Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und analysieren. Wenn Sie diesen Hinweis mit "Verstanden" weglicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Artikel vom 03.10.2019 18:01 Uhr
SGV 1883 mit Duftmarke gegen BaKi: Tuspo schoss sich den Frust von der Seele
Die SGV Nürnberg-Fürth 1883 (in blau) zeigte auch gegen Bayern Kickers eine tolle Leistung und siegte verdient mit 4:0.
fussballn.de

Diesen Artikel...

Die SpVgg Mögeldorf 2000 bleibt in der Kreisliga durch den 4:1-Heimsieg über die Turnerschaft Fürth weiter das Maß aller Dinge. Während Vatanspor seine Pflicht im türkischen Derby gegen TSCS II mit 1:0 erfüllte, ließen BaKi (0:4 gegen die SGV 1883) und der Post SV (0:2 im Derby gegen Falke) Federn. Im Keller feierte Tuspo Nürnberg das Ende einer Niederlagenserie und siegte ebenso 5:0 wie der SVP in Burggrafenhof.
Von Michael Watzinger



Durchsetzungsstark: Sven Kiefer (in blau) und die SpVgg Mögeldorf 2000 kamen im Heimspiel gegen die Turnerschaft Fürth zu einem 4:1-Erfolg und behaupten damit auch weiterhin die Tabellenführung.
fussballn.de / Strauch

Erster Verfolger der Mögeldorfer ist nun Aufsteiger Vatan Spor (in rot). Die Dönmez-Elf setzte sich nach 90 intensiven Minuten knapp mit 1:0 gegen Türkspor/Cagrispor Nürnberg II durch.
fussballn.de / Strauch

Die SGV Nürnberg-Fürth 1883 (in blau) unterstrich derweil auch im Gastspiel beim FC Bayern Kickers ihre aufsteigende Form und setzte mit dem verdienten 4:0-Auswärtssieg eine deutliche Duftmarke.
fussballn.de

Mit dem Post SV (in blau) musste am Tag der Deutschen Einheit noch eine weiteres Topteam eine Niederlage hinnehmen. Kapitän Emre Karac hatte nicht nur in dieser Szene das Nachsehen, die DJK Falke feierte auch insgesamt einen 2:0-Erfolg im Derby. 
Matthias Janousch - Nordbayern.de/Amateure

An der Magazinstraße teilten sich unterdessen der ASV Fürth (in lila) und der TSV Buch II durch ein 1:1 die Punkte. Dabei spielte die Fischer-Elf fast eine Halbzeit in Überzahl und leistete sich auch den Luxus eines verschossenen Strafstoßes.
fussballn.de

Auch in Eibach gab es eine 1:1-Punkteteilung zu sehen. Die DJK bleibt durch das Remis gegen den KSD Hajduk zum zweiten in Folge unbesiegt.

Aufatmen heißt es indes bei Tuspo Nürnberg. Die Kett-Elf (in rot) schoss sich mit 5:0 den Frust gegen den FC Stein von der Seele und beendete damit ihren Negativlauf von zehn Niederlagen in Folge.
Christos Pernagidis

Ebenfalls nicht zu stoppen war der SV Poppenreuth (in grün), der beim SV Burggrafenhof mit 5:0 die Oberhand behielt.
Jasmin Stark

Zu den einzelnen Berichten und mehr Bildern gelangen Sie per Klick auf das jeweilige Ergebnis!

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Kreisliga Nürnberg, 12. Spieltag


Tabelle Kreisliga Nürnberg

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
12
32:24
25
3
11
30:20
22
7
10
19:24
16
9
9
21:16
15
11
11
18:20
13
12
11
16:28
12
13
11
20:25
11
14
11
13:21
10
17
12
23:45
6
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Kreisliga Nürnberg

Tore: 0:1 Hofmann S. (28.), 1:1 Ballatore (36., Knauer)
Gelbe Karten: - / Kromm - Foulspiel (32.) | Gelb-rote Karten: - / Kromm - Meckern (53.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Peter Werner (TSV Langenfeld)
Tore: 1:0 Kalender (75.)
Gelbe Karten: Kalender (28.), Schmidt A. (57.), Antouz (80.), Arici E. (85.), Fotiadis (89.) / Yüce R. (26.), Yalcin (55.), Düzel (73.), Aydogdu H. (78.)
Zuschauer: 250 | Schiedsrichter: Serkan Demir (SpVgg Zabo Eintracht Nürnberg)
Tore: 1:0 Martini M. (10.), 1:1 Roso (13.)
Gelbe Karten: Neuerburg (72.), Eich (90.) / Gavran (72.)
Zuschauer: 53 | Schiedsrichter: Otto Kupfer (1. FC Heilsbronn)
Tuspo Nürnberg
-
 5:0
Tore: 1:0 Käsmann (16.), 2:0 Müller V. (45., White), 3:0 Bernardez Re. (48., Schüller), 4:0 Braun (76., Kett), 5:0 Schüller (90.)
Gelbe Karten: White (11.), Bernardez Re. (61.) / Zengerle (75.)
Zuschauer: 51 | Schiedsrichter: Bernhard Weimann (DJK Stopfenheim)
SpVgg Mögeldorf
-
 4:1
SpVgg Mögeldorf 2000 Nürnberg: Hufnagl, Staudt, Bielz, Mehl, Leier, Kiefer, Adler, Ubrig T., Schinner, Rein, Grätz / Schmidt Max, Klein Sv., Geishöfer T., Meisinger, Klein St. (63.), Lunz (81.), Renn (72.)
Tore: 1:0 Rein (45.), 2:0 Grätz (63.), 2:1 Mjestri (69.), 3:1 Renn (77.), 4:1 Lunz, Foulelfmeter (88.)
Gelbe Karten: Leier (44.) / Caglar (4.), Habib (32.), Ünal E. (87.)
Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Rodriguez Alonso (2.), 0:2 Lorenz M. (26.), 0:3 Steininger Stefan. (82.), 0:4 Hofbauer (86.)
Gelbe Karten: Schweiger (26.), Kiymaz C. (28.), Celik S. (44.), Hofmann A. (49.) / Sabsiz (39.), Rodriguez Alonso (64.) | Rote Karten: Celik S. (85.) / -
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Marvin Heimrich (TSV Bergrheinfeld)
DJK Falke
-
 2:0
Tore: 1:0 Reiser (39.), 2:0 Reiser (51.)
Gelbe Karten: Lüttjohann (78.), Alp (83.) / Hrissopoulidis (30.), Wiesinger (72.), Geisler (83.) | Gelb-rote Karten: Alp (89.) / Wiesinger (89.)
Zuschauer: 55

Torschützen Kreisliga Nürnberg