Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Beitrag vom 12.09.2017
ATSV lernt aus der Vergangenheit: "Die Saison ist noch lange"
Shqipran Skeraj schaut mit seinem ATSV Erlangen von Spiel zu Spiel.
fussballn.de
Es läuft wie am Schnürchen für den ATSV Erlangen: Mit nahezu perfekten 31 Punkten aus elf Partien ist das Team von Shqipran Skeraj aktuell sieben Punkte der Konkurrenz aus Feucht und Buch enteilt.
von Sebastian Baumann
Egal wer kommt, der ATSV scheint aktuell zu gewinnen. Das gelang mit einem 1:0-Sieg gegen Seriensieger und Verfolger SC Feucht, zuletzt musste Aufsteiger Friesen dran glauben. “Es war aber, wie vorausgesehen, ein schweres Spiel in Friesen”, berichtet Trainer Shqipran Skeraj, der sich freute, dass seine Mannschaft gleich die ersten Chance nutzte.

Allerdings durfte sich der Anhang des Erlanger Vereins nicht zurücklehnen, denn Marcel Lindner konterte in der zweiten Halbzeit den Treffer von Kevin Guerra. “Wir müssen eigentlich schon zwei oder drei zu null zur Halbzeit führen”, bedauert der Trainer die mangelnde Chancenverwertung seiner Mannschaft, die dann aber wieder zurück ins Spiel kam. Torjäger Ahmet Kulabas machte acht Minuten nach dem Ausgleich den erneuten Führungstreffer, ehe Rückkehrer Moritz Fath mit seinem ersten Saisontreffer im ersten Spiel den Deckel drauf machte. “Wir haben dann unsere Cleverness ausgespielt und damit, denke ich, auch verdient gewonnen.

Shqipran Skeraj
anpfiff.info

Kulabas trifft fast immer

Apropos Ahmet Kulabas. Der frühere Kapitän des Landesligisten scheint in dieser Saison so richtig angekommen zu sein bei seinem neuen Verein. Denn schon neun Treffer stehen am Konto des Ex-Profis, der damit nur noch zweimal treffen muss, um seine Bilanz vom letzten Jahr zu bestätigen. “Kula hat auch in seiner ersten Saison nicht schlecht gespielt. Davor hat er ja lang nichts gemacht, er braucht natürlich auch seine Zeit. Jetzt hat er eine gute Vorbereitung mitgemacht und ist fit, er hat Selbstvertrauen. Die Qualität hat er sowieso, wir hoffen natürlich, dass er so weiter macht”, schmunzelt sein Trainer über den Knipser seines Teams, der die zweitmeisten Treffer in der Liga bisher erzielen konnte.

Ahmet Kulabas (rechts) am Boden. Egal wie, der Golagetter trifft fast in jedem Spiel.
anpfiff.info

Rückkehrer Fath - Fassold wieder im Training


Dazu gesellte sich Moritz Fath, der nach seinem Auslandsaufenthalt wieder beim ATSV kickt. “Wir wollen ihn jetzt langsam wieder einbinden und auch über die zweite Mannschaft wird er Spielpraxis bekommen”, freut sich der Trainer über eine weitere Alternative in seinem starken, aber nicht allzu breiten Kader. “Seine Qualität kenne ich ja”, schiebt der Übungsleiter nach und hat wenig Bedenken, dass der Außenbahnspieler in den kommenden Wochen wieder eine gewichtige Rolle spielen kann.

Auch Klaus Fassold ist nach seiner schweren Gesichtsverletzung wieder im Training, auch wenn ein Einsatz in der Liga immer noch in weiter Ferne liegt. “Klaus trainiert schon mit der Mannschaft, geht aber natürlich Zweikämpfen aus dem Weg, in ein paar Monaten muss er wieder zum Arzt und bekommt die Platte raus, dann dauert es wieder. Wir hoffen natürlich wie beim Tobias Kauf, dass die Beiden so schnell wie möglich wieder auf dem Platz stehen”, berichtet der Trainer. Fassold hatte sich im Juli die Augenhöhle gebrochen, Neuzugang Tobias Kauf laboriert an einem Kreuzbandriss, den sich der Außenbahnspieler Anfang August zugezogen hatte.

Moritz Fath (am Ball) kickt wieder für den ATSV.
anpfiff.info

Lob an die Mannschaft

Der Trainer freut sich natürlich über den guten Saisonstart seiner Mannschaft, die immer noch ungeschlagen ist und die Liga dominiert. “Ich muss an der Stelle die Mannschaft loben, die sehr viel Leidenschaft in jedes Spiel bringt”, freut sich Skeraj, der auch in der letzten Runde mit seinem Team gut startete, dann aber stark nachließ.

Damals vermisste man als neutraler Zuschauer oftmals den letzten Biss und den unbedingten Willen ein Spiel zu gewinnen, das auf der Kippe stand. “Aus der Vergangenheit haben wir gelernt, dass es nur so geht mit Wille und Einstellung. Dass die Mannschaft Qualität hat, wissen wir, und dass es jetzt immer schwieriger wird Spiele zu gewinnen auch. Deswegen müssen wir kämpfen, und jedes Spiel angehen, als ob es unser letztes wäre.

Zwei Spiele gegen vermeintlich leichteren Gegner kommen jetzt auf den ATSV zu, ehe es ins Spitzenspiel gegen die Bucher Jungs aus dem Knoblauchsland geht. Allerdings warnt der Trainer den FSV Bayreuth oder danach Schlusslicht VfL Frohnlach zu unterschätzen. “Wir denken Spiel für Spiel. Jede Mannschaft hat ihre Qualität und wir haben vor jeder Mannschaft Respekt, aber letztendlich müssen wir auf uns schauen und uns weiter und besser entwickeln, die Saison ist noch sehr lang”, erklärt der Ex-Profi, der mit seiner Mannschaft in dieser Spielzeit in jedem Spiel der Favorit sein dürfte.

Und das Spiel in zwei Wochen gegen Buch? “Buch ist noch lange hin, wir haben erst einmal den FSV Bayreuth. Das wird auch eine schwere Aufgabe. Wir bereiten uns immer auf die nächste Mannschaft vor!

Leser-Kommentare

Noch keine Kommentare

Hintergründe & Fakten

Personendaten
Teamdaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten


Zum Thema


Aktuelle Tabellenplatzierung

Pl.
Team
Sp
Tore
Dif.
Pkt
1
11
38
:
5
33
31
2
11
25
:
9
16
24
3
11
21
:
7
14
24
4
10
22
:
13
9
20
5
10
22
:
14
8
19

Tabellenverlauf ATSV Erlangen


Saisonbilanz A. Kulabas

 
17/18
11
9
1
0
5
0
0
16/17
28
11
9
2
6
0
0
16/17
2
1
1
0
R
0
0
09/10
2
2
0
0
1
0
1
08/09
2
2
0
0
0
0
0
07/08
3
0
0
1
0
0
0
07/08
3
0
0
1
0
0
0
06/07
4
1
0
3
1
0
0
Gesamt
55
26
11
7
13
0
1

Saisonbilanz K. Faßold

 
17/18
2
0
1
0
1
0
0
16/17
29
7
6
5
14
0
0
16/17
1
0
0
1
R
0
0
15/16
3
0
0
1
1
0
0
15/16
12
3
1
0
4
0
1
14/15
8
0
0
4
4
0
0
14/15
5
2
0
0
R
0
0
13/14
4
1
0
1
R
0
0
13/14
29
11
3
4
6
0
1
12/13
20
7
6
0
R
0
0
12/13
1
0
0
0
R
0
0
11/12
17
2
0
0
R
0
0
Gesamt
131
33
17
16
30
0
2

Saisonbilanz M. Fath

 
17/18
6
6
1
0
R
0
0
17/18
1
1
0
1
0
0
0
16/17
16
3
5
6
4
0
0
16/17
7
6
8
0
R
0
0
15/16
8
1
1
2
5
0
0
14/15
20
9
2
1
1
0
0
13/14
24
9
4
2
2
0
0
12/13
38
10
2
3
14
1
0
11/12
33
8
1
5
9
0
0
10/11
30
1
0
3
17
0
0
09/10
10
0
0
8
2
0
0
09/10
16
5
0
1
3
0
0
08/09
4
0
0
4
0
0
0
08/09
6
1
0
0
1
0
0
Gesamt
219
60
24
36
58
1
0

Diesen Artikel...