Börsen-Ticker

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sparkasse Nürnberg

Jugendtrainer für Großfeld gesucht

Der FSV Stadeln sucht noch dringend Jugendtrainer (Großfeld) für die kommende Saison. Wer Lust...

Trainer für 2. Mannschaft gesucht

Der ASV Veitsbronn Siegelsdorf sucht für seine zweite Mannschaft noch einen Trainer für die...

Torwart für Kreisliga gesucht

Nürnberg Kreisligist sucht einen Torwart zur Verstärkung für die 1. Mannschaft. Bei Interesse oder Fragen...

Trainer für 2. Mannschaft gesucht

Der SC Germania sucht für seine zweite Mannschaft (A-Klasse) einen neuen Trainer. Bei Interesse...

Spieler für neue B-Klassen-Mannschaft gesucht

Eine neue B-Klassen-Mannschaft (BK7 Nürnberg/Fr.) DJK BFC Polonia II sucht Verstärkung auf allen Positionen....

fussballn.de – Saisonbogen

fussballn.de – Archiv

Ex-Nationalspieler zum SC Germania!

Der Teamgeist soll wieder passen, dafür hat man beim SC Germania im Winter an einigen Stellschrauben gedreht. Foto: Detlef Knispel

Cedric Bastos spielte schon gegen fünf deutsche Weltmeister / Germanen vorerst ohne Berisha / Dinc: Stimmung im Team steigt, Störfeuer gelöscht

Da ist dem SC Germania ein echter Transfercoup gelungen! Der frühere U21-Nationalspieler Cedric Bastos (26) wechselt aus Luxemburg zum Nürnberger Kreisligisten. Außerdem hat sich im Team von Serdar Dinc einiges getan während der Winterpause. Fünf Neue kamen, sieben Spieler stehen hingegen nicht mehr im Kader, darunter auch Spielmacher Edisan Berisha, der vorerst bei den Germanen pausiert.

Knapp acht Jahre ist es her, da spielte die U21 des DFB in der EM-Qualifikation gegen Luxemburg. Standesgemäß gab es ein 6:0 für Deutschland, allein Sami Khedira markierte drei Treffer, Mesut Özil, Rouwen Hennings und Baris Özbek trafen ebenfalls für das Team, bei dem FCN-Keeper Thorsten Kirschbaum im Tor stand und neben Khedira und Özil mit Jerome Boateng, Benedikt Höwedes und Mats Hummels fünf spätere Weltmeister spielten - Manuel Neuer saß zudem auf der Bank.

U21: Deutschland - Luxemburg

Der Screenshot zum U21-EM-Qualifikations-Spiel vom 25. März 2008 zeigt einige Namen späterer Weltmeister - und den von Cedric Bastos, der mit der Nummer 11 im zentralen Mittelfeld der Luxemburger auflief.
Quelle: transfermarkt.de

Als zentrale Figur bei Luxemburg und einer der jüngsten Spieler auf dem Platz spielte Cedric Bastos im offensiven Mittelfeld. Jene Position oder die auf dem Flügel könnte Bastos nach der Winterpause in der Kreisliga einnehmen, wenn der 26-Jährige für den SC Germania Nürnberg aufläuft. Tom Hovington sorgte dafür, dass Bastos künftig nicht nur sein Arbeitskollege, sondern auch sein Mitspieler sein wird.

"Cedric hat schon vor der Winterpause ein paar Mal mittrainiert. Man sieht sofort, dass er über eine super fußballerische Ausbildung verfügt und ein richtig Guter ist, der uns sicher weiterhelfen wird", sagt SCG-Coach Serdar Dinc. "Es ging nun um die Vertragsauflösung mit seinem Verein in Luxemburg, aber das nimmt nun alle seinen Gang, so dass er bald für uns spielberechtigt sein wird", erklärt Abteilungsleiter Tobias Brandl.

Brandl und Dinc legten bei den Veränderungen im Winter vor allem Wert auf Charaktere, die dem Teamgeist gut tun. "Die Stimmung in der Truppe, der Spaß beim Fußball, das ist das Wichtigste. Da galt es einige Störfeuer zu löschen und uns aber auch sportlich weiterhin gut aufzustellen. Ich bin guter Dinge, dass uns das sehr gut gelungen ist. Man merkt schon jetzt, dass die Jungs richtig motiviert und heiß sind", so Dinc.

Neben Bastos konnten vier weitere Neuzugänge verpflichtet werden. So freut man sich in Schniegling über die Verstärkung durch junge Offensivspieler mit sehr viel Qualität. So wie Dorin Prelipcean, der von Vatanspor kommt und sich schon längere Zeit mit starken Leistungen für höhere Aufgaben empfohlen hat. "Wir haben ihn schon länger beobachtet. Er ist ein schneller, dribbelstarker Spieler, aber ein ruhiger Charakter. Ich bin froh, dass er sich für uns entschieden hat", so Dinc. In jenes Beuteschema fällt auch Levent Chasan, der nach einem halben Jahr beim Post SV nun zu Germania kommt.

Dorin Prelipcean

Dorin Prelipcean (links) verpasste mit Vatanspor im Vorjahr nur knapp den Aufstieg in die Kreisklasse, verstärkt nun den SC Germania.
Foto: fussballn.de

Der Chasan-Transfer erfolgte praktisch im Tausch mit jenen von Keeper Andreas Roskoschek, der nun das Tor am Ebensee hüten wird. Der Abgang auf der Torhüter-Position soll wiederum durch Erdem Semiz kompensiert wird, der über seinen Kumpel Emre Gürses den Weg von Dergahspor zum SCG fand. Außerdem neu in Schniegling: Varis Aras, der zuletzt beim TV Glaishammer spielte.

Den Verein hat hingegen Deniz Arici verlassen. Der hoch veranlagte, aber laut Germanen-Führung "nicht immer disziplinierte" Offensivspieler wechselte zum ambitionierten B-Klassisten Turnerschaft Fürth.

Der Wechsel von Aljosa Janjic hingegen hat vor allem berufliche Gründe. Da der Mittelfeldmann nicht mehr regelmäßig trainieren kann, zog er es vor, zum FC Serbia in die A-Klasse zu wechseln, wo bereits sein Bruder Bojan kickt.

Nicht mehr im Kader stehen vorerst ebenfalls aus beruflichen Gründen Karokh Imail und Anil Karaca. Disziplinarischer Natur sind hingegen die Pausen von Sanel Causevic und Edisan Berisha. "Sandi hat unter seinen Möglichkeiten gespielt, war selbst unzufrieden, so etwas drückt auf die Stimmung. Dann gab es einen Zwischenfall in der Halle. Wir haben uns nun vorerst sportlich von ihm getrennt in einem sachlichen Gespräch. Da spielt es auch keine Rolle, dass er ein Arbeitskollege von mir ist, da muss ich als Trainer konsequent sein und aufs Wohl der Mannschaft schauen", erklärt Dinc.

Edisan Berisha

Haderte zu sehr mit sich und bekam nun eine Denkpause: Edisan Berisha.
Foto: D. Knispel

Da Berisha aber signalisiert hat - obwohl man ihn freigestellt hat - den Verein eigentlich nicht verlassen zu wollen, stattdessen Besserung gelobt, muss die Türe für ihn nicht dauerhaft verschlossen bleiben.

Mit den Verstärkungen im Winter, aber auch mit den Rückkehrern aus dem Lazarett (Kartalis, Gürses und Zarkov) erhofft sich Abteilungsleiter Brandl einen erneuten Aufschwung in der Mannschaft: "Wir haben das im vergangenen Jahr gut hinbekomme, vielleicht gelingt es uns ja erneut die Rückrunde zu rocken. Wir wollen zeigen, dass man mit uns noch immer rechnen kann." Dinc bewertet die Transfers "absolut positiv", verweist aber auf den schweren Auftakt nach dem Winter in Roßtal und Deutenbach. "Sollten wir da bestehen, können wir jeden schlagen. Wenn wir am Ende zwischen Platz vier und sechs die Saison abschließen, haben wir unser Ziel mehr als erreicht."

Serdar Dinc

Blick voraus: Mit einem guten Start könnte der SC Germania um Trainer Serdar Dinc von Tabellenplatz sechs noch einmal oben angreifen. Noch wichtiger scheint aber die Entwicklung des Teams im Hinblick auf die kommende Saison.
Foto: fussballn.de

Dabei sind sich Brandl und Dinc einig, dass man die Rückrunde vor allem nutzen möchte, um sich weiter als Mannschaft einzuspielen, schon in Hinblick auf die kommende Saison. "Ich denke, dafür haben wir gute Typen bekommen, mit denen wir auf dem richtigen Weg sind."

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Letzte Änderung am Donnerstag, 28 Januar 2016 18:48
Marco Galuska

Inhaber / Chefredakteur

Liga-Partner
Ergebnisse
präsentiert von:
Tabelle
präsentiert von:
# Mannschaft Sp. Pkt.
1 Tuspo Roßtal 3 9
2 SV Poppenreuth 3 7
3 SV Burggrafenhof 3 7
4 STV Deutenbach 3 7
5 FC Stein 3 6
6 SC Germania 3 6
7 DJK Eibach 3 5
8 SV Eyüp Sultan 3 5
9 ASV Weinzierlein 3 4
10 TB Johannis 88 3 4
11 TSV Fischbach 3 3
12 Post SV 3 2
13 SV Raitersaich 3 1
14 DJK Oberasbach 3 0
15 SpVgg Nürnberg 3 0
16 TSV Südwest 3 0
Vorschau
präsentiert von:
4. Spieltag
26.08.2016
18:30 Roßtal Tuspo Roßtal  -  DJK Nbg.-Eibach Eibach
27.08.2016
15:00 Deutenbach STV Deutenbach  -  FC Stein Stein
28.08.2016
15:00 Fischbach TSV Fischbach  -  SV Raitersaich Raitersaich
15:00 Post SV Post SV Nbg.  -  ASV Weinzierl.-W. Weinzierlein
15:00 Burggraf. SV Burggrafenhof  -  TB St. Johannis 88 Nbg. Johannis 88
15:00 Oberasbach DJK Oberasbach  -  SV Fürth Poppenreuth Poppenr.
15:00 Eyüp Sultan SV Eyüp Sultan N.  -  SC Germania Nbg. Germania
15:00 Südwest TSV Südwest Nürnberg  -  SpVgg Nürnberg SpVgg Nbg.
Torjäger
präsentiert von:
fussballn.de empfiehlt: