Börsen-Ticker

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sparkasse Nürnberg

Testgegner für die Vorbereitung gesucht

Der SC Eckenhaid, aktuell KL 2 Erl/Pegn., sucht für die Wintervorbereitung noch Testspiele für...

SG Nürnberg Fürth 1883: Trainer gesucht

Die SG Nürnberg-Fürth 1883, für Top-Rahmenbedingungen bekannt, sucht noch zwei Trainer(innen) für den Grundlagenbereich...

Trainer sucht neue Herausforderung im Herrenbereich

Trainer und Ex-Profi-Spieler (36) mit UEFA B-Lizenz und 3 Jahre Erfahrung mit Aufstieg in...

Aufgabe als Trainer im Herrenbereich gesucht

Hallo, ich bin Mitte 20, erfahren aus dem Juniorenbereich und möchte mich im Herrenbereich...

Neu gegründete Mannschaft sucht Testgegner

Neugegründete 3. Mannschaft der DJK Bayern Nbg. (nächste Saison B-Klasse) sucht Testspielgegner im Oktober...

fussballn.de – Saisonbogen

fussballn.de – Archiv

A-Klasse 7 2016/17

A-Klasse 7 2016/17

Das letzte Duell zwischen dem TSV Falkenheim II (in blau) und der DJK Eintracht Süd (in rot) liegt gute zwei Jahre zurück. Damals ging es im Entscheidungsspiel um die Meisterschaft in der B-Klasse.

Bauen die 61er den Spitzenrang aus? / Derbys auf dem Plan

7. & 8. SPIELTAG: Ein Doppelspieltag steht an und er könnte bereits einige richtungsweisende Entscheidungen parat halten. Sowohl für den TSV 1861 Zirndorf, da sich Platz zwei (Post SV III) und drei (ESV Rangierbahnhof II) im direkten Duell die Punkte wegnehmen, als auch für den ATV 1873 Frankonia II, der gleich gegen zwei direkte Konkurrenten aus dem Tabellenkeller spielt (TSV Falkenheim II, KSD Hajduk II). Derbys stehen ebenfalls an: Der GSV Megas empfängt den DJK Bayern (beide tragen ihre Heimspiele am Krugsportplatz aus) und der TSV Falkenheim II reist zur DJK Eintracht Süd über die Schießmauer.

Spieler auf falschem Pass eingesetzt: Zirndorf-Spiel mit 0:2 gewertet und sechs Punkte abgezogen

Die Tabelle in der A-Klasse 7 muss erneut neu geschrieben werden! Bereits zum zweiten Mal in dieser noch jungen Saison ist die DJK Eintracht Süd von einer Spielwertung samt Punktabzug betroffen. In der Partie gegen den TSV 1861 Zirndorf am 5. Spieltag, die nach 90 Minuten torlos endete, wurde von der DJK ein Spieler mit einem falschen Pass eingesetzt. Das Kreissportgericht hat die Begegnung nun mit 2:0 für die Zirndorfer gewertet und der Eintracht obendrein sechs Punkte abgezogen.

Zirndorf, Post III und Rangers II mit Siegen / Serbia fertigt Gostenhof zweistellig ab / ATV 1873 II mit erstem Punktgewinn

6. SPIELTAG: Der ATV 1873 Frankonia II (1:5 gegen den FC Serbia und 2:2 gegen die DJK Eintracht Süd) war am Wochenende im Doppeleinsatz, während das Spitzentrio weiter siegreich blieb. Der TSV 1861 Zirndorf (4:0 gegen den TSV Falkenheim II), der Post SV III (2:1 gegen den VfL Nürnberg II) und der ESV Rangierbahnhof II (2:1 gegen den SC Worzeldorf II) holten ihre nächsten Dreier. Ebenfalls erfolgreich waren der FC Serbia (10:0 gegen Türk SV Gostenhof) und die DJK Bayern (3:1 gegen den KSD Hajduk II). Die DJK Sparta Noris und der GSV Megas Alexandros trennten sich mit einem 1:1-Unentschieden.

Die DJK Eintracht Süd (in blau) geht mit einem neuen Trainer in den 6. Spieltag.

Neuer Eintracht-Coach im Kurz-Interview / Top-Trio mit vermeintlich leichten Aufgaben

6. SPIELTAG: Leichte Aufgaben gibt es für die Kellerkinder am Sonntag nicht: Der TSV Falkenheim II (beim TSV 61 Zirndorf), der SC Worzeldorf II (beim ESV Rangierbahnhof II) und der KSD Hajduk II (bei DJK Bayern) müssen auswärts ran. Der VfL Nürnberg II will sich beim Post SV III behaupten. Außerdem genießen die DJK Sparta Noris (gegen den GSV Megas Alexandros) und der FC Serbia (gegen den Türk SV Gostenhof) Heimrecht. Zudem tritt die DJK Eintracht Süd mit Trainer Petar Brainovic beim ATV 1873 Frankonia II, der am Wochenende doppelt ran muss, an.

Die Liason zwischen der DJK Eintracht Süd und Sascha Bauer hat ein schnelles Ende gefunden.

Trennung von Sascha Bauer / Petar Brainovic neuer Mann an der Seitenlinie

Nur fünf Spieltage ist die Saison 2016/17 in der A-Klasse 7 alt und schon hat sie den ersten Trainerwechsel: Die DJK Eintracht Süd und Sascha Bauer gehen ab sofort getrennte Wege. Unterschiedliche sportliche Auffassungen und Ziele als Trennungsgründe angegeben. Bereits beim gestrigen Spiel war mit Petar Brainovic ein neuer Coach an der Seitenlinie aktiv.

Falkenheim II und Hajduk II mit Punktgewinn / Zirndorf nur Remis bei Eintracht Süd / VfL II mit nächstem Dreier

5. SPIELTAG: Nach zwei Tagen Dauerregen fielen die Partien Worzeldorf II - Post SV III und Megas Alexandros - FC Serbia buchstäblich ins Wasser. Der TSV 61 Zirndorf (0:0 bei der DJK Eintracht Süd) bleibt trotz des Remis Tabellenführer, während der ESV Rangierbahnhof II (3:0 gegen den Türk SV Gostenhof) aufholen konnte und weiter seine weiße Weste behält. Die Punkteteilung erkämpften sich auch die bisherigen Kellerkinder TSV Falkenheim II (2:2 gegen die DJK Bayern) und der KSD Hajduk II (3:3 gegen die DJK Sparta Noris). Der VfL Nürnberg II setzte sich außerdem zuhause mit 3:1 gegen den ATV 1873 Frankonia II durch.

Der VfL Nürnberg II (in grün) konnte bereits seinen ersten Sieg einfahren, der SC Worzeldorf II (in weiß) wartet hingegen weiterhin.

Zirndorf und Post III weiter im Fernduell / Falkenheim II will Wiedergutmachung / Bleibt der VfL II in der Spur?

5. SPIELTAG: Die Topteams müssen auswärts ran: Der TSV 61 Zirndorf (bei der DJK Eintracht Süd), der Post SV III (beim SC Worzeldorf II) und der ESV Rangierbahnhof II (offiziell beim Türk SV Gostenhof, aber Spielort getauscht) kämpfen als Gast um Zähler. Der TSV Falkenheim II (gegen die DJK Bayern) und der KSD Hajduk II (gegen die DJK Sparta Noris) hoffen weiter auf die ersten Punkte, ebenso der ATV 1873 Frankonia II (beim VfL Nürnberg II). Außerdem treffen GSV Megas Alexandros und der FC Serbia aufeinander.

10:3-Sieg über Falkenheim II / Rangers II gegen Megas mit Torfestival / VfL II siegt in Worzeldorf

4. SPIELTAG in Zahlen: eine Rote Karte, sieben Spiele, 45 Tore und 263 Zuschauer. Die Top drei der Tabelle, der TSV 61 Zirndorf (5:2 gegen den ATV 1873 Frankonia II), der Post SV III (2:0 gegen den Türk SV Gostenhof) und der ESV Rangierbahnhof II (6:4 gegen den GSV Megas Alexandros) durften die nächsten Siege bejubeln. Auch die DJK Bayern (2:1 gegen die DJK Eintracht Süd) und die DJK Sparta Noris (10:3 gegen den TSV Falkenheim II) konnten einen Dreier einfahren. Der KSD Hajduk II (1:6 beim FC Serbia) und der SC Worzeldorf II (0:3 gegen den VfL Nürnberg II) hingegen bleiben weiter ohne Punktgewinn.

Der TSV 61 Zirndorf (in rot) könnte bei einem eigenen Sieg und einem Ausrutscher der Konkurrenz bereits die alleinige Tabellenführung übernehmen.

ATV 1873 II zu Gast in der Bibertstadt / Post III empfängt Gostenhof zum Verfolgermatch / Kellerduell in Worzeldorf

4. SPIELTAG: Der TSV 61 Zirndorf (gegen ATV 1873 Frankonia II), der Post SV III (im Verfolgerduell gegen den Türk SV Gostenhof), der ESV Rangierbahnhof II (gegen GSV Megas Alexandros) und die DJK Bayern (gegen die DJK Eintracht Süd) dürfen zu Hause ihre Spitzenplätze verteidigen. Der TSV Falkenheim II (bei der DJK Sparta Noris) und der KSD Hajduk II (beim FC Serbia) wollen die ersten Punkte der Saison, ebenso der SC Worzeldorf II und der VfL Nürnberg II, die beide ebenfalls noch gar keine Zähler vorweisen können.

Im Eimer ist sprichwörtlich das Auftaktremis der DJK Eintracht Süd - zusätzlich wurden drei Punkte abgezogen.

4:4 gegen Rangers II wird mit 0:2 gewertet / Drei-Punkte-Abzug wegen fehlender Spielberechtigungsnachweise

In der A-Klasse 7 musste die Tabelle korrigiert werden. Per Urteil des Kreissportgerichts wurde die Partie vom 1. Spieltag zwischen der DJK Eintracht Süd und dem ESV Rangierbahnhof II (4:4) mit 0:2 gewertet. Obendrein wurde die DJK mit einem Punktabzug von drei Zählern bestraft.

Post III mit weißer Weste auf Rang zwei / Serbia, Gostenhof und DJK Bayern punkten dreifach

3. SPIELTAG: Mit einem souveränen 10:1-Sieg beim VfL Nürnberg II schiebt sich der TSV 61 Zirndorf auf den ersten Rang. Der Post SV III (2:1 beim GSV Megas Alexandros), der Türkische SV Gostenhof (5:0 beim SC Worzeldorf II) und die DJK Bayern (1:0 beim ATV 1873 Frankonia II) durften jeweils Auswärtssiege feiern. Die DJK Eintracht Süd und die DJK Sparta Noris trennten sich mit einem 2:2-Unentschieden, während nebenan der TSV Falkenheim II mit 4:6 gegen den FC Serbia verlor.

Der TSV 61 Zirndorf (in rot) geht als großer Favorit ins Duell mit dem VfL Nürnberg II.

VfL II empfängt Zirndorf / Post III vor Bewährungsprobe / Hajduk II - Rangers II abgesagt

3. SPIELTAG: Die beiden Spitzenreiter Post SV III (beim GSV Megas Alexandros) und der TSV 61 Zirndorf (beim VfL Nürnberg II) müssen auswärts ran. Zum DJK-Duell treffen sich Eintracht Süd und Sparta Noris, derweil wollen der SC Worzeldorf II (beim Türk SV Gostenhof) und der ATV 1873 Frankonia II (gegen die DJK Bayern) den ersten Sieg landen. Ebenso spekulieren der TSV Falkenheim II und der FC Serbia im direkten Duell auf den ersten Dreier.

Seite 1 von 2

Liga-Partner
Ergebnisse
präsentiert von:
Tabelle
präsentiert von:
Vorschau
präsentiert von:
Torjäger
präsentiert von:
fussballn.de empfiehlt:
fussballn.de empfiehlt: