Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 18.04.2019 um 06:00 Uhr
Knapp zwei Monate vor Saisonende: Oster-Update vor dem Schlussspurt
Sieben Wochen vor dem Ende der aktuellen Spielzeit kristallisieren sich langsam die Duelle heraus, bei denen es sowohl im Aufstiegsrennen wie im Abstiegskampf um die Wurst geht. Wir beleuchten vor dem Endspurt die aktuelle Lage und blicken auf das einzige Nachholspiel am Ostermontag voraus.
Von Fabian Strauch
Sowohl Vatanspor (in weiß) wie auch der KSD Croatia müssen im Saisonendspurt kräftig punkten, um die gesteckten Ziele zu erreichen.
Florian Gitzing
Dreikampf oder mehr um die Aufstiegsplätze?

Tabellenführer ESV Flügelrad fand am vergangenen Wochenende nach einer Durststrecke von drei sieglosen Partien mit einem fulminanten 9:1-Heimsieg wieder in die Spur und profitierte zudem von der nachträglichen Spielwertung des Remis gegen Croatia. Nun also stehen drei Zähler Vorsprung vor Tuspo Nürnberg zu Buche, den famos aufspielenden Aufsteiger nimmt nicht erst seit der aktuellen Serie von 13 Spielen ohne Niederlage jeder Konkurrent im Kreisliga-Rennen ernst.

Mächtig Grund zum Jubeln hat Aufsteiger Tuspo Nürnberg im bisherigen Saisonverlauf.
fussballn.de / Schlirf

Während die Kett-Schützlinge zum Primus mit einem siegreichen Nachholspiel nach Punkten aufschließen können, hat Vatanspor am Ostermontag gegen Oberasbach die Chance, bis auf einen Zähler an den Spitzenplatz heranzurücken. Diesen hat die Yetkin-Truppe nicht erst seit den umtriebigen Transferaktivitäten aus der Winterpause im Visier. Von Vatans Oster-Auftritt hängt freilich auch in hohem Maße ab, ob die SpVgg Nürnberg (vier Zähler Rückstand) sowie der ASV Weinzierlein (fünf Punkte) noch um die Relegationsplätze eingreifen können.

Mittelfeld-Trio ohne Sorgen

Betrachtet man die Plätze vier und fünf als erweiterten Kreisliga-Kandidatenkreis, so beginnt das sorgenfreie Niemandsland der Tabelle beim sechstplatzierten ESV Rangierbahnhof. Die Eisenbahner fanden nach enttäuschendem Saisonstart ihre Konstanz wieder und rückten durch kontinuierlich gute Leistungen in die obere Tabellenhälfte vor, von der sich der TSV Altenberg mittlerweile verabschiedet hat. Der leichte Abwärtstrend begründet sich darin, dass aus den letzten sechs Spielen nur ein Sieg und auch insgesamt im bisherigen Saisonverlauf die Punkteteilungen überwiegen.

Hasan Caylan (in blau) und sein ESV Rangierbahnhof konnten sich nach einem schwachen Saisonstart stabilisieren und können derzeit befreit aufspielen.
fussballn.de / Strauch

Genau wie die Altenberger Jungs darf Aufsteiger TSV Zirndorf ein Zehn-Punkte-Polster auf die Abstiegszone sein Eigen nennen. Die Boetticher-Elf durchlief im ersten Saisonviertel eine Berg- und Talfahrt, fuhr im Oktober keinen einzigen Dreier ein und konnte nach der Winterpause - neben dem Heimsieg gegen Vatanspor - insbesondere in den siegreichen Auftritten gegen die Kellerkinder überzeugen. Der Lohn dafür ist  derzeit ein gesicherter Mittelfeldplatz.

Zwei Altlasten als Trumpfkarte für Oberasbach? Schneckenrennen im Keller nahm an Fahrt auf

Die DJK Oberasbach steckt derzeit relativ überraschend im unteren Tabellendrittel, wobei dies nach den beiden Nachholspielen - das erste steigt am Ostermontag bei Vatanspor - in bereinigter Form bereits anders aussehen kann. Während die SG Eintracht Falkenheim - aus der (zeitweise) oberen Tabellenhälfte abwärts trudelnd - seit Saisonbeginn noch nicht unter dem Strich rangierte, konnte der SC Worzeldorf als ehemaliges Schlusslicht eben jenen in der jüngsten Vergangenheit erst überspringen.

Die DJK Oberasbach (in schwarz-weiß) muss sich derzeit tabellarisch noch hinten anstellen, könnte durch die zwei Nachholspiele aber noch an dem ein oder anderen Gegner vorbeiziehen.
fussballn.de / Strauch

Diesen Vorsprung wollen beide Teams natürlich auch nach dem Schlussspurt innehaben, müssen sich dazu aber den Kellerkindern vom SV Großweismannsdorf, dem ATV 1873 Frankonia und Schlusslicht KSD Croatia erwehren. Besonders der SVG und die Frankonen konnten zuletzt immer wieder punkten, die Kroaten hingegen rutschten - nicht zuletzt durch das "BLSV-Gate" - bis ans Tabellenende ab. Dennoch ist für keines der abstiegsbedrohten Teams aller Tage Abend, der Kampf um den Klassenerhalt verspricht (nicht alleine) Spannung bis zum Schlusspfiff der Saison 2018/2019!

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ostermontag Kreisklasse 5

Montag, 22.04.2019
*15 Uhr, Stadion-Nebenplatz


Tabelle Kreisklasse 5

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
19
49:20
41
2
18
45:22
38
4
19
53:41
33
7
18
28:26
25
8
19
35:48
25
9
18
28:22
24
11
19
26:45
18
13
19
34:65
15
14
19
39:63
14
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Serien Kreisklasse 5

Am längsten ungeschlagen

02.09.2018 - 24.03.2019
35 Punkte | 38:17 Tore
seit 23.09.2018
33 Punkte | 35:10 Tore
03.10.2018 - 02.03.2019
16 Punkte | 22:13 Tore
8
19.08.2018 - 30.09.2018
16 Punkte | 22:7 Tore
6
19.08.2018 - 30.09.2018
16 Punkte | 15:7 Tore
6
19.08.2018 - 03.10.2018
12 Punkte | 20:10 Tore
6

Am längsten ohne Sieg

15.09.2018 - 18.11.2018
3 Punkte | 14:30 Tore
9
14.10.2018 - 17.03.2019
2 Punkte | 20:32 Tore
7
16.09.2018 - 28.10.2018
1 Punkt | 8:19 Tore
7
30.09.2018 - 01.11.2018
4 Punkte | 5:7 Tore
6
28.10.2018 - 31.03.2019
1 Punkt | 5:16 Tore
6

Meiste Niederlagen in Folge

09.09.2018 - 07.10.2018
0 Punkte | 7:18 Tore
5
14.10.2018 - 04.11.2018
0 Punkte | 12:22 Tore
4
09.09.2018 - 30.09.2018
0 Punkte | 4:15 Tore
4
14.10.2018 - 10.11.2018
0 Punkte | 3:15 Tore
4
09.09.2018 - 16.09.2018
0 Punkte | 4:7 Tore
3
18.11.2018 - 31.03.2019
0 Punkte | 4:8 Tore
3
16.09.2018 - 30.09.2018
0 Punkte | 3:8 Tore
3
02.03.2019 - 31.03.2019
0 Punkte | 2:7 Tore
3
14.10.2018 - 28.10.2018
0 Punkte | 4:10 Tore
3
14.10.2018 - 04.11.2018
0 Punkte | 4:10 Tore
3
19.08.2018 - 02.09.2018
0 Punkte | 6:14 Tore
3
seit 31.03.2019
0 Punkte | 2:12 Tore
3

Die meisten Siege in Folge

26.08.2018 - 30.09.2018
15 Punkte | 21:6 Tore
5
07.10.2018 - 04.11.2018
15 Punkte | 15:4 Tore
5
02.09.2018 - 23.09.2018
12 Punkte | 16:7 Tore
4
23.09.2018 - 07.10.2018
9 Punkte | 11:2 Tore
3
04.11.2018 - 02.03.2019
9 Punkte | 11:4 Tore
3
seit 31.03.2019
9 Punkte | 8:2 Tore
3
25.11.2018 - 24.03.2019
9 Punkte | 11:6 Tore
3
16.09.2018 - 30.09.2018
9 Punkte | 8:3 Tore
3

Die meisten Remis in Folge

30.09.2018 - 14.10.2018
3 Punkte | 5:5 Tore
3
03.10.2018 - 14.10.2018
3 Punkte | 4:4 Tore
3
11.11.2018 - 18.11.2018
2 Punkte | 7:7 Tore
2
19.08.2018 - 26.08.2018
2 Punkte | 5:5 Tore
2
30.09.2018 - 07.10.2018
2 Punkte | 4:4 Tore
2
04.11.2018 - 11.11.2018
2 Punkte | 3:3 Tore
2
21.10.2018 - 28.10.2018
2 Punkte | 3:3 Tore
2
11.11.2018 - 18.11.2018
2 Punkte | 2:2 Tore
2
30.09.2018 - 03.10.2018
2 Punkte | 2:2 Tore
2
11.11.2018 - 18.11.2018
2 Punkte | 2:2 Tore
2
19.08.2018 - 26.08.2018
2 Punkte | 2:2 Tore
2
30.09.2018 - 07.10.2018
2 Punkte | 1:1 Tore
2

Formbarometer Kreisklasse 5

Pl.
Team
Tore
Pkt
 
Tuspo Nürnberg
9:3
10
4
12:4
7
 
SpVgg Nürnberg
12:10
7
 
Worzeldorf
8:7
7
7
Weinzierlein
9:5
6
 
ATV 1873 Frank.
6:12
6
9
7:6
4
 
3:4
4
 
Großweism.-Reg.
5:14
4
 
7:14
3
Punkte aus den letzten 4 Spielen. Rechtes Kästchen = letztes Spiel, 2. Kästchen v.r. = vorletztes Spiel usw. Farben: grün = Sieg, weiß = Unentschieden, rot = Niederlage, grau = kein Spiel.

Ergebnis-Verteilung KK5

Heimsiege (HS)
83
Auswärtssiege (AS)
60
Remis (R)
35
Sportgericht-Wertungen (§)
4


Diesen Artikel...