Artikel vom 27.07.2022 21:30 Uhr
Frühes Eigentor entscheidet: Zirndorf unterliegt Wendelstein knapp
So richtig rund lief der Saisonstart für den ASV Zirndorf bisher nicht: Gegen Wendelstein gab es eine 0:1-Heimniederlage.
fussballn.de / Petschner

Diesen Artikel...

Der 2. Spieltag der Bezirksliga Süd startete am Mittwochabend mit sechs Partien, wobei die SG Herrieden erneut siegreich blieb (2:1 gegen Wettelsheim) und die Liga weiter anführt. Hilpoltstein (3:0 gegen Dombühl), Meckenhausen (2:0 in Greding) und Wendelstein (1:0 in Zirndorf) holten die ersten Siege. Ebenso rehabilitierte sich Aufkirchen für seine Auftaktpleite durch ein 3:0 über Schlusslicht Woffenbach.
Von Lukas Petschner


Bei herrlichem Wetter war der FC Wendelstein zu Gast in Zirndorf zum 2. Spieltag der Bezirksliga Süd. Beide Mannschaften warteten noch auf ihren ersten Saisonsieg, nachdem Zirndorf gegen Feuchtwangen und Wendelstein beim ESV Ansbach-Eyb jeweils mit einem Unentschieden vom Platz gegangen waren.

Früher Schock für die Zirndorfer

Ganz unglücklich geriet Zirndorf (in rot) durch ein Eigentor von Patrick Zwingel früh in Rückstand.
fussballn.de / Petschner

Bereits nach zwei Minuten klingelte es im Zirndorfer Kasten. Nach einem hohen Ball von der halblinken Seite, der per Kopf in Richtung des Tores verlängert wurde, kam es zu einem Abstimmungsproblem in der Zirndorfer Hintermannschaft, welches ein äußerst unglückliches Kopfball-Eigentor durch Patrick Zwingel zur Folge hatte. Mit dem Rückstand in den Knochen kam der ASV dann eher schwer ins Spiel, agierte meist eher mit langen Bällen und war aber bemüht die Kontrolle zu übernehmen. Der FC Wendelstein stellte die Räume gut zu und agierte aus einer kompakten Grundordnung heraus. Strafraumszenen und große Torchancen waren allerdings eher Mangelware, das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. Nach 20 Minuten lag Samir Tatarevic dann aber der Ausgleich auf dem Fuß. Nach einem langen Ball von Dieng kam er aus halbrechter Position zum Abschluss, wurde aber noch entscheidend von Tim Höfner gestört, weshalb der Abschluss nicht perfekt gelang. Trotzdem war Torhüter Ünal nur mit den Fingerspitzen dran und Kapitän Fürst konnte den Ball schließlich vor der Torlinie klären. Zirndorf wurde im Verlauf der Partie besser und kam unter anderem durch Standards zu gefährlichen Aktionen. In der 35. Minute setzte Oliver Graßler einen Freistoß vom linken Strafraumeck nur knapp über das Tor. In der Folge wurden beide Mannschaften nicht mehr zwingend genug in ihren Offensivbemühungen und so ging es mit dem 0:1 in Halbzeitpause.

Der Zirndorfer Trainer Martin Herrmann versuchte unter anderem durch Spielerwechsel nochmal einen Impuls zu setzen.
fussballn.de / Petschner

In der zweiten Halbzeit kam es zu mehreren Spielerwechseln beider Mannschaften, bevor das Spiel wieder an Fahrt gewann. In der 75. Spielminute hatte dann Tatarevic eine Kopfballchance nach einer Westendarp-Ecke, setzte den Abschluss allerdings knapp neben das Tor. Fast im Gegenzug kam dann auch Wendelstein zu einer guten Gelegenheit durch Marcel Poetsch, doch der Zirndorfer Keeper Döllfelder war zur Stelle. Zirndorf konnte zum Ende nicht mehr den entscheidenden Druck aufbauen und so blieb es beim 0:1.

Zirndorf lief dem Rückstand bis zum Ende nach und wartet noch auf den ersten Saisonsieg.
fussballn.de / Petschner

Somit empfängt der FC Wendelstein mit nun mehr vier Punkten im Rücken die SG TSV/DJK Herrieden am kommenden Samstag, der ASV Zirndorf muss mindestens bis Sonntag auf den ersten Saisonsieg warten, ehe es zum Auswärtsspiel beim FC Dombühl geht.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Bildergalerie



Ergebnisse Bezirksliga Süd


Tabelle Bezirksliga Süd

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
13
32:16
26
3
13
24:19
24
4
13
33:22
23
5
13
20:17
20
6
13
20:18
20
8
13
30:22
19
9
13
22:20
19
10
12
22:20
17
11
12
19:19
17
12
12
17:21
14
13
12
15:18
14
14
13
14:35
12
15
13
10:29
7
16
13
8:28
5
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Bezirksliga Süd

Lauterhofen
-
 0:2
Tore: 0:1 Reule (38.), 0:2 Halbmeyer (65.)
Gelbe Karten: Wastl An. (58.), Geitner M. (68.), Reim (72.) / Halbmeyer (61.), Kamm M. (74.), Gutmann (75.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Elias Küffner (ASV Pegnitz)
Tore: 1:0 Emmendoerfer (8.), 2:0 Pfeifer (66.), 2:1 Bunz (85.)
Gelbe Karten: - / Dürnberger J. (58.), Bunz (80.), Döbler (87.), Renner S. (87.)
Zuschauer: 220 | Schiedsrichter: Fabian Bauer (TSV Markt Nordheim)
Tore: 0:1 Eigentor (1.)
Gelbe Karten: Lange (81.) / -
Zuschauer: 130 | Schiedsrichter: Andreas Peplinski (Post SV Nürnberg)
Hilpoltstein
-
 3:0

Vorschau Bezirksliga Süd