Artikel vom 13.08.2022 20:45 Uhr
Ein gerechtes, aber bitteres Remis: Neudrossenfeld erwischt die Quelle zweimal spät
Der TSV Neudrossenfeld streckte sich am Ende noch erfolgreich zu einem Punkt in Fürth.
fussballn.de / Oßwald

Diesen Artikel...

In einem guten und unterhaltsamen Landesliga-Spiel musste die SG Quelle Fürth am Ende in Summe zwar nicht unverdient die Punkte beim 3:3 mit dem TSV Neudrossenfeld teilen, bitter waren für die Dambacher aber die späten Gegentreffer in beiden Halbzeiten dennoch.
Von MG / CM


Die Quelle fand gleich gut ins Spiel und kam schon nach sieben Minuten zur Führung. Nach einem gelungenen Angriff über rechts flankte Schimm ins Zentrum, wo die Gäste-Abwehr den Ball nur unzureichend klären konnten und Haag die Kugel per Direktabnahme perfekt ins lange Eck setzte. Neudrossenfeld zeigte sich davon aber nicht geschockt und kam ebenfalls zu Chancen. Bitter endete die Partie für Fürths Reinholz, der früh mit einer ausgekugelten Schulter raus musste. Während der Quelle-Kapitän noch behandelt wurde, trafen die Gäste zum ersten Mal die Querlatte (20.).

Das 2:0. Fabian Angermeier setzt den Ball an Neudrossenfelds Keeper Tobias Grüner vorbei ins Netz.
fussballn.de / Oßwald

Der für Reinholz ins Spiel gekommene Angermeier erlebte hingegen einen Einstand nach Maß, als er nach einer Flanke von Raufer den Ball noch kurz annahm und über den heraus stürzenden Keeper Grüner hinweg in die Maschen setzte (24.). Auch danach enttäuschten die Gäste nicht und spielten unbeirrt weiter. Der Lohn kam unmittelbar vor dem Pausenpfiff, als nach einer guten Spielverlagerung der Ball aus dem Halbfeld bei Peeters landete, der zum Anschlusstreffer einschob.

Zwei Hauptakteure: Über Quelles Marvin Schimm lief gerade in der ersten Hälfte viel. Neudrossenfelds Noah Ismail (in grün) gelang in der späteren Nachspielzeit noch der 3:3-Ausgleich.
fussballn.de / Oßwald

Die zweite Hälfte hatte gleich die Großchance der Fürther zu bieten, als Plott auf Haag durchgesteckt hatte, der aber an Grüner im Duell scheiterte. Auch in der 51. Minute behielt der TSV-Schlussmann nach einem Haag-Schuss mit starker Parade die Oberhand. Im Gegenzug war es dann ein langer Ball, der den TSV-Stürmer ins Duell mit Skowronek schickte, der diesen auf Kosten eines Strafstoßes stoppte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Greef zum 2:2. Neudrossenfeld hatte durch Seiter und per Nachschuss von Schneider die Chance auf die Führung. Diese erzielte aber erneut die SG Quelle, als Tim Reischl eine Haag-Ecke am kurzen Pfosten erfolgreich über den Scheitel gleiten ließ (73.).

Tim Reischl bejubelt seinen Treffer zum 3:2 - der Sieg war das für die SG Quelle Fürth dann aber doch nicht.
fussballn.de / Oßwald

Zwillingsbruder Sven Reischl hatte dann vermeintlich die Vorentscheidung erzielt, doch sein Treffer wurde wegen Abseits nicht gezählt (77.). Neudrossenfeld setzte zur Schlussoffensive an und eine Flanke von Peeters senkte sich gefährlich auf die Latte (79.). Kolb schoss dann einen Freistoß an den Pfosten (82.). Hatte die Quelle hier zweimal Glück, so kassierten die Fürther in der Nachspielzeit doch noch das 3:3, weil Ismail durch mehrere Beine hindurch im Strafraum getroffen hatte. 

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Bildergalerie



Ergebnisse Landesliga Nordost


Tabelle Landesliga Nordost

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
6
14:6
14
4
7
13:10
13
7
7
19:12
11
13
7
10:11
7
15
6
10:12
5
16
7
8:15
5
18
7
7:22
2
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Landesliga Nordost

Tore: 1:0 Hofer (18., Fuchs), 2:0 Lahr, Foulelfmeter (65., Hofer)
Gelbe Karten: Lahr - Ball-Wegschlagen (65.) / Jähring (29.), Lauterbach T. (58.), Kolar (64.), Höcht (77.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Sebastian Cornely (DJK Mühlbach)
Tore: 0:1 Schmidt M. (23.), 0:2 Pandel (32.)
Gelbe Karten: Schüßler (59.), Weiß (62.) / Schäll (58.), Uluca (69.), Pandel (76.)
Zuschauer: 150 | Schiedsrichter: Julian Schäff (SC Maroldsweisach)
FSV Erlangen-Bruck: Asamoah 1,9, Zillig 2,1, Marx 1,9, Messingschlager 1,8, Winkelmann 2,9 (85. Rastoder), Hummel 2,8 (90. Pörschmann), List 2,0, Wolf 2,3, Pankey 2,5, Slama 1,9, Elperin 2,6 / Hochmuth, Lala, Heim, Nöhring, Guggenberger
Tore: 1:0 List (4., Slama), 1:1 Goetz (15., Klarner), 1:2 Brechtelsbauer S. (38., Distler X.), 2:2 Zillig (51., List), 3:2 Slama (57., Wolf)
Gelbe Karten: Zillig - Foulspiel (23.), List - Meckern (63.), Winkelmann - Foulspiel (83.), Asamoah - Zeitspiel (90.), Hummel - Foulspiel (90.+2), Messingschlager - Foulspiel (90.+5) / Brechtelsbauer J. - Foulspiel (51.), Distler X. - Foulspiel (52.)
Zuschauer: 150 | Schiedsrichter: Niklas Hampel 1,5
Tore: 1:0 Haag (7., Schimm), 2:0 Angermeier (24., Raufer), 2:1 Peeters (45., Möckel), 2:2 Greef H., Foulelfmeter (52., Peeters), 3:2 Reischl T. (73., Haag), 3:3 Ismail (90., Peeters)
Gelbe Karten: Kol (27.), Enzingmüller (48.) / Schelenz (13.), Gareis (72.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Wolfgang Hellert (FC Lindach)
FC Eintracht Münchberg: Lang J., Ott, Lang F. (67. Hüttemann), Söllner, Köhler J. (75. Sen), Hackenberg, Kolb (67. Strößner), Frank T., Stumpf (67. Eren C.), Köhler L. (85. Deger), Lang T. / Kurth, Richter
Tore: 1:0 Köhler L. (10., Frank T.), 2:0 Söllner (45.), 3:0 Köhler L. (59., Frank T.), 4:0 Hüttemann (71., Köhler L.)
Gelbe Karten: Lang F. (11.) / Caliskan (34.), Damrot (36.), Tonka (36.), Vonzin (45.+1), Deniz M. (49.) | Rote Karten: - / Caliskan (51.)
Zuschauer: 320 | Schiedsrichter: Alexander Arnold (DJK Waldberg)

Meist gelesene Artikel