1
TSV Joh. 83 Nürnberg
4
11:2
10
2
DJK Falke Nbg.
4
13:5
8
3
Azzurri Südwest Nbg.
4
7:5
5
4
Cagri Spor Nürnberg
4
6:8
4
5
ASV Vach
4
3:20
0
ZR Gruppe 2
1
FC Serbia Nürnberg
4
10:6
9
2
TSV Buch
4
8:7
7
3
Tuspo Nürnberg
4
5:5
5
4
FC Bayern Kickers
4
5:5
5
5
FC Bosna Nürnberg
4
4:9
1
ZR Gruppe 3
1
SV Hagenbüchach
4
9:4
10
2
Türkspor Nürnberg
4
13:7
9
3
SV Eyüp Sultan
4
7:10
4
4
STV Deutenbach
4
9:12
3
5
1. SC Feucht
4
5:10
1
ZR Gruppe 4
1
Post-SV Nürnberg
4
8:3
10
2
SG Quelle Fürth
4
10:6
10
3
FSV Stadeln
4
12:10
6
4
TSV Burgfarrnbach
4
7:9
3
5
SG Nbg. Fürth 1883
4
4:13
0
Vorrunde Nürnberg
Gruppe 1
1
TSV Joh. 83 Nürnberg
4
9:5
10
2
FC Serbia Nürnberg
4
9:4
9
3
SC Germania Nbg.
4
9:11
6
4
ASV Buchenbühl
4
6:7
4
5
ESV Flügelrad
4
3:9
0
Gruppe 2
1
FC Bosna Nürnberg
4
12:4
10
2
TSV Burgfarrnbach
4
6:5
6
3
SpVgg Mögeldorf 2000
4
4:6
5
4
SSV Elektra Nürnberg
4
3:8
3
5
Megas Alexandros
4
5:7
2
Gruppe 3
1
SV Hagenbüchach
4
12:5
8
2
DJK Falke Nbg.
4
15:10
7
3
KSD Hajduk Nürnberg
4
13:12
6
4
TSV Zirndorf
4
9:11
4
5
DJK Eintr. Süd Nbg.
4
1:12
1
Gruppe 4
1
SV Eyüp Sultan
4
18:2
12
2
Tuspo Nürnberg
4
16:5
9
3
Vatan Spor Nürnberg
4
11:10
6
4
SV Maiach-Hinterhof
4
8:10
3
5
Post SV Nürnberg 3
4
1:27
0
Gruppe 5
1
Post-SV Nürnberg
4
17:1
12
2
Azzurri Südwest Nbg.
4
10:3
9
3
ATV Frank. Nürnberg
4
6:5
4
4
SC Obermichelbach
4
7:14
4
5
SV Reichelsdorf
4
5:22
0
Vorrunde Herrieden
Gruppe 1
1
SV Dentlein am Forst
4
8:2
10
2
1. FC Heilsbronn
4
10:6
9
3
TSV Schopfloch
4
9:5
5
4
TSV Lehrberg
4
6:6
4
5
TSV Lichtenau
4
2:16
0
Gruppe 2
1
SG TSV/DJK Herrieden
4
10:3
12
2
TSV Marktbergel
4
7:5
7
3
ESV Ansbach-Eyb
4
5:3
7
4
TSV Petersaurach
4
6:9
3
5
TSV Scheinfeld
4
0:8
0
Gruppe 3
1
FC Dombühl
4
9:5
10
2
TSV Flachslanden
4
7:3
8
3
TV Dietenhofen
4
6:4
7
4
TSV Brodswinden
4
5:7
3
5
SV Gutenstetten/St.
4
0:8
0
Gruppe 4
1
SV Weigenheim
4
12:2
12
2
SV Sfr. Dinkelsbühl
4
11:5
9
3
TSV Rothenburg
4
9:9
6
4
TSV Neustadt/Aisch
4
4:12
3
5
SV Weinberg
4
0:8
0

Turnierplan und Ergebnisse

Kreisfinale / 1 x 15 min
Gruppe A
Samstag, 13.01.2018
 
15:00
Dinkelsbühl - Herrieden
 
15:40
Türkspor Nbg. - Dombühl
 
16:20
Dombühl - Dinkelsbühl
 
17:00
Herrieden - Türkspor Nbg.
 
17:40
Dinkelsbühl - Türkspor Nbg.
 
18:20
Herrieden - Dombühl
Gruppe B
 
15:20
Heilsbronn - Post SV Nürnb.
 
16:00
SG Quelle Fürth - Buch
 
16:40
Buch - Heilsbronn
 
17:20
Post SV Nürnb. - SG Quelle Fürth
 
18:00
Heilsbronn - SG Quelle Fürth
 
18:40
Post SV Nürnb. - Buch
Halbfinale
1 x 15 min, 6m-Schießen
 
19:00
Türkspor Nbg. - Buch
1 x 15 min, 6m-Schießen
 
19:20
Post SV Nürnb. - Herrieden
n.6.
Finalspiele
Sechsmeter um Platz 3 / 1 x 15 min, 6m-Schießen
 
19:40
Buch - Post SV Nürnb.
Finale / 1 x 15 min, 6m-Schießen
 
19:45
Türkspor Nbg. - Herrieden
Burgpokal / 1 x 15 min
Gruppe 1
Samstag, 06.01.2018
1 x 15 min, 6m-Schießen
 
15:00
Buch - SG Quelle Fürth
 
15:38
TSV Joh. Nbg. - Hagenbüchach
 
16:16
Buch - TSV Joh. Nbg.
 
16:54
Hagenbüchach - SG Quelle Fürth
 
17:32
SG Quelle Fürth - TSV Joh. Nbg.
 
18:10
Hagenbüchach - Buch
Gruppe 2
 
15:19
Serbia Nürnberg - DJK Falke
 
15:57
Türkspor Nbg. - Post SV Nürnb.
 
16:35
Serbia Nürnberg - Türkspor Nbg.
 
17:13
Post SV Nürnb. - DJK Falke
 
17:51
DJK Falke - Türkspor Nbg.
 
18:29
Post SV Nürnb. - Serbia Nürnberg
Halbfinale
Halbfinale 2 / 1 x 15 min, 6m-Schießen
 
19:00
Türkspor Nbg. - SG Quelle Fürth
n.6.
Halbfinale 1
 
19:20
Buch - Post SV Nürnb.
Finalspiele
Platz 3
 
19:45
Türkspor Nbg. - Post SV Nürnb.
Finale
 
20:00
SG Quelle Fürth - Buch
Frankenhöhe-Cup / 1 x 15 min
Gruppe A
Sonntag, 07.01.2018
15:00
Dentlein - Herrieden
15:40
Flachslanden - Dombühl
16:20
Dombühl - Dentlein
17:00
Herrieden - Flachslanden
17:40
Dentlein - Flachslanden
18:20
Herrieden - Dombühl
Gruppe B
15:20
Weigenheim - Marktbergel
16:00
Dinkelsbühl - Heilsbronn
16:40
Heilsbronn - Weigenheim
17:20
Marktbergel - Dinkelsbühl
18:00
Weigenheim - Dinkelsbühl
18:40
Marktbergel - Heilsbronn
Halbfinale
19:00
Herrieden - Dinkelsbühl
n.6.
19:20
Heilsbronn - Dombühl
Platzierung
Platz 3
19:30
Dinkelsbühl - Heilsbronn
n.6.
Finale
19:45
Herrieden - Dombühl
Zwischenrunde Nürnberg / 1 x 15 min
Die beiden Tabellenersten der Zwischenrunden qualifizieren sich für den Burgpokal am 06.01.2018.
ZR Gruppe 1
Freitag, 29.12.2017
 
18:00
Vach - Cagri Sp. Nbg.
 
18:18
Azzurri SW Nbg. - TSV Joh. Nbg.
 
18:36
DJK Falke - Vach
 
18:54
Cagri Sp. Nbg. - Azzurri SW Nbg.
 
19:12
TSV Joh. Nbg. - DJK Falke
 
19:30
Vach - Azzurri SW Nbg.
 
19:48
DJK Falke - Cagri Sp. Nbg.
 
20:06
TSV Joh. Nbg. - Vach
 
20:24
Azzurri SW Nbg. - DJK Falke
 
20:42
Cagri Sp. Nbg. - TSV Joh. Nbg.
ZR Gruppe 2
Samstag, 30.12.2017
 
14:00
Tuspo Nürnberg - Bayern Kickers
 
14:18
Bosna Nürnberg - Buch
 
14:36
Serbia Nürnberg - Tuspo Nürnberg
 
14:54
Bayern Kickers - Bosna Nürnberg
 
15:12
Buch - Serbia Nürnberg
 
15:30
Tuspo Nürnberg - Bosna Nürnberg
 
15:48
Serbia Nürnberg - Bayern Kickers
 
16:06
Buch - Tuspo Nürnberg
 
16:24
Bosna Nürnberg - Serbia Nürnberg
 
16:42
Bayern Kickers - Buch
ZR Gruppe 3
 
18:00
SC Feucht - Türkspor Nbg.
 
18:18
Hagenbüchach - Eyüp Sultan
 
18:36
Deutenbach - SC Feucht
 
18:54
Türkspor Nbg. - Hagenbüchach
 
19:12
Eyüp Sultan - Deutenbach
 
19:30
SC Feucht - Hagenbüchach
 
19:48
Deutenbach - Türkspor Nbg.
 
20:06
Eyüp Sultan - SC Feucht
 
20:24
Hagenbüchach - Deutenbach
 
20:42
Türkspor Nbg. - Eyüp Sultan
ZR Gruppe 4
Dienstag, 02.01.2018
 
18:00
Stadeln - SG Quelle Fürth
 
18:18
Burgfarrnbach - Post SV Nürnb.
 
18:36
SG Nbg. Fürth - Stadeln
 
18:54
SG Quelle Fürth - Burgfarrnbach
 
19:12
Post SV Nürnb. - SG Nbg. Fürth
 
19:30
Stadeln - Burgfarrnbach
 
19:48
SG Nbg. Fürth - SG Quelle Fürth
 
20:06
Post SV Nürnb. - Stadeln
 
20:24
Burgfarrnbach - SG Nbg. Fürth
 
20:42
SG Quelle Fürth - Post SV Nürnb.
Vorrunde Nürnberg / 1 x 15 min
Die beiden Tabellenersten der Vorrunden qualifizieren sich für die Zwischenrunden. Bei Punktgleichheit entscheidet der direkte Vergleich.
Gruppe 1
Sonntag, 17.12.2017
 
10:00
Flügelrad - SC Germania
 
10:18
Buchenbühl - TSV Joh. Nbg.
 
10:36
Serbia Nürnberg - Flügelrad
 
10:54
SC Germania - Buchenbühl
 
11:12
TSV Joh. Nbg. - Serbia Nürnberg
 
11:30
Flügelrad - Buchenbühl
 
11:48
Serbia Nürnberg - SC Germania
 
12:06
TSV Joh. Nbg. - Flügelrad
 
12:24
Buchenbühl - Serbia Nürnberg
 
12:42
SC Germania - TSV Joh. Nbg.
Gruppe 2
 
14:00
SpVgg Mögeldorf - Burgfarrnbach
 
14:18
Meg. Alexandros - Bosna Nürnberg
 
14:36
Elektra Nbg. - SpVgg Mögeldorf
 
14:54
Burgfarrnbach - Meg. Alexandros
 
15:12
Bosna Nürnberg - Elektra Nbg.
 
15:30
SpVgg Mögeldorf - Meg. Alexandros
 
15:48
Elektra Nbg. - Burgfarrnbach
 
16:06
Bosna Nürnberg - SpVgg Mögeldorf
 
16:24
Meg. Alexandros - Elektra Nbg.
 
16:42
Burgfarrnbach - Bosna Nürnberg
Gruppe 3
 
18:00
Hagenbüchach - DJK Falke
 
18:18
Eintr. Süd Nbg. - Hajduk Nürnberg
 
18:36
TSV Zirndorf - Hagenbüchach
 
18:54
DJK Falke - Eintr. Süd Nbg.
 
19:12
Hajduk Nürnberg - TSV Zirndorf
 
19:30
Hagenbüchach - Eintr. Süd Nbg.
 
19:48
TSV Zirndorf - DJK Falke
 
20:06
Hajduk Nürnberg - Hagenbüchach
 
20:24
Eintr. Süd Nbg. - TSV Zirndorf
 
20:42
DJK Falke - Hajduk Nürnberg
Gruppe 4
Dienstag, 26.12.2017
 
14:00
Tuspo Nürnberg - Maiach-Hinterh.
 
14:18
Post SV Nbg. 3 - Eyüp Sultan
 
14:36
Vatan Spor Nbg. - Tuspo Nürnberg
 
14:54
Maiach-Hinterh. - Post SV Nbg. 3
 
15:12
Eyüp Sultan - Vatan Spor Nbg.
 
15:30
Tuspo Nürnberg - Post SV Nbg. 3
 
15:48
Vatan Spor Nbg. - Maiach-Hinterh.
 
16:06
Eyüp Sultan - Tuspo Nürnberg
 
16:24
Post SV Nbg. 3 - Vatan Spor Nbg.
 
16:42
Maiach-Hinterh. - Eyüp Sultan
Gruppe 5
 
18:00
Post SV Nürnb. - Azzurri SW Nbg.
 
18:18
Obermichelbach - ATV Frank. Nbg.
 
18:36
Reichelsdorf - Post SV Nürnb.
 
18:54
Azzurri SW Nbg. - Obermichelbach
 
19:12
ATV Frank. Nbg. - Reichelsdorf
 
19:30
Post SV Nürnb. - Obermichelbach
 
19:48
Reichelsdorf - Azzurri SW Nbg.
 
20:06
ATV Frank. Nbg. - Post SV Nürnb.
 
20:24
Obermichelbach - Reichelsdorf
 
20:42
Azzurri SW Nbg. - ATV Frank. Nbg.
Vorrunde Herrieden / 1 x 15 min
Die jeweils Tabellenersten und -zweiten der Vorrunden qualifizieren sich für den Frankenhöhecup am 07.01.2018 in Herrieden.
Gruppe 1
Samstag, 16.12.2017
13:00
Dentlein - Heilsbronn
13:20
Lichtenau - Schopfloch
13:40
Dentlein - Lehrberg
14:00
Heilsbronn - Lichtenau
14:40
Schopfloch - Lehrberg
15:20
Lichtenau - Dentlein
16:00
Heilsbronn - Schopfloch
16:40
Lehrberg - Lichtenau
17:20
Schopfloch - Dentlein
18:00
Lehrberg - Heilsbronn
Gruppe 2
14:20
Petersaurach - Ansbach-Eyb
15:00
Marktbergel - Herrieden
15:40
Petersaurach - Scheinfeld
§
16:20
Ansbach-Eyb - Marktbergel
17:00
Scheinfeld - Herrieden
§
17:40
Marktbergel - Petersaurach
18:20
Ansbach-Eyb - Scheinfeld
§
18:40
Herrieden - Petersaurach
19:00
Scheinfeld - Marktbergel
§
19:20
Herrieden - Ansbach-Eyb
Gruppe 3
Sonntag, 17.12.2017
14:00
Gutenst./Stein. - Brodswinden
§
14:20
Flachslanden - Dietenhofen
14:40
Gutenst./Stein. - Dombühl
§
15:00
Brodswinden - Flachslanden
15:40
Dietenhofen - Dombühl
16:20
Flachslanden - Gutenst./Stein.
§
17:00
Brodswinden - Dietenhofen
17:40
Dombühl - Flachslanden
18:20
Dietenhofen - Gutenst./Stein.
§
19:00
Dombühl - Brodswinden
Gruppe 4
15:20
Rothenburg - Weinberg
§
16:00
TSV Neustadt/A. - Dinkelsbühl
16:40
Rothenburg - Weigenheim
17:20
Weinberg - TSV Neustadt/A.
§
18:00
Weigenheim - Dinkelsbühl
18:40
TSV Neustadt/A. - Rothenburg
19:20
Weinberg - Weigenheim
§
19:40
Dinkelsbühl - Rothenburg
20:00
Weigenheim - TSV Neustadt/A.
20:20
Dinkelsbühl - Weinberg
§

Top-Torschützen

SV Eyüp Sultan Nürnberg
FC Serbia Nürnberg
9
Post-SV Nürnberg
9
SV Hagenbüchach
8
DJK Falke Nürnberg
8
FC Bosna Nürnberg
8
Tuspo Nürnberg
8

Turnier-Statistik

Spiele
178
Tore gesamt
629
6m-Strafstoß-Tore (ohne 6m-Schießen)
9
Gelbe Karten
14
Zeitstrafen
0
Gelb-rote Karten
6
Rote Karten
7
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Das Kreisfinale am 13. Januar in Herrieden setzt sich aus je vier Teilnehmern aus dem Burgpokal (Nürnberg) und Frankenhöhecup zusammen.

Weitere Artikel zum Turnier

26.12.2017 []
von Christoph Weiner
16.12.2017
von Marcus Möller und Marco Galuska



Diesen Artikel...