Artikel vom 08.03.2021 13:15 Uhr
Pfarherr und Ziegler bleiben: ATV 1873 Frankonia und Trainer verlängern
Alexander Pfarherr bleibt auch in der kommenden Saison Spielertrainer beim ATV 1873 Frankonia Nürnberg.
fussballn.de

Diesen Artikel...

Spielertrainer Alex Pfarherr und sein "Co" Christian Ziegler bleiben beim ATV 1873 Frankonia auch im kommenden Spieljahr in der Verantwortung. Die erfolgreiche Arbeit soll beim Tabellenführer der A-Klasse 8 auch über die Saison hinaus fortgesetzt werden. Für das klare Aufstiegsziel gab es im Winter eine weitere Verstärkung. 
Von Marco Galuska


Im Sommer jährt sich der Amtsantritt von Alex Pfarherr zum dritten Mal, auch wenn es dann erst die zweite Saison sein wird, die der 39-Jährige in Gebersdorf in Angriff nimmt. Mit an Bord bleibt auch Christian Ziegler als spielender Co-Trainer. "Wir haben uns unterhalten und waren uns einig, dass wir gerne den Weg weitergehen möchten. Wir haben hier eine super Anlage und eine erfolgreiche Mannschaft, das passt alles zusammen", erklärt Pfarherr.

Laufen nervt auf die Dauer, Kontakte fehlen


Gerade in der aktuellen Lage, die für alle Amateurfußballer derzeit schwierig und unbefriedigend ist, merke man den besonderen Reiz des Mannschaftssports: "Ich versuche mich zwar auch persönlich durchs Laufen fit zu halten, aber auf die Dauer ist das nervig. Es fehlen die Kontakte. Das merkt man absolut", so Pfarherr, der zugleich nicht allzu große Hoffnung hat, dass die Rückkehr des Spielbetriebs allzu schnell passieren wird: "Ich hoffe, dass wir nach Ostern wieder richtig trainieren können, aber wenn man realistisch ist, wird es zeitlich verdammt eng. Aus heutiger Sicht scheint es eigentlich kaum machbar, dass man die Saison noch komplett zu Ende bringt."

Christian Ziegler bleibt ebenfalls über die Saison hinaus beim ATV 1873 Frankonia als spielender Co-Trainer.
fussballn.de

Dass seine Frankonen als Tabellenführer auch bei einem Abbruch wohl in die Kreisklasse aufsteigen dürften, wäre aus sportlicher Sicht für Pfarherr eher der zweite Preis: "Wir würden viel lieber spielen und den Aufstieg auf den Rasen schaffen. Wir haben das nach der langen Corona-Pause im letzten Jahr schon gut hinbekommen und gute Spiele gezeigt."

Ein gefühlter und zwei echte Neuzugänge

Verstecken müssten sich die Gebersdorfer mit ihrem Team auch in Zukunft nicht. Zum einen wird der Kapitän und Pechvogel Tim Weyherter nach fast einjähriger Verletzung wieder zurückkehren, zum anderen konnte man im Winter auch noch zwei Neuzugänge an Land ziehen. Nach Kevin Carosella (TSV Johannis 83) hat sich auch Celal Ünal (Turnerschaft Fürth) dem Tabellenführer angeschlossen. "Wir kennen uns ja noch aus gemeinsamen Zeiten beim ASV Fürth. Ich war mit ihm immer im Kontakt und freue mich, dass das nun geklappt hat. Er will sich wieder fit machen und dürfte eine echte Verstärkung für uns sein.

Celal Ünal (in blau) spielte beim SV Schwaig in der Landesliga und kommt nun über die Turnerschaft Fürth zu seinen früheren Mitspieler aus gemeinsamen Zeiten beim ASV Fürth.
Sebastian Baumann

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten

Tabelle A-Klasse 8

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
15
70:12
41
3
15
39:32
29
4
14
39:33
22
9
15
30:51
15
11
15
21:50
10
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Trainer ATV 1873 Frankonia

2019/21
ab 11/2018
2018/19
von 09/2018 bis 11/2018
2018/19
bis 09/2018
2018/19
2017/18
2016/17
2016/17
ab 01/2016
2015/16
bis 12/2015
2015/16

Meist gelesene Artikel