Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 08.11.2018 um 07:30 Uhr
Coach Edin Kacar: "Wir müssen den Umbruch von BaKi vorantreiben!"
Der FC Bayern Kickers II ist zwar eine gestandene Kreisklassenmannschaft, muss aber meist den Blick nach unten richten und gegen den Abstieg kämpfen. Auch in dieser Saison scheint das nicht anders zu sein und man steht auf Rang 11 in der Tabelle. fussballn.de hat sich mit Trainer Edin Kacar, der seit Anfang der Saison das Kommando bei den Kleinreuthern hat, unterhalten.
Von Daniel Karnbaum
Edin Kacar ist seit dieser Saison Trainer beim FC Bayern Kickers II, ist mit dem bisherigen Saisonverlauf aber nicht wirklich zufrieden.
fussballn.de / Karnbaum
Hallo Edin, Du bist seit dieser Saison Trainer der 2. Mannschaft. Anfangs seid ihr gut gestartet, dann aber in ein Loch gefallen. Wie bist Du mit dem bisherigen Saisonverlauf Deiner Mannschaft zufrieden ?

Edin Kacar: 
Wenn ich ehrlich bin, bin ich eher unzufrieden. Ich hatte mir etwas mehr erwartet, hab jetzt aber auch gesehen, dass ich das wohl etwas realistischer betrachten muss. Wir haben nicht nur aufgrund der zahlreichen Verletzten, aktuell eine sehr schwache Trainingsbeteiligung. Das liegt sicherlich auch an den aktuellen Umständen rund um den Verein. Wir müssen für unser Training auf den Sandplatz der DJK BFC ausweichen, da unser B-Platz neu angesät wurde und derzeit nicht für den Trainingsbetrieb freigegeben ist. Unter diesen Umständen ist die Motivation mancher Spieler natürlich nicht sonderlich hoch ins Training zu kommen. Auch spielerische, sowie technische Aspekte sind auf dem Sandplatz sehr schwer einzustudieren, da die Bälle immer wieder verspringen. All diese Dinge kommen dann natürlich zusammen und führen zu unserer bisherigen Saison. Mit den Punkten muss man am Ende vielleicht sogar zufrieden sein, auch wenn wir uns natürlich noch steigern möchten.

Wenn Du die äußeren Faktoren einmal außen vor lässt. Wo siehst Du spielerisch noch Verbesserungs- beziehungsweise Entwicklungspotential ?

Edin Kacar: Wenn alle Spieler fit sind, sind wir eine sehr junge Mannschaft, die natürlich hinsichtlich Cleverness und Ruhe noch einiges dazu lernen muss. Auch im eigenen Ballbesitz müssen wir noch ruhiger und abgeklärter werden. Trotzdem hatten wir gerade nach unserem guten Start auch eine Phase, wo das Glück nicht auf unserer Seite war und wir Spiele verloren haben, die wir eigentlich nie verlieren dürfen. Trotzdem denke ich, dass wir in Zukunft mit einer höheren Trainingsbeteiligung sowie Neuzugängen uns sicherlich noch verbessern werden.

BaKi-Spielertrainer Edin Kacar möchte mit dem FC Bayern Kickers II nicht nur den Klassenerhalt schaffen, sondern auch wieder junge Spieler für die 1. Mannschaft aufbauen und entwickeln.
fussballn.de / Strauch

Welche Ziele hast Du dir mit der Mannschaft für die laufende Saison gesetzt?

Edin Kacar: Grundsätzlich wollen wir zunächst einmal die Klasse halten. Das hat oberste Priorität! Neben dem Erreichen unseres Saisonziels möchte ich aber auch meinen Teil dazu beitragen, junge Spieler weiterzuentwickeln. Der FC Bayern Kickers befindet sich gerade im Umbruch und ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, diesen voranzutreiben. Wir müssen es wieder schaffen, junge, talentierte Spieler für die 1. Mannschaft aufzubauen, um wieder so erfolgreich zu werden, wie wir es vor ein paar Jahren mit beiden Mannschaften schon einmal waren.

Am Samstag steht das richtungsweisende Derby gegen den ASN Pfeil Phönix bevor. Wie siehst Du die Assen bisher und was erwartest Du für eine Partie ?

Edin Kacar:
 Aus meiner Sicht sind die Assen zu Unrecht da unten. Sie haben sich zu Beginn sicherlich andere Ziele gesetzt und wollten oben mitspielen, doch auch aufgrund von Verletzungen konnten sie das bisher nicht umsetzen. Wir werden die Assen auf keinen Fall unterschätzen und haben auch zuletzt gesehen, dass sie in der Lage sind, spielstarke Mannschaften wie den VfL Nürnberg, der zuletzt sehr gut drauf war, zu schlagen. Nichtsdestotrotz ist es für uns ein elementar wichtiges Spiel, das wir natürlich gewinnen wollen. Wir spielen zuhause und wollen den Gegner mit einem Erfolg auf Distanz halten. Es wird sicherlich ein sehr interessantes Match!

13. Spieltag: Gipfeltreffen am Wegfeld

Am Sonntag stehen dann die weiteren Begegnungen des 13. Spieltags auf dem Programm. Das absolute Topspiel findet beim TSV Buch II statt (13:00 Uhr), wo der Tabellenführer FC Serbia gastiert und auf die Awerkow-Elf trifft, die allerdings noch zwei Spiele weniger bestritten hat. Die Verfolger SV Eyüp Sultan (beim TSV Johannis 83) und der SSV Elektra Hellas (beim GSV Megas Alexandros) sind derweil auswärts gefordert.

Der TSV Buch II (in rot) um Stefan Hofmann möchte auch am Sonntag im Topspiel gegen den FC Serbia wieder jubeln.
fussballn.de

Außerdem empfängt der ASC Boxdorf den FSV Stadeln II und die SF Großgründlach kreuzen die Klingen mit dem Post SV II. In Langwasser kommt es zum Duell zwischen dem VfL Nürnberg und dem TB Johannis 88 (jeweils 14:30 Uhr).

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


13. Spieltag Kreisklasse 4

Samstag, 10.11.2018
-
ASN Pfeil-Phön.
 1:2
Sonntag, 11.11.2018
-
Eyüp Sultan
 0:1
Boxdorf
-
 4:4


Tabelle Kreisklasse 4

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
10
42:11
27
3
11
30:12
22
5
12
34:29
21
6
12
27:22
19
8
12
32:28
16
9
11
14:16
15
12
11
13:36
10
14
12
21:43
6
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Trainer FC Bayern Kickers 2

2018/19
2017/18
2016/17
2015/16
2014/15
2013/14
2012/13
2011/12
2011/12
2010/11
2009/10

Steckbrief E. Kacar

Alter
32
Nation
Österreich

Torschützen Kreisklasse 4


Elfmeter-Könige Kreisklasse 4



Diesen Artikel...