Börsen-Ticker

  • 1
  • 2
  • 3
Sparkasse Nürnberg

(Spieler-)Trainer sucht Team

(Spieler-)Trainer, 32 Jahre alt und selbst Defensivspieler sucht zur kommenden Saison eine ambitionierte und...

Campo Ballissimo - Das Fußballcamp kommt…

Der FC Bayern Kickers veranstaltet vom 01.09.-03.09.2017 ein Campo Ballissimo Fußballcamp und alle Jungen...

Erfahrener Trainer sucht neue Herausforderung

Hallo zusammen. Hab mich jetzt lange genug ausgeruht und suche eine neue Aufgabe als...

fussballn.de – Winterbogen

fussballn.de – Archiv

A-Klasse 7 2016/17

A-Klasse 7 2016/17

VfL-II-Coach Alexander Heidt im fussballn.de-Kurzinterview

Nach einem durchschnittlichen Saisonstart setzten sich die Langwasseraner in den vergangenen Spieltagen im Tabellenmittelfeld fest. 16 Punkte, 35 Tore und fünf Siege stehen aber auch 55 Gegentreffern und neun Niederlagen gegenüber. Laut Trainer Alexander Heidt liegt dem VfL Nürnberg viel an der Verjüngungskur der Herrenmannschaften. Wir haben uns mit ihm über die bisherige Saison unterhalten.

Worzeldorf II-Coach Schüßler und Falkenheim II-Trainer Steinbach im fussballn.de-Kurzinterview

Beide Teams liegen mit Rang zwölf und zehn noch in der gefährdeten Abstiegszone und dürfen sich noch lange nicht zurücklehnen. Der SC Worzeldorf II sieht seinen Vorsprung auf die DJK Eintracht Süd (vier Punkte) dahin schmelzen, während auch der TSV Falkenheim II die Blicke nach unten richtet. Im direkten Duell konnten sich die Falkenheimer vor der Winterpause beim SCW II knapp mit 3:2 durchsetzen.

Mehmet Ugur stellt sein Amt zu Verfügung

Mit einem Paukenschlag geht das Jahr 2016 für die DJK Bayern zu Ende: Trainer Mehmet Ugur legt sein Traineramt zum 31. Dezember 2016 nieder und möchte den Verein gerne verlassen. Die Nachfolge wurde schnell geregelt: Bis zum Saisonende werden die beiden bisherigen Kapitäne der DJK, Bogdan Kruk und Konstantin Jakob, die Mannschaft trainieren.

Ex-Spielleiter nun als Trainer beim A-Klassisten

Vor der Saison wurde Ayhan Can bereits als Trainer bei der DJK Eintracht Süd vorgestellt - die Zusammenarbeit wurde aber noch vor Rundenbeginn wieder beendet. Auf der Suche nach einem neuen Trainerjob landete der Ex-Rangierbahnhofer dann beim Türk SV Gostenhof, den er in der Vorsaison bereits als Spielleiter unterstützt hatte. Im Gespräch mit fussballn.de begründet der 46-Jährige seine Entscheidung, die Mannschaft innerhalb der A-Klasse 7 zu wechseln.

Post-Trainer Ortakasapbasi und Sparta-Coach Misetic im Kreuzverhör beim fussballn.de-Interview

Nur einen Punkt trennen in der Tabelle den Post SV III (4. Platz) und die DJK Sparta Noris (6. Platz) und während die Spartaner damit ganz zufrieden sind, strebt man bei der Fusionself noch Höheres an. Die Trainer Soner Ortakasapbasi und Dragan Misetic wurden von uns mit Fragen gelöchert, bevor es nun endgültig in die Winterruhe geht.

Interviewduell zwischen Zirndorfs Jochen Eichner und Rangers Tom Steuber

Eine Hinrunde ohne Niederlage, 41 Punkte, nur zehn Gegentore - der TSV 1861 Zirndorf strotzt unter Coach Gerd Boetticher nur so vor Superlativen. Auch beim Aufsteiger ESV Rangierbahnhof II läuft es mit Trainer Tom Steuber rund. Platz drei, drei Spiele weniger mit zehn Punkten Rückstand lassen ebenfalls auf eine erfolgreiche Hinserie schließen. Zirndorfs Spielleiter Jochen Eichner und Rangers-Coach Tom Steuber haben sich nun unseren Fragen gestellt.

Mišo Živković übernahm den FC Serbia zu Saisonbeginn und mischt nun kräftig im Aufstiegsrennen mit

Nur eine Niederlage, 78:15-Tore, 40 Punkte - wenn nur dieser Platz zwei nicht wäre. Der FC Serbia schwimmt im Moment auf einer Erfolgswelle in der A-Klasse 7, an der einer besonderen Anteil hat. Warum Serbias Trainer Mišo Živković zuerst nur Spieler war, nun aber Trainer ist und in Zukunft eine Klasse höher kicken will, verrät er uns im fussballn.de-Interview.

Heiko Schober ist neuer Trainer bei der DJK Eintracht Süd.

Petar Brainovic bleibt dem Verein als Spieler erhalten

Die DJK Eintracht Süd hat mit sofortiger Wirkung Heiko Schober (38) als Trainer der 1. Mannschaft engagiert und einen Nachfolger für Petar Brainovic gefunden, der dem Verein aber als Spieler erhalten bleibt. Schober, der zuletzt beim TSV Emskirchen und vor allem über viele Jahre beim BSC Erlangen als Coach aktiv, soll den A-Klassisten nach der Winterpause aus dem Tabellenkeller führen.

Klare Favoritensiege von Zirndorf und Serbia / Eintracht Süd überwintert auf Relegationsplatz

15. SPIELTAG: Mit einem 9:0-Kantersieg (gegen die DJK Bayern) beschloss der TSV 1861 Zirndorf seine hervorragende Hinrunde, während auch der FC Serbia (6:1 bei der DJK Eintracht Süd) noch keinen Winterschlaf hielt. Die DJK Sparta Noris (5:3 beim ATV 1873 Frankonia II) konnte ebenfalls siegen. Der GSV Megas Alexandros und der SC Worzeldorf II trennten sich hingegen mit einem 3:3-Unentschieden.

Verfolger bis auf einen Punkt am Primus dran / Eintracht Süd oder Worzeldorf II - wer überwintert auf den Abstiegsrängen?

15. SPIELTAG: Trotz der generellen Absage konnten bereits zwei Partie vom 15. Spieltag ausgetragen werden, die restlichen fünf sollten am Sonntag folgen. Aus dem Dreikampf mit dem ESV Rangierbahnhof II (beim TSV Falkenheim II) ist vorerst nur noch ein Zweikampf zwischen dem TSV 1861 Zirndorf (gegen die DJK Bayern) und dem FC Serbia (bei der DJK Eintracht Süd) geworden. Außerdem tritt die DJK Sparta Noris (beim ATV 1873 Frankonia II) zu Hause an, während im Abstiegskampf der SC Worzeldorf II beim GSV Megas Alexandros ran muss.

Nur auf Kunstrasen durfte gespielt werden: Alle anderen Mannschaften hatten Zwangspause / VfL II bezwingt Gostenhof spät

15. SPIELTAG: Durch den Dreierpack von Sebastian Oestheimer durfte der Post SV III seinen achten Sieg in dieser Saison bejubeln. Mit 3:2 gewannen die Poster beim KSD Hajduk II und schoben sich damit auf Rang vier. Auch der VfL Nürnberg II konnte seine Partie für sich entscheiden: Mit 3:1 siegte die Heidt-Elf gegen den Türk SV Gostenhof. Die übrigen fünf Partien sollen am Sonntag nachgeholt werden.

Verfolger bis auf einen Punkt am Primus dran / Hajduk II, Eintracht Süd oder Worzeldorf II - wer überwintert auf den Abstiegsrängen?

15. SPIELTAG: Aus dem Dreikampf mit dem ESV Rangierbahnhof II (beim TSV Falkenheim II) ist vorerst nur noch ein Zweikampf zwischen dem TSV 1861 Zirndorf (gegen die DJK Bayern) und dem FC Serbia (bei der DJK Eintracht Süd) geworden. Hinter den sich zwei Spielen in Verzug befindenden Rangers lauern der Türk SV Gostenhof (beim VfL Nürnberg II), der Post SV III (beim KSD Hajduk II) und die DJK Sparta Noris (beim ATV 1873 Frankonia II). Im Abstiegskampf muss der SC Worzeldorf II beim GSV Megas Alexandros antreten.

Seite 1 von 3