Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 12.09.2018 um 18:30 Uhr
Markus Buhr mit Hoffnung: "Der Knoten muss jetzt einfach platzen!"
Der SC Worzeldorf II steht nach drei Partien ohne Punkt und mit einem Torverhältnis von 1:15 am Tabellenende der A-Klasse 8. Dennoch hegt SCW-Trainer Markus Buhr im Hinblick auf das kommende Heimspiel gegen den ASV Weinzierlein II Hoffnungen auf Zählbares. Wie der 39-Jährige die bisherige Bilanz in Relation setzt und was er vom kommenden Spiel erwartet, verriet er im Gespräch mit fussballn.de.
Von Fabian Strauch
Markus Buhr (rechts) ist aufgrund der beiden Auftritte nach der Mögeldorf-Auftaktklatsche zuversichtlich gestimmt.
fussballn.de / Strauch
Einen denkbar ungünstigen Saisonstart legte der SC Worzeldorf II mit der 0:11-Packung bei der SpVgg Mögeldorf 2000 II hin, wenngleich Markus Buhr das Ergebnis relativiert und im Nürnberger Osten auf einen "qualitativ starken Gegner, der nicht umsonst ganz oben in der Tabelle steht", traf. Erschwerend kam die Urlaubszeit hinzu, wodurch zwei AH-Akteure die Knochen hinhalten mussten und ein A-Jugendkeeper ohne Spielpraxis im letzten dreiviertel Jahr das Tor hütete. Die zweite Partie zuhause gegen den TSV Falkenheim II ist schnell erzählt, reichten den Gästen doch 20 starke Minuten, um die Worzeldorfer Führung in einen Sieg zu drehen, wenngleich die Buhr-Truppe "auch vom Elfmeterpunkt am Ende einfach keinen Ball mehr über die Linie bekam", obwohl (mindestens) ein Remis zur Heimspielpremiere 2018/2019 gerecht gewesen wäre.

Mehr Licht als Schatten zeigte der SC Worzeldorf II um Tom Feiser (in grün) in den Partien gegen Falkenheim sowie bei Eibach II - einzig die Belohnung in Form von Punkten steht noch aus.
fussballn.de

Vergangenen Samstag stand dann das Auswärtsspiel bei der Kreisliga-Reserve der DJK Eibach an, wo man bereits im Hinspiel 2017/2018 (1:6) und dem einzigen Testspiel der Sommervorbereitung (0:6) nichts zu bestellten hatte. Dieses glich nach einem Eigentor vor der Pause bis in die Schlussphase hinein einem offenen Schlagabtausch. Erst als Coach Buhr die Auflösung der Abwehrkette anordnete, mussten Kapitän Strohhofer & Co. das entscheidende 0:2 via Elfmeter hinnehmen. Die beiden unnötigen Niederlagen sorgen bei Buhr für Zuversicht, dass mit wohl unverändertem Personal am kommenden Sonntag gegen Weinzierlein II - auch wenn Buhr bislang "einen fehlenden Knipser" vor dem Tor vermisst - "der Knoten jetzt einfach platzen muss!"

Der SV Raitersaich II (hier im Gastspiel beim SV Maiach) will sich am Sonntag erfolgreich durch das Derby bei der DJK Oberasbach II schlängeln.
Florian Gitzing

Noch bevor am Sonntag das Leder in der A-Klasse rollt, trägt am Samstag (16 Uhr) bereits der TSV Zirndorf II gegen Absteiger SV Maiach sein Heimspiel aus. Keine 24 Stunden später tritt Mögeldorf II mit Coach "Max" Winter um 12 Uhr bei dessen Ex-Club SG Eintracht Falkenheim II an, während eine halbe Stunde danach das Derby zwischen Oberasbach II und Raitersaich II angepfiffen wird. Wiederum mit 30 Minuten "Zeitverschiebung" ist Türkspor II bei Deutenbach II zu Gast, ehe das Duell SGV 1883 II gegen Eibach II den Sonntag sowie 5. Spieltag abrundet.   

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


SC Worzeldorf 2 in Zahlen

Spiele
3
Spiele gewonnen
0
Spiele unentschieden
0
Spiele verloren
3
:0
Zu-Null-Spiele
0
0:
Spiele ohne eigenen Treffer
2
Tore gesamt
1
Verschiedene Torschützen
1
Eigentore
0
Elfmetertore
0
Gelbe Karten
3
Gelb-rote Karten
0
Rote Karten
0
Eingesetzte Spieler
21
Zuschauer
48
Zuschauerschnitt
48


Trainerstationen M. Buhr

18/19
AK
 
17/18
AK
 
12/13
AK
 

Vorschau 5. Spieltag A-Klasse 8

Samstag, 15.09.2018
Sonntag, 16.09.2018
-
Mögeldorf 2
§0:2
-
Raitersaich 2
 4:1
Deutenbach 2
-
 6:0
Worzeldorf 2
-
Weinzierlein 2
 4:4
*spielfrei: DJK BFC Nbg.

Tabelle A-Klasse 8



Diesen Artikel...