1:4 (1:3)

Aufgebot und Noten

98 - Braun
-
6 - Sormaz
-
-
36 - Mboup
-
92 - Boss
-
26 - Botzel
-
42 - Betz T.
-
-
65 - Ottmann
-
37 - Weber Li. (73.)
-
54 - Anderson (70.)
-
-
25 - Pfann
-
19 - Ell
-
-
10 - Simsek
-
22 - Cavus
-
38 - Caglar
-
-
-
8 - Sögütlü M. (55.)
-
-
44 - Weber
-
16 - Seinil
-
Durchschnittsalter: 22,8
Durchschnittsalter: 30,7
Trainer: Jörg Awerkow
Trainer: Serdar Dinc


Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2021/22 - 6. Spieltag
Datum: 29.08.2021 15:00 Uhr
Sportstätte: Sportanlage Nürnberg Am Wegfeld 41, Platz 1

Zuschauer

Zuschauerzahl: 81

Torschützen

0:1
(31.)
SC Germania Nbg.
0:2
(33.)
Simsek Safak / 2. ST
SC Germania Nbg.
1:2
(37.)
1:3
(39.)
Bölük Akin / 8. ST
SC Germania Nbg.
(Foulelfmeter)
1:4
(85.)
SC Germania Nbg.

Spielerstrafen

TSV Buch 2
Boss (52.) / 1. GK
Weber L. (87.) / 1. GK
SC Germania Nürnberg
Dimitrov (50.) / 1. GK
Kaltsounidis (89.) / 3. GK

Taktik

Keine taktische Aufstellung hinterlegt

Schiedsrichter

Florian Scheller
(TSV 2000 Rothenburg ob der Tauber)
Keine Beurteilung in Worten abgegeben.
Note: - (0)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Kein Voting abgegeben

Spielbericht

Germania mit Auswärtsdreier am Wegfeld
Von Florian Igel
Die Bucher Jungs erwischten an diesem verregneten Sonntag einen gebrauchten Tag.
Buch fand zwar anfangs gut ins Spiel und hatte durch Sormaz auch nach fünf Minuten eine gute Chance, als dieser sich den Ball im Mittelfeld erkämpfte und sofort abschloss. Doch Savvelidis im Tor der Gäste konnte parieren.

Nach einer knappen Viertelstunde köpfte Buttenhauser einen Freistoß von der linken Seite ganz knapp am Tor der Heimelf vorbei. Nur kurze Zeit später hatten die Gastgeber die größte Chance als Weber Mboup auf der rechten Seite mustergültig auf die Reise schickte und dieser den Ball in die Mitte donnerte. Das Spielgerät ging durch Freund und Feind hindurch und klatschte an den Pfosten. Die mitgelaufenen Bucher Spieler konnten den Abpraller in der Folge dann ebenfalls nicht verwerten.
Nach einer halben Stunde war SCG-Akteur Dimitrov über rechts auf und davon und bediente Bölük mustergültig im Strafraum. Dessen Abschluss konnte jedoch von Braun im Tor der Gastgeber mit einer sensationellen Parade vereitelt werden. Der folgende Eckball für die Gäste kam scharf in den Bucher Strafraum und Buttenhauser verwandelte reaktionsschnell zum 0:1. Die Gastgeber waren durch das Gegentor sichtlich geschockt, denn nur eine Minute später klingelte es wieder im Tor der Bucher Jungs: Safak Simsek hatte sich über links in den Strafraum getankt und mit viel Übersicht ins lange Eck abgeschlossen - wie schon beim ersten Gegentor war der Bucher Keeper chanchenlos. Das 0:2 weckte die Gastgeber jedoch wieder auf und nur drei Minuten später verwandelte Botzel eine Freistoßflanke gedankenschnell zum 1:2-Anschlusstreffer. Wieder nur eine Minute später pfiff der sonst sehr gut leitende Schiedsrichter zur Verwunderung der Gastgeber Elfmeter für Germania: Ein Foul, das deutlich vor dem Strafraum erfolgte, wurde mit Strafstoß geahndet. Bölük verwandelte diesen sicher zur 3:1-Pausenführung aus Sicht der Dinc-Elf.

Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchten die Bucher Jungs sofort die Initiative zu ergreifen, doch Germania agierte clever und stand sehr sicher. So hatten die Gastgeber zwar ein optisches Übergewicht, ohne jedoch wirklich zwingend zu werden. So dauerte es fast zwanzig Minuten bis zur ersten guten Torchance, Weber setzte mit einem schönen Ball Mboup in Szene und dieser flankte butterweich auf Botzel im Zentrum. Dessen Kopfball konnte der Keeper der Gäste jedoch parieren. Dann folgte der vermeintliche Anschlusstreffer, als sich Boss ein Herz fasste und den Ball aus gut 25 Metern auf das Gästetor donnerte und die Querlatte traf. Den Abpraller allerdings versenkte Botzel gedankenschnell. Doch der Abseitspfiff bremste die Euphorie der Gastgeber schnell wieder aus. Danach hatten die Gäste mehrere Konterchancen, doch Daniel Braun konnte mit drei Paraden der Marke "weltklasse" ein Debakel seiner Jungs verhindern. Den Schlusspunkt setzten dann aber schließlich doch noch einmal die Gäste, als Oliver Schindzielorz den 1:4-Endstand besorgte.

Unter dem Strich ein völlig verdienter Sieg der Gäste, die heute das reifere und abgezocktere Team, gepaart mit individueller Klasse, waren. Die Bucher Jungs konnten nicht an die sehr guten Leistungen der letzten beiden Spiele anknüpfen. Lediglich ein überragender Torwart Braun zeigte sich in bestechender Form.
Spielbericht eingestellt am 29.08.2021 20:35 Uhr

Stimmen zum Spiel

Keine Stimmen zum Spiel

Spiel-Ticker

89
 
Kaltsounidis (SC Germania) / 3. gelbe Karte
87
 
Weber L. (Buch 2) / 1. gelbe Karte
85
 
Tooooor für SC Germania
1:4 Schindzielorz / 1. Saisontor
73
 
Spielerwechsel Buch 2
Weber Li. im Spiel
70
 
Spielerwechsel Buch 2
Anderson im Spiel
55
 
Spielerwechsel SC Germania
Sögütlü M. im Spiel
52
 
Boss (Buch 2) / 1. gelbe Karte
50
 
Dimitrov (SC Germania) / 1. gelbe Karte
39
 
Tooooor für SC Germania
1:3 Bölük (Foulelfmeter) / 8. Saisontor
37
 
Tooooor für Buch 2
1:2 Botzel / 1. Saisontor
33
 
Tooooor für SC Germania
0:2 Simsek / 2. Saisontor
31
 
Tooooor für SC Germania
0:1 Buttenhauser / 1. Saisontor

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Bilder-Galerie


Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)


Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!

Diesen Spielbericht...