Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 13.06.2018 um 14:00 Uhr
Die Dritte hat's gepackt: In Buch konnte doch noch gefeiert werden
Es gab also doch noch den Aufstieg zu feiern beim TSV Buch: Die 3. Mannschaft machte mit einem 10:0-Kantersieg gegen den FC Bosna ihr Meisterstück in der B-KLasse 9 perfekt. Somit konnte das erstmals im Spielbetrieb gemeldete Team von Coach Rainer Brehm auf Anhieb den Sprung in die A-Klasse schaffen, während der ASC Boxdorf II noch auf der Zielgeraden abgefangen wurde und nun in die Relegation geht.
Von RB / MG

Nach einer grandiosen Rückrunde mit nur einem Unentschieden ist „Die Dritte“ nach ihrer ersten Saison tatsächlich aufgestiegen. Vor gut einem Jahr wurde im Verein noch diskutiert, ob es eine dritte Mannschaft im Herrenbereich überhaupt geben soll. Nachdem man sich darauf einigen konnte, dass es eigentlich gar nicht anders geht als eine weitere Mannschaft zu gründen, weil ansonsten viele Spieler gezwungen wären, den Verein zu verlassen oder aufzuhören, wurde sich auf die Suche nach einem Trainerteam gemacht. Mit Rainer Brehm und Thomas Schaller konnte auch eine interne Lösung gefunden werden. So startete die Mannschaft Mitte Juli mit dem Training und begann sich auf die Saison vorzubereiten.

Hinrunde mit kleineren Schwächen

Gleich im ersten Heimspiel kam es am Wegfeld zum Derby gegen den ASC Boxdorf II, dem härtesten Konkurrenten, wie sich später herausstellen sollte. Da beide Mannschaften trotz guter Gelegenheiten (Buch verschoss einen Elfmeter) kein Tor erzielen konnten, endete die Partie mit einer Punkteteilung. Nachdem sich die Mannschaft in den weiteren Spielen erst finden musste, konnte sie in der Hinrunde in nicht allen Spielen überzeugen und ließ den ein oder anderen Punkt leichtfertig liegen. Auch eine Niederlage mussten die Bucher Jungs gegen RB Fortuna Fürth hinnehmen. So überwinterte die Mannschaft auf Rang 3 hinter Boxdorf und Bosna.

Siegeszug in der Rückrunde


Für die Rückrunde nahm sich die Mannschaft einiges vor und wollte mindestens auf den Relegationsplatz vorrücken. Die Bucher Jungs ließen ihren Worten auch Taten folgen und so wurde in der Rückserie Dreier für Dreier eingefahren. Lediglich gegen Kleeblatt 99 Fürth reichte es, nach schwacher Leistung, nur zu einem Unentschieden. Entscheidend für die Meisterschaft war rückblickend vor allem der Derbysieg mit 1:0 in Boxdorf, da man so den direkten Vergleich für sich entscheiden konnte, was zum Abschluss enorm wichtig wurde.

Kantersieg beim Finale dahoam

Das "Finale dahoam“ gegen den FC Bosna, der selbst noch die Bucher von Rang zwei hätte verdrängen können, ergab für die Dritte vom Wegfeld am letzten Spieltag folgenden Konstellation: Bei einem Sieg wäre man Meister und Direktaufsteiger, bei einem Remis ginge es in die Relegation, bei einer Niederlage würden die Bosnier das Relegationsticket übernehmen und zugleich Boxdorf die Meisterschaft feiern.

Allerdings hatte das stark ersatzgeschwächte Bosna gegen den TSV nicht den Hauch einer Chance - ein 10:0 stand am Ende auf der Anzeigentafel gegen eine faire Truppe. Nach dem Schlusspfiff gab es bei den Bucher Jungs dann kein Halten mehr und die Meisterschaft wurde ausgiebig bis in die Morgenstunden gefeiert.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse B-Klasse 9



Tabelle B-Klasse 9

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
18
55:15
43
2
18
46:8
43
5
18
29:24
24
8
18
25:41
17
9
18
18:51
13
12
0
0:0
0
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Häufigste Tabellenführer


Nach Winterpause B-Klasse 9

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
9
31:5
25

Am längsten ungeschlagen

seit 15.10.2017
35 Punkte | 49:11 Tore
20.08.2017 - 11.03.2018
26 Punkte | 28:4 Tore
01.10.2017 - 22.04.2018
22 Punkte | 17:4 Tore
29.10.2017 - 13.05.2018
20 Punkte | 30:9 Tore
8
seit 15.04.2018
17 Punkte | 18:3 Tore
7


Diesen Artikel...