Aufgebot und Noten

2,0
8 - Ponath
3,0
3,5
3,5
6 - Klos
3,0
2,5
3,0
2,0
11 - Vitale
3,5
13 - Hassler
-
Haffner (79.)
3,0
Freller (55.)
12 - Welter
-
2,5
2,5
2,5
2,5
8 - Gundel
2,0
10 - Ruck
2,5
2,5
3,0
1,5
14 - Lüdke
-
13 - Roth
3,0
Fleischer (72.)
12 - Bracke
-
Durchschnittsalter: 27,9
Durchschnittsalter: -
Trainer: Harald Hassler
Trainer: Michael Volkamer


Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2012/13 - 28. Spieltag
Datum: 14.04.2013 15:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz SC Großschwarzenlohe

Zuschauer

Zuschauerzahl: 80

Torschützen

0:1
(14.)
0:2
(44.)
0:3
(61.)
0:4
(80.)
0:5
(90.)
+1

Spielerstrafen

1. FV Uffenheim
Wiederer I. - Foulspiel (49.) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Sven Fleischer
(1. FV Uffenheim)
Sven Fleischer, wer sonst! Zwei Chancen, die keine waren hat der Goalgetter eindrucksvoll genutzt und ansonsten hatte der Stürmer viele sehr gute Szenen. Starke Leistung!

Schiedsrichter

Muhammed Avci
(TSV Altenberg)
Gute Leistung des Gespanns, das keine Mühe mit der fairen Partie hatte.
Note: 2,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
durchschnittlich
(3)
Leistungen der Teams
Heim
 
2,0
(3)
Gast
 
3,0
(3)
Erg. ok? (j/n)
3
(3)
Ballbesitz
62
38
(3)
Zweikampf
61
39
(3)
Beste Spieler
Bratwurst
 
3,0
(3)

Spielbericht

Fleischer-Festspielen folgt Fleischer-Schock
Für den SC Großschwarzenlohe wird die Luft immer dünner im Abstiegskampf. Im Spiel gegen FV Uffenheim gelang erneut kein Sieg, auch weil die Gäste einen echten Goalgetter in Ihren Reihen hatten. Der traf erst drei Mal und musste dann vom Platz getragen werden.
Von Sebastian Baumann
Die Ausgangslage war klar. Die Heimelf aus Großschwarzenlohe brauchte einen Sieg. Nur so bestand die Chance noch die Klasse zu halten, vor allem weil die Konkurrenz weiter fleissig punktet, nur eben der SCG nicht. Allerdings pfeifen die Nürnberger Vorstädter personell aus dem letzten Loch und so reaktivierte Trainer Harald Hassler sich selbst wieder einmal und auch Dirk Welter, der neben seinem Trainer zunächst auf der Bank Platz nehmen sollte. Bei den Gästen waren eigentlich alle Spieler an Board bis auf den weiterhin verletzt fehlenden Spielertrainer Michael Volkamer, der von der Außenlinie coachte. Mit einem Sieg konnte die Nummer 1 aus dem Gollachgau auch fast schon den Klassenerhalt perfekt machen und so wollte der 1. Vorstand Walter Schürmann bei einem Dreier zum Essen einladen - aber verraten wollte er das seiner Mannschaft auch erst nach dem Sieg. Als Überraschung sozusagen. Das Essen kann der Vorstand nun schon einmal bestellen.
Danach ging es auch gleich los. So war die Situation häufig. Uffenheim hatte den Ball (Jochen Wiederer) und Großschwarzenlohe (Florian Haffner) hechelte hinterher.
Sebastian Baumann
Fleischer macht den Unterschied
Während Uffenheim mit einer Dreierkette begann, setzte die Heimelf auf eine Viererkette. Allerdings war kein großer Unterschied zwischen beiden Spielsystemen zu erkennen, zu viele Fehler produzierten beide Seiten nämlich in regelmäßiger Reihenfolge. Die Gäste machten allerdings den reiferen Eindruck und bei der Heimelf vermissten die Zuschauer schon etwas die zweite Hälfte des Wortes “Abstiegskampf”. Denn von Kampf keine Spur bei Großschwarzenlohe. Nach verhaltenem Beginn stand es dann auf einem 0:1. Reiner Großberger machte einen Schwinger und so kam Sven Fleischer an den Ball und vollstreckte souverän. Die Heimelf reagierte aber prompt und so zischte ein Schuss von Michael Bergmann direkt nach dem Anstoß am Kasten der Gäste vorbei. Danach hatten die Gäste aber wieder schöne Chancen. Erst war es erneut Fleischer, der nach einer starken Kombination am Heimkeeper scheiterte, dann versuchte sich Freddy Ruck mit einem Freistoß. Erneut Sven Fleischer hätte dann seinen zweiten Treffer erzielen können, als er per Kopf an Keeper Bachner scheiterte. Es hätte leicht schon ein Debakel sein können, denn auch Rainer Gundel scheiterte an Bachner in der 43. Minute. Doch eine Zeigerumdrehung später nach der folgenden Ecke fiel dann doch das verdiente 0:2. Der Ball war eigentlich schon geklärt - dachte die Heimelf. Doch Sven Fleischer schnappte sich die Murmel düpierte vier Gegenspieler wie Slalomstangen und schon überlegt ein. Und Großschwarzenlohe? Wenn, dann ging etwas über Michael Bergmann, der aber entweder selber zu ungenau schoß (33.) oder aber dessen Flanken dann immer noch geklärt wurden (42.). Ansonsten präsentierte sich die Heimelf reichlich handzahm.
Keeper Drumm im Uffenheimer Kasten hatte kaum etwas zu tun und wenn dann, wie hier gegen Markus Freller, hatte er kaum Mühe.
Sebastian Baumann
Fleischer legt nach und muss verletzt raus
Nach der Halbzeit machte die Heimelf einen engagierteren Eindruck und ging auch kämpferischer zu Werke. Chancen waren aber weiterhin Mangelware. Dafür hatten die Gäste riesen Dinger. Freddy Ruck steuerte alleine auf den Keeper der G´schwarzenloher zu, doch dieser fischte Ihm das Spielgerät gerade noch vom Fuß. Danach hatte erneut Bergmann eine Chance, als die Gästedefensive dachte, der Ball würde ins Aus gehen, aber der Großschwarzenloher Angreifer den Ball dennoch zurück legen konnte. Doch sympthomatisch für das Spiel des Vorletzten war der Abschluss von Michael Bergmann, der fast an der Eckfahne landete. Nach einer Ecke dann das 0:3. Der Ball war eigentlich geklärt und dennoch konnten die Uffenheimer einen einfachen Ball in die Tiefe spielen. Gundel nahm die Murmal auf, passte perfekt nach Links und Fleischer musste nur noch den Fuß hinhalten. Doch knappe zehn Minuten später folgte dann der Schock für den dreifachen Torschützen, der verletzt ausscheiden musste. Erst hatte sich der Goalgetter stark gegen Reiner Großberger und Andreas Ponath durchgesetzt, so dass sich Letzterer nur noch mit einem Foul helfen konnte. Dabei traf der Verteidiger den Uffenheimer Goalgetter so unglücklich, dass dieser unter großen Schmerzen ausgewechselt werden musste. Danach spielten die Gäste erst einmal in Unterzahl weiter, doch weder die kurzzeitige numerische Überlegenheit, noch die kurzzeitige Schockstarre der Gäste ob des Ausfalls Ihres Sturmtanks, konnten die Großschwarzenloher ausnutzen und so erhöhte Uffenheim nach und nach das Ergebnis und ließ noch schöne Chancen liegen. Erst belohnte sich Gundel selbst mit einem schönen Tor nach einer Ecke, dann traf Uwe Bößendörfer nach einem Konter per Lupfer über den bemitleidenswerten Martin Bachner.
Uffenheim gerettet - Großschwarzenlohe in die Kreisliga
Uffenheim dürfte mit dem Sieg der Klassenerhalt nicht mehr zu nehmen sein. Bleibt zu hoffen, dass sich Goalgetter Sven Fleischer nicht schwerer verletzt hat (Die anpfiff.info-Redaktion wünscht gute Besserung). Denn mit dem Sturmführer verfügt der Fv schon über eine echte Waffe. Die Heimelf hingegen kann für die Kreisliga planen. Mit so einer Leistung langt es definitiv nicht für die Bezirksliga.
Spielbericht eingestellt am 14.04.2013 21:14 Uhr

Stimmen zum Spiel

Harald Hassler (Niedergeschlagener Heimtrainer)
"Grottenschlecht. Das war eines Abstiegskampfes nicht würdig. Wir haben uns viel vorgenommen, aber wenig gemacht. Und bei uns wird halt jeder kleinste Fehler momentan bestraft. Beim zweiten Tor sind wir fünf gegen eins und bekommen doch die Kiste. Momentan ist es eine Katastrophe, weil viele Leute fehlen und auch die zweite Leute braucht."
Michael Volkamer (Natürlich zufriedener Gästetrainer)
"Ich denke wir haben das Spiel verdient gewonnen. Vom spielerischen her hatten wir auf dem Platz Probleme, vor allem in der ersten Hälfte. Von außen sah das etwas unsicher aus. Aber nachdem der Gegner uns auch nicht in der Defensive gefordert hat, haben wir vorne mit dem Sven Fleischer, der erst wieder sein Comeback gefeiert hatte und nun wohl wieder verletzt ist, aus zwei fünfzigprozentigen Chancen zwei Tore gemacht. Wir haben da nicht gut gespielt. In der zweiten Hälfte haben wir es dann denke ich gut zu Ende gespielt und dann auch in der Höhe verdient gewonnen."
Martin Bachner (Nachdenklicher Keeper der Heimelf)
"Schlecht gespielt, alles vermissen lassen, was du im Fußball brauchst. Dann bekommst du fünf Tore und bist nach vorne zahnlos. Hektisch, es fehlt die Ruhe vor dem Tor. Und wenn schon mal der Trainer kommen muss oder zwei, die kaum trainieren können,und besser spielen als der Rest, dann sagt das doch schon alles aus."

Spiel-Ticker

Live-Ticker: Sebastian Baumann
90
+3
Spielende (16:55 Uhr)
90
+1
Tooooor für Uffenheim
0:5 Bößendörfer U. / 4. Saisontor
Konter der Gäste. Dann ein schöner Lupfer.
88
 
Wieder so eine halbe Chance durch Kraus. Wenig später hat Hassler den Ehrentreffer auf dem Schlappen, aber Abseits.
82
 
Harald Hassler hat sich selber eingewechselt und hat gleich eine schne Schusschance.
80
 
Tooooor für Uffenheim
0:4 Gundel / 1. Saisontor
So einfach ist Fußball. Gundel wird einfach frei gespielt nach einer Ecke, die lange in der Luft ist.
79
 
Spielerwechsel G'schwarzenlohe
77
 
Die Heimelf nun wieder stärker. Aber zwingend is was anderes. Es sind alles nur halbe Chancen.
76
 
Spielerwechsel Uffenheim
73
 
Die Gäste wieder komplett und mit der Chance. Ronny Boessendoerfer scheite aber am Keeper. Nach der anschließenden Ecke köpft Sven Lennert drüber.
72
 
Spielerwechsel Uffenheim
Bei Fleischer geht es nicht mehr.
71
 
Die Gäste in Unterzahl, aber der Kopfball nach einer Ecke für die Heimelf zu schwach.
69
 
Jetzt muss der dreifache Torschütze behandelt werden. Sieht nicht gut aus
64
 
Freistoß für die Gäste. Den Abpraller setzt Karabulut in die Wolken.
61
 
Tooooor für Uffenheim
0:3 Fleischer / 23. Saisontor (Vorarbeit Gundel)
So schnell geht es. Gundel setzt sich auf der rechten Strafraumgrenze durch und legt perfekt quer. Fleischer muss nur noch den Fuß hin halten.
58
 
Die Heimelf nun mit mehr Biss und Druck. Vitale aber zu schwach geschossen.
56
 
Die Uffenheimer Defensive will den Ball ins aus laufen lassen, aber dennoch Rücklage auf Michael Bergmann. Aber weit vorbei.
55
 
Spielerwechsel G'schwarzenlohe
53
 
Auf der Gegenseite leichte Verwirrung nach einer Ecke, aber eigentlich kein Problem.
52
 
Das hätte es sein müssen. Fleischer auf Ruck, aber der Keeper fischt dem Zehner den Ball vom Fuß.
49
 
Wiederer (Uffenheim) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (16:08 Uhr)
Weiter geht es ohne Wechsel.
45
+2
Halbzeit (15:53 Uhr)
Verdiente Führung der Gäste gegen harmlose Großschwarzenloher.
44
 
Tooooor für Uffenheim
0:2 Fleischer / 22. Saisontor
Bei der anschießenden Ecke setzt sich Fleischer erneut gekonnt durch.
43
 
Die Heimelf im Glück. Nummer 5 auf Fleischer, der auf Gundel ablegt. Aber der Keeper erneut stark.
42
 
Wenn was geht bei der Heimelf, dann über Michael Bergmann. Gerade versetzt er einen Gegenspieler im Strafraum. Aber die Gäste können zur Ecke klären.
38
 
Flanke Nummer 10. Fleischer mit dem Kopf, aber der Heimkeeper stark.
33
 
Konter der Heimelf. Michael Bergmann zieht ab, aber genau auf den Keeper.
26
 
Freistoß Rück, aber knapp über die Latte.
20
 
Schöne Kombination über Ronny Boessendoerfer, aber Fleischer knapp vorbei. Auf der Gegenseite verpasst Freller eine Michael Bergmann Flanke.
18
 
Nach dem Anstoß ein Schuss von Michael Bergmann, der knapp am Gehäuse vorbei geht. Dann zieht Haffner ab, aber keine Mühe für den Keeper.
14
 
Tooooor für Uffenheim
0:1 Fleischer / 21. Saisontor
Eher zufällig landet der Ball bei Fleischer, der aber keine Mühe hat zu vollstrecken. Reiner Grossberger leitete die Chance mit einem Querschläger ein.
12
 
Freller schießt rechts am Kasten vorbei. Im Gegenzug hat Fleischer die Chance, aber drüber.
8
 
Bis jetzt ziemlich verhaltenes Spiel beider Mannschaften. Immerhin gerade Fleischer mit so etwas wie einer Chance.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (15:07 Uhr)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Bilder-Galerie


Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Datenpflege
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!

Diesen Spielbericht...