Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 13.06.2019 um 12:00 Uhr
Die Spieli stellt sich neu auf: Müller: “Wir sind die Wundertüte der Liga”
Mit einigen Wechseln in der Sommerpause hat die SpVgg Erlangen für Aufmerksamkeit gesorgt, muss aber auch wieder einige Abgänge verkraften. Allerdings sind die Neuzugänge meistens Spieler aus unterklassigen Vereinen, die richtig Bock auf die Bezirksliga haben. Kein Wunder, dass Abteilungsleiter Holger Müller erst einmal auf die Bremse tritt, aber als Wundertüte überraschen will.
Von Sebastian Baumann
Dem Abstieg aus der Landesliga wäre fast der Durchmarsch in die Kreisliga gefolgt - kein Wunder, dass die SpVgg Erlangen erleichtert war am Ende der Saison, doch noch die Klasse zu halten. “Das war eine sehr schwierige Saison”, sagt deswegen auch der Abteilungsleiter. “Mal abgesehen von der Landesligasaison war das natürlich keine gute Serie von uns, so schwer haben wir uns schon lange nicht mehr getan nach den vielen guten Jahren zuvor.” Neuer Trainer, neues Spielsystem, viele neue Spieler und dann auf einmal viele Verletzte waren die Gründe aus Sicht des Funktionärs, warum sich die Spieli als Absteiger so schwer getan hat. Dabei betont Holger Müller, dass es nicht an Trainer Joachim “Jojo” Müller lag. “Jojo hatte eine sehr gute Ansprache an die Mannschaft und hat sich immer richtig gut eingebracht. Wir können ja nicht immer den Trainer in Frage stellen, wenn es mal nicht so läuft. Wir haben an die Ehre der Mannschaft appelliert.

Tobias Kauf (rechts) legt eine Pause ein.
anpfiff.info

Fünf Abgänge

Allerdings muss der Verein erneut einen kleinen Umbruch bewältigen, denn wieder verlassen einige Spieler den Verein. Dennis Dudek und Tobias Kauf, die erst in der letzten Saison zur Spieli gekommen waren, legen eine Pause ein. Erstgenannter weil er Meisterschule macht, zweitgenannter braucht eine fußballerische Auszeit. Ersatzkeeper Christian Manicki, der in der letzten Saison nicht an Oliver Harnos herangekommen war, hat ebenso seinen Abschied verkündet. Jermaine Anderson versucht sich nach drei Spielen für die Erlanger nun in der Landesliga beim ASV Vach. Auch André Singer zieht es nach fünf Jahren wieder zurück zu seinem Stammverein DJK Weingarts und will versuchen mit Maigisch in der kommenden Saison in die Bezirksliga zurückzukehren.

Tommy Kind kehrt wieder zur Spieli zurück.
anpfiff.info

Sieben Neuzugänge

Dafür hat der Abteilungsleiter allerdings auch wieder einige Neuzugänge verpflichtet. Von den Sportfreunden Großgründlach kommt Stürmer Oliver Mennel. “Er ist Stürmer und will es jetzt in der Bezirksliga wissen, ich denke schon, dass er das ein oder andere Tor für uns schießen wird.” Für den scheidenden Ersatzkeeper Manicki konnte die Spieli mit René Ebersberger einen neuen Torwart verpflichten, der sich mit Stammkeeper Oliver Hanros um den Status der Nummer 1 duellieren soll. “René ist ein großes Talent vom TV 1848, der jetzt endlich Stammspieler in der Bezirksliga werden will.” Aus Boxdorf kommt mit Florian Tykvart ebenso ein großes Talent, das mit seinen 24 Jahren sein Potential bei weitem noch nicht ausgeschöpft hat. “Florian ist ein sehr laufstarker Mittelfeldspieler, der Kilometer für Kilometer runterspult, er wird unserem Spiel sicherlich gut tun”, freut sich Holger Müller. Als Ersatz für Flügelflitzer Tobias Kauf hat sich die Spieli Marius Meyer von der SpVgg Heßdorf geangelt. Der Offensivmann, der auch schon bei der DJK Erlangen regelmäßig ins Tor traf, soll auf der Außenbahn für die nötige Dynamik sorgen. Dazu gesellt sich mit Tim Baumann, der von der SGV 1888 Nürnberg nach Erlangen wechselt, ein 19-Jähriger Allrounder im Defensivbereich. Ein weiterer Neuzugang ist Sebastian Fischer, den es von Bezirksliga-Absteiger Bayern Kickers Nürnberg nach Erlangen zieht und auf der rechten oder linken Außenbahn spielen kann. Der Königstransfer der Erlanger ist aber sicherlich die Rückkehr von Innenverteidiger Tommy Kind, der aus der Bayernliga zu den Weinrot-Schwarzen wechselt.

Marius Meyer (rechts) wechselt ebenso zur Spieli.
anpfiff.info

Neben den Neuzugängen freut sich Holger Müller auf einen gefühlten Neuzugang mit Tim Basener. Der Ex-Brucker, der in der Winterpause mit großen Vorschusslorbeeren in den Waldsportpark gekommen war, verletzte sich schnell in der Rückrunde und kehrt jetzt wieder in den Kader zurück. “Wir haben nun mal die Situation in der Region, dass wir viele Bayern- und Landesligisten haben und wir deswegen auf Talente aus den Vereinen im Umkreis setzen müssen. Aber alle Spieler haben richtig Bock auf die Bezirksliga, deswegen bin ich davon überzeugt, dass wir die Wundertüte der Liga sein können.”

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten


Zum Thema


Neue Kommentare

gestern 12:24 Uhr | Spielleiter SVH
18.06.2019 22:32 Uhr | Tobey_Südwest
17.06.2019 18:48 Uhr | Hoschegg
14.06.2019 09:55 Uhr | Mucker 0205
14.06.2019 09:35 Uhr | TOBIAS PAUL

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...