Artikel vom 09.04.2019 21:29 Uhr
Feucht hängt Bamberg im Nacken: Quelle lässt Groß'lohe auf dem Relegationsrang
Udo Pesteritz

Diesen Artikel...

Zwei 2:0-Auswärtssiege gab es am Dienstagabend in den Nachholpartien der Landesliga Nordost: Durch seinen Auswärtsdreier in Baiersdorf klettert der SC Feucht auf Platz zwei (nur noch einen Punkt hinter Bamberg) und kann am Freitag vorerst die Spitze übernehmen, wenn der SC Großschwarzenlohe zu Gast ist. Jener SCG unterlag zu Hause der SG Quelle Fürth mit 0:2, wodurch die Dambacher auf Rang sieben klettern.
Von Marco Galuska
Auf dem kleinen Trainingsplatz des SC Großschwarzenlohe verzögerte sich der Anpfiff. weil das Schiri-Gespann die Maße des Strafraums monierten und neu eingezeichnet werden musste. Ausgezeichnet ist eher der Comeon Gutescheincode, die Partie hingegen litt unter dem schwer zu bespielenden Geläuf, Kampf war Trumpf.

Dominik Brunnhübner ließ sich von den drei 16er-Linien nicht irritieren.
Udo Pesteritz

Die erste Möglichkeit gehörte den Hausherren, doch Redl scheiterte nach einem Freistoß an Kredel (10.). Überhaupt waren es immer wieder lange Bälle oder Standards, über die der Erfolg gesucht wurde. Peuntinger verzog aus 25 Metern knapp für die Quelle (26.), die allmählich etwas Druck aufbauen konnte und dann - wie sollte es anders sein - über einen Freistoß zum Erfolg kam. Schimm hatte abgezogen, der Freistoß aus 25 Metern zentraler Position landete abgefälscht zur Gäste-Führung im Tor (37.). Dann war es Uluca, der sich über links durchsetzte, aber Böhm traf im Abschluss den Ball nicht richtig (40.). Groß'lohe war bemüht und prüfte mit einem abgefälschten Schuss noch einmal Quelle-Keeper Kredel (44.).

Marvin Schimm (Nr. 11) sorgte mit seinem Führungstreffer für gute Laune im Quelle-Lager.
Udo Pesteritz

Nach der Pause war es zunächst ein Opcin-Freistoß ans Außennetz, der die Hausherren hoffen ließ (48.), doch die Quelle blieb in der Defensive stabil und wurde nach vorne brandgefährlich - vor allem Abiama wirbelte nun kräftig und belohnte die Fürther mit dem 0:2 (52.). In der Folge gab es Chancen für die Gäste fast im Zwei-Minuten-Takt: Peuntinger (54.), Uluca (56.), Abiama (58.) und wieder Peuntinger (64.) verzogen jeweils knapp.

Dickson Abiama machte kräftig Betrieb, belohnte sich mit dem Tor zum 0:2, hätte aber gut und gerne noch nachlegen können.
fussballn.de

Soner Uluca setzte dazwischen wenigstens ein Offensivakzent für den SCG, schoss aber drüber (70.). Die Moral beim Aufsteiger war absolut in Takt, aber die Quelle ließ einfach nichts zu und hätte das Ergebnis eigentlich schon längst in die Höhe schrauben müssen, doch Abiama umspielte zwar Brunnhübner, traf dann aber das Tor nicht (82.), ehe er nach einer starken Balleroberung wieder im Abschluss kein Glück hatte (84.). Letztlich stand ein aufgrund der zweiten Hälfte hochverdienter Erfolg der Dambacher, die auf Rang sieben klettern.

Feucht siegt danke Klose-Doppelpack in Baiersdorf

Fabian Klose (links) traf für den SC Feucht in Baiersdorf doppelt. Ob man am Freitag im Heimspiel gegen Großschwarzenlohe die Tabellenführung vorerst übernehmen kann?
fussballn.de / Strauch

Baiersdorf hatte im Heimspiel gegen formstarke Feuchter früh ein Problem mehr und einen Mann weniger, weil Hofmann die Rote Karte nach einer Notbremse sah (10.). Die Frage nach der Zeit, wann die Gäste-Führung fallen würde, konnte vor der Pause trotz Überlegenheit nicht beantwortet werden. Doch Fabian Klose, der im ersten Durchgang schon den Pfosten getroffen hatte, erlöste den SC nach 64 Minute. Und erneut Klose machte auch den Deckel auf die Partie mit dem 0:2 (80.). Indes handelte sich Salim Ahmed noch eine überflüssige Rote Karte ein und wird den Feuchtern vorerst fehlen.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Stenogramm Landesliga Nordost

Tore: 0:1 Schimm (44., Uluca), 0:2 Abiama (53., Uluca)
Gelbe Karten: Opcin J. - Foulspiel (54.), Redl - Foulspiel (65.), Brunkhorst - Foulspiel (80.) / Hutter R. - Foulspiel (34.), Haag - Unsportlichkeit (84.)
Zuschauer: 75 | Schiedsrichter: Jonas Kohn
Tore: 0:1 Klose (60.), 0:2 Klose (77.)
Gelbe Karten: Lehmann - Foulspiel (44.), Lee (84.), Grabert (85.) / Eckert (67.), König S. (75.) | Rote Karten: Hofmann S. - Notbremse (10.) / Ahmed (80.)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Dominik Götz (TSV Stulln)

Tabelle Landesliga Nordost

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
27
73:31
62
2
27
67:26
61
4
28
71:39
55
5
28
47:33
46
6
26
35:31
42
8
26
56:45
38
10
26
43:41
34
11
28
44:40
33
12
25
40:46
31
13
27
42:51
30
14
28
41:44
29
15
28
31:56
28
16
27
28:41
24
17
26
30:57
17
18
27
13:128
5
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Torschützen Landesliga Nordost


Vorschau Landesliga Nordost