Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 16.05.2019 um 11:15 Uhr
U17 - LOMA Super-Cup: SG Quelle schlägt Post SV im Kreispokalfinale
Im Kreispokalfinale im Kreis Nürnberg/Frankenhöhe musste Landesligist SG Quelle Fürth nach einem 1:1 nach regulärer Spielzeit ins Elfmeterschießen. Dabei hatten die Dambacher die besseren Nerven und besiegten letztlich den Kreisligisten Post SV Nürnberg mit 6:4 vom Punkt.
Von Otmar Lorey / MG
Die SG Quelle Fürth gewann den Kreispokal Nürnberg/Frankenhöhe im Finale gegen den Post SV.
BFV
Die B-Junioren der SG Quelle Fürth und der Post SV Nürnberg hatten sich für das Kreispokalfinale am 15. Mai 2019 um den LOMA Super-Cup 2019 qualifiziert. Auf dem neutralen Sportgelände des ASV Fürth entwickelte sich ein spannendes Spiel. Die favorisierte Mannschaft der SG Quelle Fürth dominierte die ersten 20 Minuten und hatten das Match unter der Leitung des guten Schiedsrichters Jonathan Kassa sicher im Griff.

In der 18. Spielminute brachte Ömer Koc nach einer Hereingabe von rechts die Fürther in Führung. Danach versäumte das Team von Trainer Zafer Sivetoglu jedoch, weiter Druck zu machen. So kamen die Poster besser ins Spiel und hatten noch vor der Pause zwei gute Chancen zum Ausgleich. Ein schöner Schuss aus 16 Metern landete an der Latte.

In Durchgang zwei verlief das Spiel ausgeglichen. Quelle-Torhüter Jan Widmaier konnte sich bei guten Torchancen des Post SV wiederholt auszeichnen und der Underdog hatte Pech bei einem Knaller an die Unterkante der Latte. Als beinahe alle schon an den knappen Sieg des Favoriten glaubten, gelang dem Post SV zwei Minuten vor dem Ende der durchaus verdiente Ausgleich. Simon Kühnlein flankte von links. Am langen Pfosten wurde der Ball in die Mitte geköpft, wo der glänzend postierte Mittelstürmer von Post SV nur noch einzunicken brauchte: 1:1. In den letzten regulären Minuten plus Nachspielzeit wurde das Spiel ruppiger und Referee Kassa musste noch zwei Gelbe Karten und eine Zeitstrafe verhängen. Die SG Quelle ließ die letzte Chance des Spiels liegen und so musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen.

Während die Fürther Schützen allesamt sicher verwandelten, hatte bereits der erste Schütze des Post SV Pech. Sein Schuss ging ganz knapp neben den Pfosten. Damit gewann die SG Quelle Fürth das Finale mit 6:4 nach Elfmeterschießen und konnte aus der Hand von Spielgruppenleiter Uwe Boris die Sachpreise des Sponsors LOMA-Sport in Empfang nehmen.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


mein-fussballn-PLUS

Im kostenfreien mein-fussballn-PLUS-Bereich erhalten Sie persönliche Informationen und können weitere Funktionen nutzen:
-
alle Neuigkeiten, die Ihre Person betreffen (neueste Benotungen, Glückwünsche zu Torerfolgen etc.)
-
persönliches Profil hinterlegen
-
einsehen, welcher User Sie in seine Interessensliste aufgenommen hat
-
Spiel- und Trainingspläne erstellen und ausdrucken
-
Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen


Meist gelesene Artikel


Neue Kommentare

gestern 15:17 Uhr | Chri86bs
SpVgg pocht auf Relegationsspiel: Diepersdorf meldet sich via Anwalt zu Wort
24.05.2019 16:17 Uhr | Till Eulenspiegel
21.05.2019 20:19 Uhr | xx
21.05.2019 12:41 Uhr | uwke
Einspruch des TV48 und der SpVgg: Geht doch Diepersdorf in die Relegation?
20.05.2019 13:21 Uhr | kio

Hintergründe & Fakten



Diesen Artikel...