Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Beitrag vom 13.09.2017
Spannung vorprogrammiert: Nach oben keine Ausreißer
Die DJK Fürth ist nach dem 4. Spieltag noch ungeschlagen.
Jan Botzenhardt
Am Abend holen der SV Hagenbüchach II und der TSV Burgfarrnbach II ihre Partie vom 3. Spieltag nach. Der 5. Spieltag beginnt am Freitagabend mit dem Kärwa-Spiel des ASV Vach II gegen den SV Seukendorf. Spannung garantiert ohnehin eine bislang recht ausgeglichene Liga.
von Marco Galuska
Der 4. Spieltag brachte eine wesentliche Erkenntnis: Die A-Klasse 9 erscheint in dieser Saison ausgeglichener denn je. Das beste Beispiel liefert der SV Hagenbüchach II, aktuell noch Vorletzter, der mit einem Sieg im Nachholspiel heute Abend gegen den TSV Burgfarrnbach II auf Schlagdistanz zum Spitzenrang gehen könnte. Die 2. Mannschaft der Bären würde mit einem Dreier ihrerseits nach Punkten mit Primus RW Mausdorf und dem ASV Vach II gleichziehen.

Die Vacher wiederum könnten am Freitag um 17 Uhr mit einem Erfolg gegen den SV Seukendorf nicht nur die heimische Kärwa feierlich eröffnen, sondern auch die Tabellenspitze übernehmen.

Am Sonntag zieht dann die Konkurrenz nach. Dabei fallen Prognosen aufgrund der bisherigen Ergebnisse schwer. Tuspo Roßtal II erwartet mit zwei Siegen im Rücken den TSV Sack, bei dem aber auch der Knoten geplatzt scheint.

Der TSV Cadolzburg II hat, wie auch Gegner SV Burggrafenhof II, schon die gesamte Klaviatur von Sieg über Remis bis Niederlage (doppelt) gespielt. Das direkte Duell könnte den Standort etwas genauer definieren.

Wo der SV Hagenbüchach II steht, wird sich wohl genauer nach dieser Woche mit der Doppelschicht gegen Burgfarrnbach II und am Sonntag im nächsten Heimspiel gegen den SV Weiherhof zeigen.

Um 15 Uhr greifen dann die beiden noch Unbesiegten ein: Die DJK Fürth, die drei Remis und einen Sieg verbuchen konnte, erwartet mit dem SV Rot-Weiß Mausdorf den Führenden, der allerdings nun auch seine erste Niederlage einstecken musste.
Der TSV Emskirchen, der in drei Partien zweimal die Punkte teilte und einmal gewann, hat beim heimstarken SC Obermichelbach eine echte Bewährungsprobe zu meistern.

Abgeschlossen wird der 5. Spieltag wieder in Burgfarrnbach, wo die Kreisliga-Reserve ab 16 Uhr auf den TSV 61 Zirndorf II trifft. Weil die Bibertstädter bislang noch ohne Punkt geblieben sind, scheinen zumindest hier die Rollen klar verteilt.

Leser-Kommentare

Noch keine Kommentare

A-Klasse 9 - diese Woche

Mittwoch, 13.09.2017
Freitag, 15.09.2017
-
Seukendorf
 6:1
Sonntag, 17.09.2017
-
TSV Sack
 3:1
Cadolzburg 2
-
 1:3
-
Mausdorf
 2:2
-
Emskirchen
 0:0


Tabelle A-Klasse 9


Remis-Könige A-Klasse 9


Beste Offensivteams A-Klasse 9


Diesen Artikel...