FC Eintracht Bamberg 2010 - DJK Don Bosco Bamberg, Bayernliga Nord - Erwachsene, männlich - fussballn.de

Aufgebot und Noten

2,6
3 - Popp
2,5
2,8
24 - Kettler
2,2
7 - Hack
2,3
11 - Linz
3,1
22 - Kaube
2,5
29 - Ljevsic
2,5
10 - Gebhart
3,0
19 - Lang D.
2,4
-
Hack (87.)
35 - Hartwig
-
Lang D. (89.)
-
2,7
Gebhart (46.)
3,1
Linz (68.)
33 - Rebhan
-
12 - Valdez
-
-
1,8
2 - Zweyer
2,8
2,5
6 - Ott
2,8
14 - Dengler
3,1
2,3
2,6
2,9
13 - Haaf
2,7
16 - Schmitt
3,0
25 - Rosiwal
2,7
3,1
Zweyer (72.)
-
3 - Lorz
-
Trawally (90.+3)
3,2
Schmitt (60.)
17 - Grasser
3,1
Rosiwal (60.)
26 - Heinz
-
Durchschnittsalter: 23,1
Durchschnittsalter: 24,3
Trainer: Jan Gernlein
Trainer: Michael Hutzler


Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2022/23 - 21. Spieltag
Datum: 04.04.2023 19:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Sportpark Eintracht

Zuschauer

Zuschauerzahl: 1800
DJK Don.
Fußball.
Dauerlä.
Bamberg.
z002ejzx
+ 20 weiterefussballn-Leser

Torschützen


Spielerstrafen

FC Eintracht Bamberg 2010
Schmitt - Foulspiel (34.) / 5. GK
Hack - Foulspiel (45.+1) / 2. GK
DJK Don Bosco Bamberg
Haaf - Ball-Wegschlagen (53.) / 2. GK
Ott - Foulspiel (56.) / 5. GK
Hörnes P. - Foulspiel (81.) / 3. GK
Sperlein - Foulspiel (85.) / 6. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Enis Izbudak
(DJK Don Bosco Bamberg)
War beim Gegentreffer chancenlos, hielt aber ein paar wichtige Bälle und somit den wichtigen Punkt für seine Mannschaft fest!

Schiedsrichter

Christian Dietz
(1. FC Kronach 08 )
Sehr abgeklärter und souveräner Auftritt des erfahrenen Schiedsrichters, der das Spiel jederzeit unter Kontrolle hatte. Durch seine Art der Spielleitung und seine Entscheidungen!
Note: 1,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(10)
Leistungen der Teams
Heim
 
3,1
(14)
Gast
 
2,9
(14)
Erg. ok? (j/n)
4
7
(11)
Ballbesitz
58
42
(9)
Zweikampf
49
51
(5)
Bratwurst
 
2,3
(7)

Spielbericht

DJK nimmt im Derby glücklich einen Punkt mit
Vor 1800 Zuschauern gab es zwischen den Bamberger Stadtrivalen ein 1:1-Unentschieden, mit dem am Ende die Gäste aus Wildensorg besser leben konnten. Sie gingen früh durch Johannes Rosiwal in Front, aber die Antwort des FCE kam durch Johannes Gebhart nicht viel später. Vor allem im zweiten Durchgang hatte der Gastgeber dann Pech, dass der entscheidende Treffer ausblieb.
Von Markus Schütz
"Wir wollen offensiv an die Sache rangehen, mutig sein. Ich will Fußball spielen lassen, die Jungs sollen marschieren und den FCE auch mal unter Druck setzen!", kündigte Gäste- und Ex-FCE-Coach Michael Hutzler vor der Partie an. Beim mit Leistenproblemen angeschlagenen Toptorschützen Dominik Sperlein reichte es noch nicht von Beginn an, in vorderster Front lief Johannes Rosiwal auf.
FC Eintracht-Trainer Jan Gernlein wollte mit seinem Team endlich den ersten Dreier in 2023 einfahren und bot dazu - wie gewohnt - zwei Spitzen auf. Er war sich bewusst, dass man sich insbesondere in einem Derby von der Tabellensituation nicht täuschen lassen sollte.
Erzielt hat die Gästeführung Johannes Rosiwal (li.), der sich hier mit FCE-Kapitän Christopher Kettler duelliert.
Markus Schütz
Frühe Gästeführung - schneller Ausgleich
"Wir haben leider erst nach ein paar Sekunden begriffen, dass das Spiel schon begonnen hat.", sagte Jan Gernlein bei der anschließenden Pressekonferenz und meinte damit den frühen Gegentreffer, den seine Elf kassierte. Entstanden ist er aus einer Ecke, die sich die DJK durch den von ihrem Trainer angekündigten mutigen Start erzwang. Nachdem der Ball zunächst abgewehrt wurde, legte ihn Simon Allgaier sehr intelligent für Johannes Rosiwal per Kopf ab und der setzte ihn aus kurzer Distanz in die Maschen. Keine Chance für Fabian Dellermann und Jubel bei den Gästen. Das Gute, so werden sich die FCEler gesagt haben, an einem frühen Gegentreffer ist die Tatsache, dass man noch viel Zeit zur Korrektur hat. Aber so viel Zeit benötigte der FC Eintracht dann gar nicht, da stand es auch schon 1:1. Großen Anteil am Ausgleich hatte David Lang, der im Zweikampf mit Nico Ott stabil blieb und sich in Richtung Grundlinie durchsetzte. Und seinen Querpass netzte Johannes Gebhart aus kurzer Distanz ein. Fast hätte Philipp Hack noch nachgelegt, allerdings sprang ihm der Ball nach feinem Steckpass im letzten Kontakt zu weit weg, so dass der aufmerksame Enis Izbudak im Herauslaufen klären konnte. Nach diesem Treffer jedenfalls war der FC Eintracht Bamberg endgültig in der Partie angekommen. Nicht nur, was das Ergebnis betraf, sondern auch den Ballbesitz und die Spielanteile, die nun in Richtung Heimelf kippten. Wenngleich die eine oder andere Unsauberkeit in den Zuspielen zunächst größere Chancen verhinderte. So konnte die nun tiefer stehende DJK Don Bosco die meisten Situationen wegverteidigen. Auch, wenn der FCE über die beiden Seiten immer wieder Tempo aufnahm, war die DJK vor allem im Zentrum und in der zentralen Achse sehr stabil. Und lauerte selbst immer wieder auf Umschaltsituationen. Ein paar davon wurden sehenswert begonnen - aber konnten dann gegen die ebenfalls aufmerksame FCE-Defensive nicht zu Ende gefahren werden. Die letzte Aktion einer insgesamt ausgeglichenen ersten Halbzeit hatte dann Philipp Hörnes, der aus etwas mehr als 20 Metern sehenswert abzog. Aber auch die Parade von Fabian Dellermann war aller Ehren wert, er verhinderte, dass der Ball links oben einschlug.
Der DJKler Philipp Hörnes (li.) dreht sich von Gegenspieler Marc Reischmann weg.
Markus Schütz
FCE stehen Pfosten und Latte - und fehlendes Spielglück - im Weg
In den ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs begegneten sich die beiden Teams auf Augenhöhe. Die DJK verzeichnete sogar zwei Halbchancen, bei einer davon setzte Simon Allgaier den Ball aus 20 Metern mit links drüber. Nach und nach erhöhte der FC Eintracht Bamberg allerdings den Druck und das Tempo. Die DJK bekam zunehmend Probleme, den Gegner vom Tor wegzuhalten. So musste Enis Izbudak einen Kaube-Flachschuss um den Pfosten kratzen - kurz darauf stand ihm das Aluminium zur Seite, als der eingewechselte Timm Strasser das linke Eck anvisierte. Zusätzlich ging der Nachschuss von David Lang knapp drüber. Und nach einem prima und direkt vorgetragenen Angriff über halblinks konnte Philipp Hack im Zentrum gerade noch geblockt werden. Die Gäste gerieten in dieser Phase ins Schwimmen und Michael Hutzler reagierte und brachte mit Luis Grasser und Dominik Sperlein zwei Offensive, die für Entlastung und eigenen Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte sorgen sollten. Eigene Offensivaktionen gab es allerdings erst einmal nicht. Im Gegenteil, Izbudak musste gegen Moritz Kaube eine Fußabwehr auspacken und dann den Kopfball von Christopher Kettler entschärfen. So hielt in dieser Phase der Gästekeeper seiner Elf den Punkt zunächst fest. Von da an bis in die Schlussphase gelang es den nun tief stehenden DJKlern, den Gegner besser vom Tor wegzuhalten. Mit viel Kampf und Einsatz wurde nun der Raum im und vor dem eigenen Sechzehner gegen die weiterhin drückenden Bamberger verteidigt. Gewonnene Bälle wurden kompromisslos geklärt. Erst in den letzten Minuten hatte der FCE dann nochmal die Chance, den entscheidenden Treffer zu setzen. Aber den Abschluss von Timm Strasser wehrte erneut Enis Izbudak ab - und beim Nachschuss warf sich ein Verteidiger in den Ball. Und schließlich verhinderte dann auch noch die Querlatte den zu diesem Zeitpunkt natürlich längst verdienten Siegtreffer für die Heimelf, Absender aus dem Gewühl heraus dürfte der eingewechselte Nico Baumgartl gewesen sein. Kurz darauf war Schluss und die Wildensorger durften jubeln.
Marc Reischmann (re.) lieferte wieder ein enormes Laufpensum ab, hier bedrängt er Gästeakteur Simon Allgaier.
Markus Schütz
Dem FCE fehlte das notwendige Spielglück
Denn für sie war es ein gewonnener Punkt - für den FCE waren es aufgrund der Mehrzahl an Torchancen gefühlt zwei verlorene. Die Gäste begannen mutig und ließen sich im ersten Durchgang auch durch den schnellen Ausgleich nicht aus der Bahn werfen. Sie gestalteten die erste Halbzeit ziemlich offen. Im zweiten Durchgang konnte der FC Eintracht dann einen Gang hochschalten und sich einige gute und sehr gute Möglichkeiten für den entscheidenden Treffer erarbeiten. Der wäre verdient gewesen, blieb aber aus gegen eine DJK, die sich dann den Notwendigkeiten gegen einen spielerisch stärker werdenden Gegner anpasste und sich mit Kampf und Einsatz auf die Verteidigung des Punktes verlegte. Und diesen - glücklich und mit Hilfe ihres zuverlässigen Keepers - auch holte. Denn beim FCE rutschte vorne einfach keiner mehr rein - vielleicht wäre das in einer besseren Saisonphase und mit etwas mehr Spielglück der Fall gewesen.
Spielbericht eingestellt am 05.04.2023 00:37 Uhr

Stimmen zum Spiel

Jan Gernlein (Trainer FC Eintracht Bamberg)
"Wir sind mit dem 1:1 nicht zufrieden, weil wir uns für unseren Aufwand und für unsere Chancen nicht mit einem Dreier belohnt haben. Wir haben heute leider erst nach ein paar Sekunden begriffen, dass das Spiel begonnen hat. Wir sind dann zwar früh zum Ausgleich gekommen, aber wir müssen mindestens einen weiteren Treffer nachlegen. In den nächsten Wochen müssen wir das Tor wieder finden - ansonsten spielen wir halt noch zwölf Mal unentschieden... "
Michael Hutzler (Trainer DJK Don Bosco Bamberg)
"Wir sind heute überglücklich mit dem Punkt. Es gibt sicher schlechtere Starts in ein Spiel als den, den wir heute hingelegt haben. Leider kassieren wir dann zu schnell den Ausgleich. Aber ich denke, das Unentschieden bis zur Pause war das gerechte Ergebnis. Im zweiten Durchgang hatte der FCE dann einige Druckphasen, die wir mit dem notwendigen Glück überstanden haben. Aber es ist klar, dass man ein Team wie den FC Eintracht nicht komplett vom Tor weghalten kann. Insgesamt bin ich mit der Mannschaft sehr zufrieden, sie hat vor dieser großen Kulisse alles reingeworfen und sich mit viel Einsatz und Kampf diesen Punkt erkämpft. Respekt an dieser Stelle auch an den FC Eintracht für die überragende Organisation dieses Derbys."

Spiel-Ticker

Live-Ticker: Markus Schütz
90
+4
Spielende (21:02 Uhr)
90
+3
Spielerwechsel DJK Don B. Bbg.
90
+1
Baumgartl an die Latte!!
89
 
Doppelchance FCE. Das hätte es sein können!
89
 
Spielerwechsel FC E. Bamberg
88
 
87
 
Spielerwechsel FC E. Bamberg
85
 
Sperlein (DJK Don B. Bbg.) wegen Foulspiels / 6. gelbe Karte
83
 
Izbudak stark gegen Hack.
82
 
 
DJK hält den FCE jetzt gut vom Tor weg.
81
 
Hörnes P. (DJK Don B. Bbg.) wegen Foulspiels / 3. gelbe Karte
78
 
72
 
68
 
Spielerwechsel FC E. Bamberg
66
 
Izbudak muss per Fuß gegen Kaube klären!
64
 
 
Kettler scheitert per Kopf nach Ecke. FCE Jetzt zwingender, DJK reagiert nur.
61
 
 
Zwei neue Offensive drin bei der DJK.
60
 
Spielerwechsel DJK Don B. Bbg.
60
 
Spielerwechsel DJK Don B. Bbg.
57
 
Strasser an den Pfosten und Lang drüber! Hutzler wird reagieren.
56
 
Izbudak stark gegen Kaube abgetaucht.
56
 
Ott (DJK Don B. Bbg.) wegen Foulspiels / 5. gelbe Karte
53
 
Haaf (DJK Don B. Bbg.) wegen Ball-Wegschlagens / 2. gelbe Karte
52
 
 
Allgaier mit links aus 25 m drüber.
49
 
 
Ausgeglichenes Spiel, Haaf verzieht aus 22 m.
46
 
Spielerwechsel FC E. Bamberg
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (20:13 Uhr)
45
+1
Halbzeit (19:56 Uhr)
45
+1
Hack (FC E. Bamberg) wegen Foulspiels / 2. gelbe Karte
40
 
 
Klasse Schuss von Hörnes aus 22 m, aber stark auch von Dellermann.
34
 
Schmitt (FC E. Bamberg) wegen Foulspiels / 5. gelbe Karte
29
 
 
DJK steht recht gut und schaltet phasenweise gut um!
16
 
 
FCE holt sich nach dem Ausgleich mehr Anteile!
11
 
Tooooor für FC E. Bamberg
1:1 Gebhart / 5. Saisontor (Vorarbeit Lang D.)
Stark von Lang durchgesetzt, Gebhart steht richtig und gleicht aus.
2
 
Tooooor für DJK Don B. Bbg.
0:1 Rosiwal / 1. Saisontor (Vorarbeit Allgaier)
Mutiger Beginn der DJK - und die schnelle Führung, die Rosiwal nach Ecke erzielt.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (19:11 Uhr)
 
 
 
Auch Gegengerade schon gut voll.
 
 
 
Die Tribüne füllt sich langsam und wird ausverkauft sein.
 
 
 
Noch eine Viertelstunde bis zum Beginn des Bamberger Bayernliga-Derbys!

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Bilder-Galerie


Leser-Bilder


Leser-Tipp (Sieg für...)

Folgende Leser tippten den Spielausgang korrekt:
Checker.
Howiie
XÜXEL

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!

Diesen Spielbericht...