Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 16.06.2019 um 06:00 Uhr
3200 Euro für den guten Zweck: fussballn.de-Team holt den Titel in Ammerndorf!
Das 5. Benefizturnier in Ammerndorf war wieder ein voller Erfolg. Es wurde ein Rekorderlös von 3.200 Euro für den karitativen Zweck erzielt. Turniersieger in einem hochkarätig besetzten Feld wurde das Team der fussballn.de-Allstars durch einen verdienten 4:2-Sieg gegen das Team Blauer Kurier. 
Von TW / MG

Jede Menge bekannte Gesichter waren dabei, als am Samstag bei strahlendem Sonnenschein auf der Sportanlage des TSV Ammerndorf die 5. Auflage des Benefizturniers über die Bühne ging. Als Manager des Teams Flo Kerschner N1, bei dem Hockey-Olympiasieger Max Müller und Ex-Profi Helmut Rahner spielten, fungierte Ex-Club-Trainer Michael Köllner.

In beiden Gruppen war der Einzug ins Endspiel eine enge Angelegenheit. In Gruppe A siegten die Teams der fussballn.de-Allstars und TSV Ammerndorf AH in ihren Partien, im direkten Match gab es ein 1:1-Remis, so dass das Torverhältnis entscheiden musste und hier hatte fussballn.de mit 14:1-Toren die Nase vorn.

In Gruppe war das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem Team Ammerndorf Youth und dem Titelverteidiger Blauer Kurier gar derart eng, dass ein Neunmeterschießen die Entscheidung bringen musste, wer ins Finale einziehen darf. Dabei behielt der viermalige Champion, bei dem mit Marcel Schelle (VfB Eichstätt, künftig VfB Lübeck) und Kevin Woleman (SC Eltersdorf) Regionalliga-Erfahrung, aber auch der 56-Tore-Mann aus der Bezirksliga Nord Matthias Gruner, mitspielte, die Oberhand.

Im Finale führte der Blaue Kurier auch zweimal, doch am Ende setzte sich doch das Team der fussballn.de-Allstars doch verdientermaßen mit 4:2 durch und verhinderte somit eine fünfte Titelverteidigung des von Thomas Wedel zusammengestellten Teams.

Ein Highlight war auch wieder das Lattenschießen mit vielen bekannten Sportlern. Es gewannen Radball-Weltmeister Gerhard Mlady (er setzte mit seinem Rad den Ball zweimal an die Querlatte) und die bayerische Meisterin im Handball Svenja Pfrengle (sie traf zweimal mit dem Fuß) vor dem EM-Dritten im Ringen Fabian Schmitt und dem früheren 1. Bundesliga-Spieler Helmut "Alu" Rahner mit je einem Treffer. Nationalspieler Roberto Hilbert und Max Müller gingen hier zwar leer aus, trugen aber - wie vor allem die Organisatoren vom TSV Ammerndorf um Uwe Saupe - zu einem gelungenen Turniertag bei, der im kommenden Jahr eine Neuauflage erhält. 


Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Zum Thema



mein-fussballn-PLUS

Im kostenfreien mein-fussballn-PLUS-Bereich erhalten Sie persönliche Informationen und können weitere Funktionen nutzen:
-
alle Neuigkeiten, die Ihre Person betreffen (neueste Benotungen, Glückwünsche zu Torerfolgen etc.)
-
persönliches Profil hinterlegen
-
einsehen, welcher User Sie in seine Interessensliste aufgenommen hat
-
Spiel- und Trainingspläne erstellen und ausdrucken
-
Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen

Meist gelesene Artikel


Neue Kommentare

gestern 13:39 Uhr | zverü
Spieltag aktuell - die Bayernliga: Empfindliche Klatsche für Karlburg
19.08.2019 11:49 Uhr | espevau 04
19.08.2019 10:14 Uhr | mfred11
18.08.2019 22:23 Uhr | Wassermelone
18.08.2019 22:15 Uhr | Dimi.9


Diesen Artikel...